Auf ein Neues | Juli 2019 Teil 3


Hier geht es zu Teil 2 von diesem Zyklus


23.06.2019 Spritze plus 7.5 Tage, IUI plus 6 Tage

Es zwickt immer noch sehr oft im Bauch bzw. zieht dann durchgehend in den Leisten. Abends zieht es rechts im Bauch so, als hätte ich mir dort etwas gezerrt (also wenn man sich dort etwas zerren könnte). Meine Haut wird schlechter; innerhalb von einem Tag wachsen vereinzelte Pickel und der eine am Kinn ist wieder einer von diesen tiefen, fiesen.

Ich horche ständig in mich hinein.

So langsam könnte die Einnistung statt finden. Ich frage mich, ob ich nicht vielleicht schon etwas merken müsste?!


25.06.2019 Spritze plus 9.5 Tage, IUI plus 8 Tage

Eisprung plus 8 Tage; nun wird es spannend, ob der zweite Strich auf dem Schwangerschaftstets noch verschwindet und vor allem, ob er wieder stärker wird. Für mich sehen der Test von heute und der von vorgestern ziemlich gleich aus. Ich glaube, von nun an werde ich wieder täglich testen, auch wenn mich das in den kommenden Tagen wahnsinnig machen wird – aber ich kann so mit einer Enttäuschung besser umgehen.

Ich habe gerade auch den zweiten und dritten Teil vom letzten Zyklus veröffentlicht; täglich rufen Leute die Übersichtsseite mit dem Kinderwunsch auf; da scheinen also wirklich welche wissen zu wollen, wie es weiter ging. Hachhachhach. Dabei will ich keinen absichtlich auf die Folter spannen; der zeitliche Abstand hilft mir aber sehr, daß ich freier schreiben kann. Diese Beiträge erscheinen dann nämlich nicht mehr auf der Startseite, sondern verstecken sich ein wenig. Ausserdem habe ich dann schon etwas Abstan dzum Erlebten. Ist besser so.

Wenn ich nun neue Beiträge freischalte, ist das immer so ein komisches Gefühl; diese in der Vergangenheit geschriebenen Kinderwunschgedanken sind wie eine zweite, unterhalb liegende Ebene auf diesem Blog – für mich noch mehr als für Euch die Ihr hier mitfiebert, denn ich habe den ganzen Alltag drum herum noch besser in Erinnerung und was teilweise an den einzelnen Tagen noch so alles passiert ist. Sehr verrückt, das Ganze!

Ich hasse dieses Abwarten gerade sehr.

Das Leistenziehen die letzten Tage.

Die Hoffnung, die ich mir nicht machen will und doch machen möchte, weil positive Einstellung und so…


27.06.2019 Spritze plus 11.5 Tage, IUI plus 10 Tage

Es ist spannend! Heute hatte ich wieder einen minimalen Hauch auf dem Test, genauso schwach wie gestern. Gestern hatte ich zwar kaum noch Leistenziehen, aber wenn dann abends. Und ich musste ziemlich oft Pipi machen, wobei die Blase aber nie richtig voll war.

Oh Mann, meine Gedanken schwirren schon wieder los und ich wünschte, ich könnte die Zeit etwas vordrehen!!! Bitte laß diesen zweiten Strich wieder erscheinen!!!

Wenn ich den Abbaurechner bemühe und 2 Tage zurückrechne (der gibt ca den Wert im Blut an), liegt der HCG Wert im Urin zwischen 8 und 3 bzw 6 und 2 iU/L – also alles zwischen ganz schwach positiv und eben diesem Hauch von Hauch, den ich gesehen habe.


28.06.2019 Spritze plus 12.5 Tage, IUI plus 11 Tage

Mich starrt ein negativer Test an.

Ich habe wenig Hoffnung, dass das morgen anders aussieht.

Ich denke an die Überweisung, die ich demnächst wegen des neuen Quartals wieder abholen muss und an die 3. IUI, die wahrscheinlich genau in meine kurze Bürozeit im August fallen wird. Ich denke an das neue Artikelbild, das ich erstellen muss für den dann 22. Zyklus. 22! Was für eine Zahl! 21 Mal bisher gehofft, gebangt und doch wieder ganz tief gefallen. 21 Mal den vorraussichtlichen ET ausgerechnet. 21 Mal überlegt, wie wohl diese Schwangerschaft verlaufen würde und ob alles gut geht. 21 Mal gefürchtet, dass es nach einem positiven Test doch noch eine Fehlgeburt gibt. 21 Mal gehofft, dass es das Geburtshaus noch gibt und ich dort eine Hebamme finde. Mir 21 Mal wieder und wieder dieses Gedanken verboten, die doch viel zu weit in die Zukunft gehen. Aus gutem Grund wie ich erfahren musste.

Ich habe einen harten Klumpen in meinem Bauch und frage mich, warum ich mir nur wieder Hoffnungen gemacht habe, wo ich die Probleme doch kenne:

Mein Alter. Meine Eizellen. Die lahmen Schwimmerchen. Die Statistik.

Ist doch alles Scheiße!

Ich fühle mich gerade sehr allein, als ich meine beiden Menstassen auskoche. Ich werde sie wohl wieder brauchen.


