Test Test Test Schwangerschaftstest

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten

Ich schrieb diesen Beitrag vor allem aus eigener Erfahrung, aufgrund von vielen eigenen Fragen und wegen diverser Artikel, die ich zu diesem Thema interessant fand und gerne dazu gesammelt weitergeben möchte.

Er ist weniger als wissenschaftliche Abhandlung, sondern mehr als Gespräch zu einer Freundin oder Schwester zu verstehen. Der Text entstand nach bestem Wissen und Gewissen, doch vorsichtshalber ergänze ich noch “und ohne Gewähr für die Richtigkeit aller Informationen”.


Inzwischen liegen 11 Jahre Kinderwunsch hinter mir, eine bestimmt mittlere dreistellige Anzahl von durchgeführten Schwangerschaftstests, insgesamt 3 Fehlgeburten, 4 geborene Kinder und eines trage ich aktuell im Bauch.

Ich habe Ende 2008 recht schnell angefangen, mich über die reine Rechenmethode hinaus mit meinem Zyklus zu befassen und trackte ihn zwischen den Schwangerschaften monate- und jahrelang mit den Methoden der natürlichen Familienplanung und/ oder mit Zervixbeobachtung plus Ovulationstests (die den Anstieg eines bestimmten Hormons messen, das wiederum den Eisprung kurz danach auslöst – mehr zu meiner Methode könnt Ihr hier nachlesen).

Ich bin immer so neugierig gewesen, dass ich bei triftigen Gründen (Sex in der Eisprungzeit oder körperliche Schwangerschaftsanzeichen) oft schon vor der fälligen Menstruation getestet habe, die Sticks auch auseinander baute, bei einem positiven Test gerne mehrere Tage in Folge testete oder aber auch bei einer Fehlgeburt den abfallenden Verlauf nachvollziehen wollte.

Ich war eine bekennende “Frühtesterin” und habe im Lauf der Jahre nicht nur viele eigene Erfahrungen mit diversen Schwangerschaftstests vor und nach fälliger Menstruation sammeln können, sondern auch die Erlebnisse von vielen anderen Frauen in diversen Internetforen mitverfolgt. Das fliesst vor allem in meine kleine Auswahl ganz unten im Beitrag mit ein.


Wann kann ich testen?

Die Bildung von HCG

Gehen wir zurück zum weiblichen Zyklus bzw. der befruchteten Eizelle und deren Einnistung.

Eine natürliche Schwangerschaft kann erst entstehen, wenn es einen Eisprung gegeben hat, die Eizelle von einem Spermium befruchtet wurde, sich ständig teilend durch den Eileiter in die Gebärmutter begeben hat und sich dort die Zellen aus ihrer bislang schützenden Hülle befreit haben (schlüpfende Blastozyste), um sich in die Gebärmutterschleimhaut einzugraben (Einnistung).

Erst dann nimmt der mittlerweile schon Embryo genannte Zellhaufen eine Verbindung mit dem mütterlichen Blutkreislauf auf.

Das Zusammenspiel der beteiligten Hormone sowie Botenstoffe und auch die Veränderungen der Schleimhaut für eine optimale Einnistung ist nicht nur komplex, sondern auch störanfällig.

Nicht selten bleibt die Entwicklung der befruchteten Eizelle aufgrund von Teilungsfehlern stehen oder etwas geht beim Schlüpfen oder der Einnistung/ Verbindung mit dem mütterlichen Blutkreislauf schief.

In der Regel (haha) erfolgt die Regelblutung 14 Tage nach dem Eisprung, bei fehlgeschlagener Einnistung kann sich die Regel aber auch ein paar Tage verspäten (das wird dann u.a. auch Fehleinnistung oder früher Abgang genannt).

HCG- Werte im Blut und Urin

Geht aber alles gut bei Befruchtung und Einnistung, dann steigen diverse Hormone an, die Menstruation wird meist komplett unterdrückt und vor allem die für den Heimtest (und auch für den Bluttest beim Arzt) interessante Untereinheit des HCGs, das β-HCG, ist mit seiner dann täglichen Steigerung zuerst Blut und dann auch im Urin nachweisbar.

