Auf ein Neues | Juli 2019, Klappe die Zweite

04.07.2019 Zyklustag 1

Gestern ging es schon ein bisschen los, heute dann richtig :/

Heisst auch: Eine ganze Woche ohne Sport!!! So ne Kacke, echt!

Bisher waren nämlich die Vormittage wegen dem krankem Bub zu voll (Übergeben und Bindehautentzündung), dazu hielten mich die neuen Katzen in Atem, heute & morgen geht es erst einmal nicht ohne Blutbad und übermorgen ist Wochenende und damit alle zuhause. DöDöm.

Schon im letzten Zyklus (genau 11 Tage nach der IUI und damit genau an dem Tag, als meine Hoffnung schon wieder mit einem negativen Test in viele kleine Scherben zerbröselte) kam Post von der KiWu- Praxis mit einem Brief für die Krankenkasse des Mannes und der Bitte zur Vorlage. “Therapieplan: In- Vitro- Fertilisation mit intrazytoplasmatischer Spermieninjektion” (Abgekürzt: ICSI).

Allerdings steht da keine Anzahl bzw. würde ich davon ausgehen, dass nur eine gemeint ist.

Mit dabei die letzten Ergebnisse von meinen Ultraschalluntersuchungen und von den Spermiogrammen vor & nach der Aufbereitung für die IUI.

Weiterhin: Brief ist datiert vom 17.06., kam aber bei uns an am 28.06. – aber die Zeit drängt ja dieses Mal nicht (zum Glück!).

Leider stehen keinerlei Preise mit bei der Aufstellung von GOÄ – Ziffern, das interessiert mich aber ziemlich.

Als ich zum Bluttest da war, hakte ich nochmal bei zwei Dingen nach: Eigentlich ist für die ICSI auch explizit eine andrologische Untersuchung des Mannes vorgeschrieben (nicht jeder Urologe ist auch Androloge; die Voraussetzung dieser Untersuchung steht u.a. auf der Homepage der KiWu-Praxis), ob die überhaupt noch nötig sei und ich dafür schonmal einen Termin vereinbaren soll.

Ich bekam gestern den Anruf, dass diese Untersuchung nur für die GKV notwendig ist und wir abwarten müssen, ob die Versicherung des Mannes diese Untersuchung auch fordert. Denn meine GKV würde nur zur Erstattung herangezogen und daher die andrologische Untersuchung nicht erforderlich sein. Man würde die Unterlagen für die GKV auch schon vorbereiten und mir zukommen lassen. Aha.

Ich persönlich erwarte ja wieder riesigen Papierkrieg mit der Versicherung des Mannes… Seufz. Hoffentlich bekommen wir mit den Unterlagen für die GKV auch mal eine Kostenübersicht (mit dem Brief rechne ich dann in 10 Tagen oder so *augenroll*

Aber es gibt Neuigkeiten! Laut Ärzteblatt soll man ab 30. August Anträge für Zuschüsse vom Land NRW stellen dürfen! Das würde dann nochmal etwas weniger Eigenanteil bedeuten!

Den offiziellen Förder- Check kann man nun endlich auch durchklicken und pro ICSI könnten wir bis zu 900 Euro beantragen.




20.07.2019 Eisprung plus 6 etwa

Ich glaube, ich habe diesen Zyklus den Eisprung verpasst, also mit den Ovus nur den absteigenden Peak erwischt. Ist auch egal, ich hatte eh nur getestet, um mein Gefühl bestätigt zu wissen.

An Zyklustag 10 zog und piekte es nämlich ordentlich im Unterleib, Zyklustag 11 wurde der Ovu morgens nur langsam positiv, genauso wie am späten Nachmittag. Am Tag danach blieb er morgens negativ. Eisprung geschätz also Zyklustag 11 oder 12, aber ganz gut genutzt ;)

Dann ging es auch schon in unseren kurzen Urlaub, in dem ich weiterhin unter Strom stand bei unserer riesigen Familienrunde (insgesamt 17 Personen) und vor allem wegen eines Kindes (dem Sohn), auf den man immer !!! ein Auge haben musste. Er schoss ständig quer und schlief noch später als zuhause ein.

