Auf ein Neues | Juni 2019 – Teil 2

Hier gehts zum 1. Teil von diesem Zyklus


17.05.2019 Zyklustag 11

Anstatt dass ich die Praxis anrufe, kommen sie mir zuvor. Nach den Blutwerten ergeben sich folgende Zeiten:

Ich soll mir in der Nacht zu Sonntag um 3:10 Uhr die Spritze setzen. Was ist das bitte für eine Zeit?! Da muss ich mir den Wecker auf 30 Minuten früher stellen, damit ich das mit der Injektion auch hinbekomme. Orrr!

Und wie gedacht dann Montag Insemination, allerdings soll der Mann erst um 13:30 Uhr in der Praxis erscheinen, um 15:15 Uhr dann ich. Feinifein!


20.05.2019 Zyklustag 14 | Eisprung? | 1. Insemination

8:20 Uhr: Heute morgen ging es mir gar nicht gut. Obwohl ich gestern recht früh im Bett gewesen war, bemerkte ich noch vor dem Weckerklingeln das leichte Brummen in meinem Kopf. Ich bekam die Augen kaum auf, sie fühlten sich verquollen an und beim Aufbrühen meines Kaffees (der erste seit Samstag Nachmittag, denn auf der Blogfamilia hatte ich wohl doch etwas zu viel Kaffee gehabt) rumorte es ordentlich in meinem Bauch, bishin zu kurz vor Spucken müssen. Wie auch die Tests zeigen: Ich habe Schwangerschaftshormone in mir!

Dazu der extreme Schlafmangel, denn die ganze Berlinreise über habe ich miserabel geschlafen (ungewohntes Bett, ungewohnte Geräusche, Decke zu kurz, Party im Kiez, viel erlebt und viel gelaufen). Und dann noch das Setzen der Auslösespritze um 3 Uhr nachts- was aber wirklich gut klappte: ich hatte sie vorbereitet, angesetzt und mich innerlich noch eine Sekunde auf den Einstich vorbereiten wollen, da war sie schon von alleine durch die oberste Hautschicht geglitten und ich musste sie nur noch etwas tiefer drücken. Und dann natürlich den Injektionsknopf betätigen. Aber hey, ging alles super!

Jetzt – 2 Stunden nach dem Weckerklingeln – geht es mir viel besser, das Kopfweh verschwand von alleine (ich hatte nur einen halben Pott Kaffee) und die Übelkeit ist auch fast weg. Da mein Termin ja erst am Nachmittag ist, lege ich mich jetzt einfach nochmal hin. Bin ja ein bisschen “schwanger”. Oder auch nicht. Ach egal.

WaZiFuBo | Insemination

16 Uhr: Wir mussten heute auch wieder ein bisschen warten. “Wir” heisst der Mann und ich, denn der Mann überraschte mich und kam knapp 2 Stunden nach seinem Termin nochmal für meinen in die Praxis. Voll süß!!!

Im Behandlungszimmer begrüsste mich dann wieder ein neues Gesicht (der 4. Arzt_in der Praxis, eigentlich hatte ich mit Arzt_in Nr. 1 von ganz am Anfang gerechnet) und dann ging es auch schon los: uns wurde die dünne Spritze mit dem Namensschild und dem aufbereiteten Inhalt gezeigt, der etwa 4 Millionen gute Schwimmer enthalten soll. Meine TSH- Werte kamen nochmal auf den Tisch, die soll ich jetzt dochmal abklären lassen. Dann ging es auch schon auf den Stuhl und die ganze Prozedur war recht schnell vorbei. Ich wurde sogar gefragt, ob ich selbst abdrücken möchte! Ich war aber viel zu gespannt auf den Ultraschall, der dann folgte. Rechts zum Follikel wurde nicht viel gesagt (im Nachhinein schätze ich ihn so auf 18-20mm), der linke war dafür stolze 24mm im Durchmesser plus drum herum noch einige kleine. Die Gebärmutterschleimhaut wurde nicht vermessen, es hiess sie sei hoch aufgebaut und der helle Fleck darin sei der Inhalt der kleinen Spritze.

Was mir wirklich gut gefiel: Mehrfach hiess es “ToiToiToi” und es war schon fast eine ehrfürchtig-positive Stimmung im Raum (ganz im Gegensatz zum letzten Termin). Ich traute mich fast gar nicht danach zu fragen, aber wie sehe es aus, wenn es nicht klappt? Direkt weitermachen oder eher Pause? Und da zeigten sich die negativen Seiten der vielen Arzt_innen: Es wurde auf die vorigen Gespräche verwiesen, da sei das doch bestimmt schon Thema gewesen, und eigentlich würde man schon einen Pausenzyklus machen, in dem dann an Zyklustag 21 wieder der Vorultraschall statt fände. Oder, wenn man wolle, könne man auch umschwenken auf andere Verfahren, aber das müsse man dann gesondert besprechen. Jetzt gelte doch zunächst einmal der Termin zur Blutabnahme in 2 Wochen, oder nicht? *lächelt* *zeigtgedrückteDaumen* *ToiToiToi*

Da ich ein wenig über Clomifen und vor allem die “Nach”- Wirkungen bis in den Folgezyklus gelesen habe, bin ich dem doch nicht mehr so abgeneigt. Mal sehen.

20 Uhr: Inzwischen drückt es ganz nett rechts und links im Bauch. Ich habe Heisshunger und bin immer noch müde. Meine Brüste fühlen sich komisch und stramm an. Im Schlüpper bzw auf der Slipeinlage entdecke ich bräunliche Schlieren (aber auch nur weil die Einlage weiss ist), da wurde also Nachmittags ein kleines Gefäss verletzt. Das ist nichts Ungewöhnliches.


21.05.2019 Eisprung? Eisprung plus 1 Tag? Vielleicht rechne ich besser Spritze plus 2 1/2 und IUI plus 1?

Heute drückt es immer noch auf der rechten Seite. Scheinbar ist der Eisprung noch nicht (ganz) durch. Und die spannende Frage: Springen eigentlich beide Eier?

Ich habe spaßeshalber mal Ovulationstests und Schwangerschaftstests gemacht, wobei ich damit jetzt auch aufhören kann. Es bringt einfach nichts mehr, denn die Auslösespritze wird noch einige Zeit im Blut und damit im Urin sein und daher nicht nur die Schwangerschaftstests, sondern auch die Ovus anschlagen lassen (die reagieren oft auch auf das Schwangerschaftshormon).

Positive Ovus nach Ovitrelle
3 Tage lang knallpositive Ovus – der Auslösespritze sei Dank
Postiver Schwangerschaftstest und positiver Ovulationstest gleichzeitig
Postiver Schwangerschaftstest und positiver Ovulationstest – schöner wärs in 14 Tagen!

8 Tage nach der Spritze soll das HCG laut Abbau- Rechner bei mir immer noch zwischen 8 und 3 IU/Liter im Blut sein, d.h. am Tag danach ist auf jeden Fall mit den gleichen Werten im Urin zu rechnen, wenn nicht sogar noch einen weiteren Tag später. Erst 12 Tage nach Spritze müsste ein Urin- Schwangerschaftstest negativ bleiben.

Aktuell befinde ich mich in der sogenannten Warteschleife. Ausser Progesteron nehmen, abwarten und Teetrinken können wir jetzt nichts mehr tun – nachgelegt haben wir gestern abend aber noch ;)


Hier gehts zum 3. Teil von diesem Zyklus


2 Gedanken zu „Auf ein Neues | Juni 2019 – Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!