Diese Unterscheidung zwischen Blutwert und Urinwert ist sehr wichtig; man sagt, dass der Anstieg des Blutwerts mit einer Zeitverzögerung von bis zu 2 Tagen im Urin ankommt.

Die Konzentration von β-HCG und die Sensitivität von Schwangerschaftstests

Es gibt inzwischen viele Urin- Frühtests für die Heimanwendung, die schon 4 Tage vor fälliger Regel durchgeführt werden können, aber zu diesem Zeitpunkt kein 100% sicheres Ergbnis garantieren.

Ein sehr sicheres Testergebnis erhält man laut Hersteller meist erst ab fälliger Regel oder Ausbleiben der Regel (= 1 Tag nach Fälligkeit).

Ich hatte das früheste, hauchzart positive Testergebnis ein einziges Mal 8-9 Tage abends nach dem Eisprung erhalten, den konnte ich allerdings nur grob eingrenzen. Sonst konnte ich eher erst am Morgen von Eisprung +10, meist sogar erst Eisprung +11 Tage positiv testen.

Ich persönlich kenne sogar zwei Tests, die bereits 6 Tage vor dem Ausbleiben der Periode (d. h. 5 Tage vor Fälligkeit der Periode) durchgeführt werden können. Allerdings beträgt der Normalwert im Blut auch unschwanger schon bis zu 5 IU/L (nach Einsetzen der Wechseljahre kann das sogar bis auf bis zu 10 IU/L steigen). Auch im Urin kann also immer HCG nachweisbar sein, dass sich auf einem sehr sensiblen Test dann als hauchzarte Linie abbilden könnte.

Daher würde ich immer dazu raten, keinen Urintest ab 5 mlU/ml zu verwenden (ein “5er Test”), sondern einen ab 10 mlU/ml zu nehmen (einen “10er Test”).

Viele Tests ab fälliger Periode sind mit einer Sensitivität von 20 oder 25 mlU/ml ausgezeichnet, die Urintests beim Gynäkologen oft sogar nur mit einer Sensitivität 50 mlU/ml.

Ich empfehle einen 10er Schwangerschaftstest, wenn man vor Fälligkeit testen möchte. Bei ausgebliebener Menstruation reicht ein Test mit 20er oder 25er Sensitivität vollkommen aus. Ein Test für zuhause kann ein positives Ergebnis zeigen, während der Urintest beim Gyn kurz danach negativ ausfällt.

Bis es die heutigen Schwangerschaftstests zur Heimanwendung so einfach im Handel zu kaufen gab, war es jedoch ein langer Weg.

Mittlerweile kann man fast überall einen Schwangerschaftstest kaufen; die etwas hochwertigeren sind in Apotheken und Drogerien und im Onlineversand erhältlich, die günstigeren zumeist nur im Internet v.a. über Amazon und Ebay.


Zeigt der Test das richtige Ergebnis an?

In diesem Abschnitt geht es um falsch positive Tests und sogenannte Verdunstungslinien oder falsch negative Tests “Bin ich vielleicht trotzdem schwanger, obwohl der Test nix anzeigt?”

Ein Urintest kann erst auf HCG reagieren, wenn dieses in ausreichender Menge im Urin vorhanden ist.

In der Regel sind die in Geschäft und Apotheken erhältlichen Urin- Schwangerschaftstest für die Heimanwendung so sicher, dass sie enthaltenes HCG auch wirklich anzeigen – wenn auch nicht immer in der angegebenen Konzentration, siehe dieser spannender Artikel aus dem Herbst 2017 in der Pharmazeutischen Zeitung über einen Labortest von Schwangerschafts(früh)tests: Die angegebene Sensitivität wird oft gar nicht erreicht!

Und hier noch mehr zu diesem Labortest sowie der Rolle der verschiedenen HCG- Arten (in Englisch): Strips of Hope: Accuracy of Home Pregnancy Tests and New Developments.

Beim Testen vor der Fälligkeit wird zumeist Morgenurin zur Durchführung empfohlen, denn der ist aufgrund der geringen Flüssigkeitsaufnahme in der Nacht am konzentriertesten. Bei manchen Frauen reagieren die Urintests aber deutlich besser mit 2. Urin oder am Nachmittag/ Abend.