Ich schlief auch im Urlaub nachts sehr schlecht und hatte das Gefühl, den Grossteil der jeweils kurzen Nächte nur zu dösen. Aus meinem Schnupfen wurde einen Tag vor der Abfahrt eine Nebenhöhlenentzündung und ich bekam zudem noch Halsweh.

Ich kenne das mit dem schlechten Schlaf ebenfalls aus der Frühschwangerschaft, genauso wie ich ja schon öfters um den positiven Test erkältet war, und nun zähle ich doch wieder die Tage bis zum ersten möglichen Test – obwohl ich mir gar keine Hoffnungen machen will! Zu chaotisch und stressig waren die letzten Wochen, und ausserdem: Warum jetzt, wenn es unter weitaus besseren Bedingungen in den letzten beiden Zyklen schon nicht klappte?!

Aber ich habe im Urlaub neben Sonne, Wind und Sand zwischen den Zehen auch die Nachmittage/ Abende mit lecker Bierchen am Strand oder Wein am Abend genossen. Das ergab sich so und ich hatte mir eh vorgenommen, mir diesen Zyklus um nix einen Kopf zu machen. Aber gar nicht so einfach, denn:

Der Papierkrieg beginnt!

Die KiWu- Praxis hatte mir die Unterlagen für meine GKV zur Erstattung fertig gemacht, die wirklich noch vor unserem Urlaub ankamen (und nicht von unserem Katzensitter aus dem Briefkasten gezogen wurden *puh*). Bei dem geschätzten Endpreis sind der Mann und ich erst einmal in Ohnmacht gefallen. Egal, beantragen kann man ja mal. Und wenn das mit dem Land NRW auch noch kommt, dann wäre das so super! Also die Unterlagen zur Sicherheit für uns eingescannt und dann den Wisch schnell an meine GKV weitergeschickt.

Von der kam in unserer Abwesenheit schon Antwort, die leider keine Bewilligung samt Stempel erhielt, sondern die Bitte um eine Übersicht, was denn davon die Kasse des Mannes übernehmen wolle. Ausserdem mit Frist zum 08. August. Seufz.

Der weitere Fahrplan sieht nun wie folgt aus:

  • Mens: 13.04.
  • Voruntersuchung für 1.IUI: 03.05.
  • Mens: ab 07.05.
  • Einnahme Medikament 1.IUI: 11.-15.05.
  • Genehmigte Behandlungspläne liegen beide vor
  • Kontrolle 1.IUI: 16.05.
  • 1. Insemination: 20.05.
  • Bluttest 1.IUI: 03.06.
  • Mens: ab 05.06.
  • Voruntersuchung 2.IUI: 06.06.
  • Einnahme Medikament 2.IUI: 09.-13.06.
  • Kontrolle 2.IUI: 14.06.
  • 2. Insemination: 17.06.
  • Test 2.IUI: 01.07.
  • Mens: ab 04.07.
  • Voruntersuchung 3.IUI: 24.07.
  • Mens: vorr. ab 29.07.
  • Einnahme Medikament 3.IUI: vorr. 03.-07.08.
  • Kontrolle 3.IUI: vorr. 08.08./09.08.
  • 3. Insemination: vorr. 12.08.
  • Test 3.IUI: vorr. vorr. 26.08.

