DIY | Faltenrock ohne Schnittmuster

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten


Ich hatte mir schon immer einen Faltenrock gewünscht. Doch die meisten saßen in der Taille (mag ich nicht) oder waren mir zu kurz oder aus einem fiesen Stoff, so dass ich die Suche irgendwann aufgab.

Daher reizte es mich ungemein, mir jetzt selbst einen zu nähen (wo ich ja endlich Nähen kann!). Lange schaute ich nach einem passenden Stoff, bis ich schlussendlich bei einem Canvas in Leinenoptik hängen blieb. Eigentlich ganzjährig tragbar und von den Farben her passend zu den roten, halbhohen Schuhen, die ich besitze. Aber auch zu meinen flachen schwarzen Schnürern oder eben Sandalen.

Das Tutorial lief mir bei der Suche nach einem Schnittmuster über den Weg und nach einigen Skizzen legte ich einfach los!

Stoff & Material

Canvas mit Blumen in rot/ pink in Leinenoptik aus 80% Baumwolle und 20% Polyester von Traumbeere mit ca. 200g/m².

Die Stoffmenge ist abhängig vom 3fachen Hüftumfang, von der gewünschten Länge und davon, ob man ihn aus einem Stück näht oder stückeln möchte/ muss. Ich musste stückeln, da das Muster nicht längs, sondern quer gedruckt war.

Weiterhin verwendete ich einen Reißverschluss mit 20cm Länge und ein BH- Häkchen.

Schnittmuster

Keines, nach Anleitung bzw. Youtube- Video von MeerDIY

Genähte Größe

Auf Maß, d.h. nach meinem eigenem Hüftumfang von 96cm und nach eigener Wunschlänge.

Ich schnitt 10cm Breite für den Bund zu, was ich beim nächsten Mal auf 15- 20cm ändern werde und 70cm Länge für die Rockbahnen, was bei mir übers Knie reicht und bei einem breiteren Bund ggf. angepasst wird.

Änderungen zum Schnittmuster

Ich habe oberhalb des Reißverschlusses ein BH- Häckchen ergänzt, damit im Sitzen nicht so viel Zug auf den RV ausgeübt wird.

Außerdem musste ich nachträglich zwei kleine Abnäher in den Bund machen, da der Rock ein wenig zu tief saß.

Bemerkungen/ Schwierigkeiten

Der Faltenrock wird nach dem Hüftumfang genäht. Je Kellerfalte braucht man die 3fache Länge an Stoff, man braucht also insgesamt den 3fachen Hüftumfang an Breite zzgl. Nahtzugabe für das Einnähen des Reißverschlusses.

Für die Kellerfalten sucht man sich am Besten ein gerades Maß, z.B. 10 Falten a 9cm bei einem Hüftumfang von 90cm. Oder 9 Falten a 10 cm.

Bei meinem Hüftumfang hatte ich eine Faltenbreite von 8cm gewählt und daher hat mein Rock 12 Falten (96cm : 12 = 8cm). 10 Falten a 9,6cm wäre auch viel aufwändiger beim Abmessen und Legen der Falten geworden.

Eintrag in mein Skizzenbuch mit Berechnungen für Stoffzuschnitt und Kellerfalten
Eintrag in mein Skizzenbuch mit Berechnungen für Stoffzuschnitt und Kellerfalten

Bestellt hatte ich 3,00m Stoff mit ca.1,40m Breite (bei mir 96cm Hüftumfang x 3 = knapp 3 Meter).

Was ich online nicht gesehen hatte bzw. nicht sehen konnte: das Muster läuft quer zum Stoff, d.h. die Blumen wären auf dem Rock von links nach rechts „gewachsen“. Ich wollte sie aber von unten nach oben „wachsen“ haben, musste dann also doch 3 Stoffstücke aneinander nähen.

Das mittlere Stoffstück schnitt ich mit 96cm (= 4 ganze Falten) plus rechts und links jeweils 1cm Nahtzugabe zu, die  beiden äußeren Stoffstücke mit ebenfalls 96cm (4 Falten jeweils) plus 1cm Nahtzugabe auf der einen und vorsichtshalber 6cm Nahtzugabe auf der anderen Seite für den RV zu.

Nach dem Versäubern der Schnittkanten und dem Zusammennähen der 3 Stoffstücke nähte ich wie empfohlen schon den Saum um.

Das anschliessende Falten legen und Bügeln war zwar eine Fließarbeit, akkurates Arbeiten lohnt sich da aber sehr. Ich versteckte die beiden Stoßkanten des Stückelns jeweils im Inneren einer Falte auf der einen Seite genau im Knick (siehe Skizenbuch).

Den RV wollte ich genau mittig zwischen zwei Falten im Rücken haben.

Danach müssen die Falten mit einer Naht an der Bundseite gesichert werden. Nochmaliges Bügeln empfiehlt sich.

Kellerfalten legen und fixieren
Kellerfalten legen und fixieren

Von der Bundseite aus steppte ich dann die Falten jeweils 6cm nach uten Richtung Saum ab, auch da sollte man die Falten mit Stecknadeln fixieren.

Die beiden Nahtzugaben für den RV kürzte ich erst danach, so dass der RV genau zwischen zwei Kellerfalten liegt, also steppte ich links und rechts getrennt.

Größere Nahtzugabe für Reißverschluss beim Faltenrock
Größere Nahtzugabe für Reißverschluss beim Faltenrock

Den Bund hatte ich im Vorfeld als Tunnel genäht, was zwar nicht nötig gewesen wäre, aber die Verbindung zwischen Rock und Bund etwas einfacher machte.

Erst ganz zum Schluss wird der Reißverschluss eingenäht, den ich etwas tiefer anlegte, um oben noch ein BH- Häkchen auf der Innenseite des Bundes zu ergänzen.

Midi- Rock mit Kellerfalten und RV im Rücken
Midi- Rock mit Kellerfalten und Reißverschluss im Rücken

Fazit

Der Rock schwingt fantastisch, ist trotz des Canvas nicht zu schwer und mein absolutes Lieblingsstück geworden!

Er macht einfach gute Laune und ich werde mir bestimmt noch einen zweiten nähen!

Faltenrock auf Maß
Faltenrock auf Maß

Meine Maße:
Größe: 180cm
Gewicht: ca. 68kg
Brustumfang: 87cm
Unterbrustumfang: 77cm
Taille: 81cm
Hüfte: 99cm breiteste Stelle
Für Röcke/ Hosen auf der Hüfte nehme ich 95-96cm
Sehr lange Arme, sehr lange Beine, Schulterlänge oft zu kurz

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: