Auf ein Neues | November 2018

26.10.2018

Ich steige heute mittendrin ein, denn es ist schon Zyklustag 14 oder auch: Eisprungzeit!

Die 1. Zyklushälfte verging nämlich wie im Flug… Zuletzt war ich ziemlich krank und ausgeknockt gewesen: Eine eitrige Mandelentzündung mit Fieber und allen Fiesigkeiten in Rachen und Mund, die es da so gibt .

Davor sind wir mit der ganzen Familie 5 Tage im Urlaub gewesen.

Vor unserer Abfahrt lagen ausserdem noch 2 Einladungen und gefühlt dutzende negative Schwangerschaftstests, so dass ich die Gelegenheiten nutzen konnte *CinCin*

Ausserdem hatte ich mich von den negativen Tests mit dem Kauf einer Menstruationstasse abgelenkt, die ich dann [leider] auch ganz schnell einweihen konnte.

Nun also Eisprung, von dem ich schon dachte, wir können ihn wegen meiner Krankheit nicht nutzen – es passte dann aber jetzt doch ganz gut. Die Ovulationstests schlugen auch wieder super an, nur eben einen Tag später als die letzten Zyklen.

Diesen Monat bin ich vor lauter Stress und Reise und Krankheit gar nicht zum Teetrinken gekommen (da fehlt dann schon der geregelte Tagesablauf im Büro), so dass ich das jetzt einfach unter Stressreduktion verbuche. Stattdessen mache ich mit Zink weiter und habe beim Vitamin D ein bisschen draufgelegt, so daß ich nun auf 3.000i.E. komme – was zwar meist noch wenig ist, wenn ein Mangel diagnostiziert wurde, aber so ins Blaue hinein traue ich mich dann doch nicht mehr. Zum Vergleich: in FolioForte sind 800i.E. drin, bei einem Mangel lese ich bei vielen von täglichen Dosen von 10.000-20.000i.E.; zumindest am Anfang.

Ziemlich genau am Ende von diesem Zyklus ist dann auch der Termin bei meinem Gyn; es wäre der Hammer, wenn ich in diesen Termin mit einem schwach positiven Test gehen könnte – aber so etwas wage ich schon gar nicht mehr zu hoffen…


30.10.2018

Eisprung plus 4 Tage

Meine Angina scheint doch noch nicht ganz ausgestanden. Trotz einer Woche Antibiotikum! So sitze ich wieder in Wartezimmern herum und komme auf dumme Ideen, wie z.B. den voraussichtlichen Entbindungstermin im Internet auszurechnen, falls es klappen würde.

Der wäre am 20.07.2019

Oh Mann, das wäre zu schön! Genau zwischen June (Juni) und Jüngster (August), noch dazu um den 20. herum, den Tag ich ja liebe als Geburtstag! Beim Bub klingt es so schön mit zwanzig-elf-zwanzig-zwölf… Die Jüngste verpasste dieses Datum nur knapp (sie kam kurz nach Mitternacht am 21.).

Aber das ist alles schon wieder Orakelei, es sind alberne Hirngespinste, unnötige Hoffnungen und verschwendete Gedanken.


01.11.2018

Eisprung plus 6 Tage

Seit gestern früh zwickt und zwackt es immer wieder im Unterleib und in den Leisten. Es arbeitet da irgendetwas und ich versuche mir mein Kopfkino ganz schnell wieder auszureden (Fortbewegung der befruchteten Eizelle! Einnistung!)


05.11.2018

Eisprung plus 10 Tage

Auf den Frühtests ist nichts zu sehen. Und ja, ich habe zwei gemacht. Weil – hm. Weil… tja weil ich Hoffnung habe. Weil diesen Monat alles wieder so gut passte und es in der zweiten Zyklushälfte so oft im Unterleib gearbeitet hat. Weil ich mir so sehr wünsche, dass da endlich ein 2. Strich erscheint. Weil es doch endlich mal passieren muss!!!

Morgen vielleicht…


06.11.2018

Eisprung plus 11 Tage

Ich habe letzte Nacht geträumt, ich würde meine Mens bekommen und hätte dafür schon die Menstasse eingesetzt, die dann auch wirklich notwendig wurde. Seufz.

Die Frühtests waren wieder blütenweiss. Ob da noch etwas kommt? Ich kann nicht mehr daran glauben.

Habe stattdessen die Zyklen der letzten 12 Monate ausgedruckt, mit Notizen versehen und eine Art Anamnese- Bogen erstellt. In 3 Tagen ist der Gyn- Termin. Abends stolpere ich über “Pimp my Gebärmutterschleimhaut” und “Pimp my eggs” und lese dazu alles mögliche quer im Netz, bis ich (mal wieder) an einem Kinderwunsch- Blog mit mehreren künstlichen Befruchtungen hängen bleibe und mich erneut frage: Wie weit will ich überhaupt gehen?


07.11.2018

Eisprung plus 12 Tage

Der letzte Frühtest ist wieder negativ. Trage ich es morgens noch mit Fassung, zieht es mich mittags wieder tief ins Loch.


Hier geht es weiter…


FrlNullZwo

Als Fräulein Null.Zwo schreibe ich einen Blog über meine Patchworkfamilie: Frau + Mann + SchulKind (09/2009) + VorschulKind (11/2012) + KiTaKind (06/2014) + KleinKind (08/2016) Gestartet hatte ich den Blog über meinen Alltag und die Probleme als alleinerziehende und Vollzeit berufstätigen Mutter einer kleinen Tochter. Nachdem ich meinen jetzigen Partner kennenlernte, bekamen wir drei gemeinsame Kinder und leben nun als 6-köpfige Patchworkfamilie zusammen – mit Höhen und Tiefen und allem, was dazu gehört!

Ein Gedanke zu „Auf ein Neues | November 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!