22.07.2019 Eisprung plus 8

Ich bin gerade einfach nur mega genervt von dem ganzen Papierkram und lag letzte Nacht lange wach, weil ich über den zeitlichen Ablauf, unsere Finanzen und die Belastung mega Gedankenkarrussell hatte :(

Ansonsten habe ich gaaaar keine Anzeichen und richte mich innerlich wieder auf eine Null- Runde ein. Ist ja nix Neues :(


24.07.2019 Eisprung plus 10 & Voruntersuchung 3.IUI

Zuerst die Fakten: Eisprung war wohl rechts, was sich auch mit meiner Einschätzung deckt. Gebärmutter unauffällig und gut aussehend (was immer das auch heissen mag in puncto Schleimhaut), rechts wurde ausserdem mit ca. 15mm (wenn ich das richtig behalten habe) das ehemalige Eibläschen, jetzt der Gelbkörper vermessen. [Recherche: ca. 9 Tage nach Eisprung beginnt dieser zu schrumpfen, im Fall einer Schwangerschaft vergrössert er sich jedoch. Ich fand aber nirgendwo eine Angabe, wie gross er überhaupt im Verhältnis zum Eibläschen sein soll. Hm.)

Blutabnahme 21. Zyklustag in der Kinderwunschpraxis
Blutabnahme, die tausendfünfhundertachtundsiebzigste oder so. Ich zähle schon gar nicht mehr mit.

Ausserdem hiess es “rechts 7 AFC und links 5 AFC”; ich vermute Antralfollikel, also Anlagen, aus deren Gesamtheit sich ein oder zwei richtige Eibläschen entwickeln/ entwickelt haben. [Recherche: AFC = Antral Follicle Count, also richtig vermutet] 

Es gab ein neues Rezept für Clomifen zum Stimulieren, für Ovitrelle zum Auslösen des Eisprungs und auch Progesteron zur Unterstützung nach Eisprung. Letzteres löste ich noch nicht ein, da ich mal zählen muss, was ich noch zuhause habe. Ersteres ist aktuell wie aufgeschrieben von ratio*pharm nicht lieferbar, ich musste eine andere Firma nehmen und damit auch die 12 Euro Aufpreis akzeptieren.

Tja, und dann hatte ich noch versucht, über den HickHack mit den Abrechnungen und über die Kosten der ICSI zu sprechen.

1. Immerhin macht sich die KiWu- Praxis schon Gedanken, wie man die Anforderungen für den Landeszuschuss am Besten umsetzt.

2. Die Idee des Mannes bzgl. einer Abtretungserklärung (KiWu- Praxis rechnet direkt mit Krankenkassen ab) wurde verneint, weil die KiWu- Praxis ihrerseits schon eine Abtretung an eine andere Firma hat, die in der Regel zum Quartalsende Rechnungen im Namen der KiWu- Praxis an uns schickt. Ich bin nach wie vor ratlos, wie wir mehrere Wochen mit einem solchen Betrag in Vorkasse gehen sollen :(

Der Gesprächsteil über den Abrechnungs- Hickhack, der mir fast am wichtigsten war, fand im Beisein zweier wartender Arzthelfer_innen statt, vor denen mir das schon sehr unangenehm war. Immerhin gibt es noch einen “richtigen” Gesprächstermin für die ICSI, der aufgrund von Urlaubszeiten entweder in den nächsten 14 Tagen (das geht ja mal gar nicht mit meiner Urlaubsvertretung im Büro und den eh schon zu erwartenden Terminen zur 3. IUI) oder eben erst Anfang September stattfinden kann. Dann eben erst nach den Einschulungen und mit hoffentlich allen festen Zusagen zur Kostenübernahme. Wobei es dann bei diesem Termin auf jeden Fall um die eigentliche Durchführung gehen wird und ich auch dort den Abrechnungskram wahrscheinlich wieder von mir aus ansprechen muss.

Im Bus nach Hause musste ich wieder feste schlucken, um nicht loszuheulen.

Diese unklaren Kosten (wir wissen ja selbst von den IUIs noch nicht, welcher Anteil für uns als Selbstbeteiligung übrig bleibt) macht mir wirklich zu schaffen. Und dann gibt es ja auch keine Garantie, dass es bei der 1. ICSI klappt, sondern wieder nur eine Wahrscheinlichkeit!!! Laut IVF- Jahrbuch altersbedingt 20- 25% pro Versuch. Dazu eine Fehlgeburtsrate in gleicher Höhe, sollte es geklappt haben. Mir fällt es sehr schwer, da positiv zu denken. Zusammen mit dem Gefühl, dass es auch in diesem Pausenzyklus nicht geklappt hat, treibt mir das gerade echt die Tränen in die Augen.