29.06.2019 Spritze plus 13.5 Tage, IUI plus 12 Tage

Der Test heute früh war beim Durchlaufen sehr lange rosa und hatte dann eine ganz schwache Linie, die aber mit dem Rosa- Verwischten wieder beinahe ganz verschwand. Ich habe Bauchmuskelkater, der aber höchstwahrscheinlich vom Yoga gestern kommt. Aber als sich mein Unterleib beim Mittagsschlaf mit der Jüngsten hart wie Stein anfühlt und nachmittags nettes Leistenziehen auftaucht, da keimt dann doch wieder Hoffnung auf…


30.06.2019 Spritze plus 14.5 Tage, IUI plus 13 Tage

Nichts, nada, der Test bleibt weiss. Am liebsten würde ich mir die Blutabnahme morgen schenken – aber die Krankenversicherung will es dann ggf. doch schwarz auf weiss haben und daher gehe ich hin :(

Testreihe nach Ovitrelle mit 10er Schwangerschaftstests
2. Testreihe nach Ovitrelle mit 10er Schwangerschaftstests

01.07.2019 Spritze plus 15.5 Tage, IUI plus 14 Tage

Heute musste ich den Bub zur Blutabnahme mitgenommen, der durfte nämlich nicht zur KiTa, weil er sich gestern vor lauter geschlucktem Poolwasser/ wegen zu viel Eis/ wegen der Hitze oder wegen der Aufregung übergeben hatte.

Einen Test heute morgen habe ich mir trotz Bauchziehen geschenkt und auf Frustshoppen hatte ich auch keine Lust mit Knirps im Anhang. Morgen also das Negativ am Telefon bestätigen lassen, dann auf die Mens warten und einen ganzen Zyklus Pause machen. Na gut, Pause ist relativ: Ich muss die neue Überweisung abholen und am 21. Zyklustag wieder zur Voruntersuchung. Aber davon abgesehen: Ruhe! Ich bin so froh darüber!


02.07.2019 Spritze plus 16.5 Tage, IUI plus 15 Tage

Als ich zuerst ein paar Minuten zu früh und dann etwa 1 Stunde nach der genannten Uhrzeit in der KiWu- Praxis anrief, hörte ich dennoch immer das gleiche: das Ergebnis sei vom Arzt_in noch nicht freigegeben, Entschuldigung.

Ein paar weggeschobene Gedanken später (“Bitte keinen niedrigen HCG- Wert, das würde nur wieder eine nicht intakte Schwangerschaft und jede Menge Zeitverlust bedeuten!”) kam dann endlich der erlösende Rückruf: “Leider negativ, Frl. Null.Zwo. Tut uns leid, dass es nicht geklappt hat.”

Aber ich war einfach nur erleichtert: jetzt stehen wieder alle Zeichen auf Neuanfang!

Also wieder auf ein Neues, bei Zyklustag 1 wieder Bescheid geben und dann gehts auch schon bald weiter, nämlich mit dem Pausenzyklus.


Ich habe wieder meine Ausgaben diesen Zyklus dokumentiert:

Eventuell unbeauftragte Werbung aufgrund von Markennennung

Ovitrelle 250 μg (ca. 6.500 i.E.) von Merck, 1 Fertigpen:
53 Euro = 100% Eigenanteil (Apotheke vor Ort)

Männervitamine 30 Kapseln: 4 Euro (Drogerie)

Vitamin E 600N/ 400mg von Doppelherz 40 Kapseln:
8.50 Euro (Drogerie)

Gingko 100mg 40 Kapseln von Mivolis (ehem. dasgesundeplus):
4.25 Euro (Drogerie)

Gesamt: 69.75 Euro


3 Gedanken zu „Auf ein Neues | Juli 2019 Teil 3

  • 24. Juli 2019 um 23:20
    Permalink

    Ja, ich fiebere mit! Und ich habe allerhöchsten Respekt vor dir, dass du uns alle so offen teilhaben lässt ❤️. Und ich frage mich, was du machen würdest, wenn du wirklich schwanger wärst… und es dein Arbeitgeber über diese Seite erfahren würde…?

    Antwort
    • 25. Juli 2019 um 7:51
      Permalink

      Hallo Daniela!
      Wie Du vielleicht schon gemerkt hast, vergeht immer etwas Zeit bis zur Veröffentlichung, ob ich damit aber die kompletten 12 Wochen bis zum halbwegs sicheren Zeitpunkt umbekäme, wird sich im Fall der Fälle zeigen. Ausserdem befinde ich mich ja gerade eh in Elternzeit und bin nur wochenweise als Urlaubsvertretung im Büro.
      Rein rechtlich brauche ich meinem AG bis zur Geburt nix zu sagen, Schwangerschaft ist Privatsache ;) Praktisch ist es schon besser wegen Arbeitsschutz und vor allem wegen Mutterschutzkram und Elternzeitplanung. Aber wie gesagt, aktuell ist eh Elternzeit.

      Antwort
  • 8. August 2019 um 13:55
    Permalink

    Hallo,

    Ich verfolge auch deine Artikel über die Behandlung gespannt ☺️
    Auf die zweite Schwangerschaft haben wir auch sehr laaaange (2,5 Jahre) warten müssen. Wir waren auch in der Kiwupraxis. Bei uns gabs (außer lahme Spermien) nix was gegen eine weitere Schwangerschaft (sekundäre Sterilität hört sich ja schrecklich an 😩)spricht. Bei der 3. IUI hat’s dann geklappt-ich fühle mit dir und drücke euch die Daumen! (Ich habe auch die gleichen Medikamente wie du bekommen). Es ist -im Nachhinein betrachtet- eine nicht so schöne Zeit in meinem Leben gewesen (dieses monatliche hoffen und dann die Enttäuschung).
    Viel Kraft!
    LG, Marret
    PS: der ungewollt „große“ Altersabstand von knapp 4 Jahren zwischen den Kindern ist auch nicht unbedingt schlecht 😉
    Und jetzt bin ich gerade mit dem 3. Kind schwanger, das klappte wieder einfach so. Keine Ahnung wieso 🤔

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!