Und wie ich schon im Frühjahr vermutete: Bei dem Papierkrieg und dem Vorgespräch im September werden wir wahrscheinlich erst im Oktober starten können. Womöglich auch erst im November, denn der Zuschuss vom Land kann ja erst nach Zusage der Krankenkassen beantragt werden und dann muss es auch noch mit dem Zyklus hin hauen. Und den Finanzen.

Ich denke immer wieder darüber nach, einfach das Handtuch zu werfen. Mir den Stress zu sparen. Aber der Mann macht einfach stoisch einen Schritt nach dem anderen und lässt sich da von den vielen Hürden wenig beirren; allein sein Festhalten an dem Babygedanken lässt mich gerade zögern mit dem Aufgeben.


26.07.2019 Eisprung plus 12 Tage

Sensibler 10er Facelle Frühtest ES plus 10 bis 12 – Leider alle Tests mit leichtem Hauch

Heute morgen starrt mich zum 3. Mal ein negativer Test an. Ich hatte es ja schon wieder geahnt bei NullKommaNull Anzeichen. Trotzdem wieder ein kleiner Faustschlag in die Magengrube. Ich möchte jetzt bitte sofort meine Mens bekommen, um wieder etwas zuversichtlicher zu werden!!! Aber stattdessen wird es mich wohl genau dann ereilen, wenn ich den ersten Tag meiner Urlaubsvertretung im Büro habe, was meine Stimmung nicht unbedingt hebt. Dazu diese abartige Hitze und die immer noch ungeklärte Finanzierungsfrage der ICSI.

Oh, wenigstens bei einer Sache wurde ich wohl erhört und entdeckte 2 Stunden nach dem letzten Schreiben Schmierblutungen.

Wenn die Mens dann morgen richtig durchkommt, sähe der Fahrplan nun so aus:

  • Mens: 13.04.
  • Voruntersuchung für 1.IUI: 03.05.
  • Mens: ab 07.05.
  • Einnahme Medikament 1.IUI: 11.-15.05.
  • Genehmigte Behandlungspläne liegen beide vor
  • Kontrolle 1.IUI: 16.05.
  • 1. Insemination: 20.05.
  • Bluttest 1.IUI: 03.06.
  • Mens: ab 05.06.
  • Voruntersuchung 2.IUI: 06.06.
  • Einnahme Medikament 2.IUI: 09.-13.06.
  • Kontrolle 2.IUI: 14.06.
  • 2. Insemination: 17.06.
  • Test 2.IUI: 01.07.
  • Mens: ab 04.07.
  • Voruntersuchung 3.IUI: 24.07.
  • Mens: ab 27.07.
  • Einnahme Medikament 3.IUI: 31.07.-04.08.
  • Kontrolle 3.IUI: vorr. 05.08./06.08.
  • 3. Insemination: vorr. 09.08.
  • Test 3.IUI: vorr. vorr. 23.08.
  • Vorgespräch ICSI: 04.09.

Hier geht es dann demnächst weiter…


Ich habe wieder meine Einkäufe diesen Zyklus dokumentiert:

Eventuell unbeauftragte Werbung aufgrund von Markennennung

Vitamin E 600N/ 400mg von Doppelherz 40 Kapseln:
8.50 Euro (Drogerie)

Gingko 100mg 40 Kapseln von Mivolis:
4.25 Euro (Drogerie)

DHA 30mg in Form von Krillöl 60 Stück:
13 Euro (Drogerie)

3μg B- Vitamin 12, 10mg Eisen, Jod 100μg und Folsäure 600μg von Doppelherz 30 Tabletten:
3.95 Euro (Drogerie)

Gesamt: knapp 30 Euro


Ein Gedanke zu „Auf ein Neues | Juli 2019, Klappe die Zweite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!