Es gibt auch viele Frauen mit gut verlaufenen Schwangerschaften, bei denen ein Urintest für die Heimanwendung erst sehr spät (sprich deutlich nach dem Termin der erwarteten Periode) oder gar nicht richtig anschlug; das kommt aber eher selten vor und meist, wenn der Eisprung nicht genau eingegrenzt werden kann.

A: Falsch negativer Schwangerschaftstest

Ein negativer Schwangerschaftstest liegt nach meiner Erfahrung wirklich immer daran, dass zu wenig HCG im Urin enthalten ist bzw. der Teststreifen nicht so sensibel ist wie angegeben.

Ein negatives Ergebnis erhält man vor allem, wenn man zu früh testet (da man einfach zu neugierig ist), weil der Urin zu dünn ist, weil sich der Eisprung (unbemerkt) nach hinten verschoben hat oder weil die Einnistung recht spät stattfand. Oder aber es hat einfach nicht geklappt mit einer Schwangerschaft.

Testet man negativ, kann man am nächsten oder übernächsten Tag den Test wiederholen, der HCG- Wert verdoppelt sich bei einer intakten Schwangerschaft anfangs etwa alle 2 Tage.

B: Falsch positiver Schwangerschaftstest

Es gibt einige Einflüsse, die den Test anschlagen lassen, obwohl man nicht schwanger ist (siehe bitte auch dazu die jeweilige Packungsbeilage!):

  • Ein natürlicher HCG- Spiegel, der den sehr sensiblen Test positiv werden lässt.
  • Eine Auswertung NACH der Ablesezeit. Dann können sich Pigmente in dem Bereich sammeln, wo die Testlinie erscheinen sollte; es erscheint eine graue oder sogar farbige “Linie” (eine sogenannte Verdunstungslinie oder auch VL abgekürzt).
  • Es ist Blut oder Eiweiß im Urin, z.B. durch eine oftmals unbemerkt verlaufende Infektion.
  • Der Urin oder der Urinauffangbehälter sind nicht richtig sauber.
  • Es liegen selten Eierstockzysten vor, die HCG produzieren.
  • Noch seltener liegt eine Krebserkrankung vor.
  • Es gibt Medikamente, die HCG, Benzodiazepine, Neuroleptika oder Phenothiazin enthalten und auf die reagiert dann der Schwangerschaftstest.

Meine Erfahrungen bei falsch positiven Ergebnissen sind:

  • Viele Streifentests mit blauen Linien (diese Teststreifen sind oft aus einer Art Kunststoff) neigen zu falsch positiven Ergebnissen – vor allem NACH der Ablesezeit.
  • So verlockend es auch ist, einen negativen Test später nochmal aus dem Müll zu ziehen – lasst es sein! Es bringt meist gar nix, außer Rätselraten! Nicht umsonst gibt es eine dezidierte Anleitung zur Durchführung und zur Ablesbarkeit des Tests!
  • Ganz schwach positive Ergebnisse bei roten Strichen (also weit vor Fälligkeit) sind nass am Besten zu erkennen und verlieren beim Trocknen meist an Intensität (siehe diverse meiner Testreihen). Sogenannte Verdunstungslinien (die meiner nach nicht nur durch Verdunstung entstehen, sondern eben auch an o.g. Verunreinigungen von Urin oder Becher liegen) werden umgekehrt meist erst mit dem Trocknen erkennbar.
  • Je günstiger der Test, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass er qualitativ nicht hochwertig ist und falsch positiv oder erst sehr spät anzeigt (egal, welche Sensitivität er hat).
  • Es gibt auch die oben erwähnten Einnistungsversuche, die ein paar Tage auf einem Schwangerschaftstets sichtbar sind, doch dann wird der Test wieder negativ, weil die HCG- Konzentration gesunken ist.

Streifentest, Stick oder gar ein digitaler Schwangerschaftstest?

Die allerersten Schwangerschaftstests für zuhause beinhalteten einen dreistufigen Prozess und zeigten das Ergebnis erst nach 30 Minuten an.

Heute sind die Schwangerschaftstests in der Regel ein Stick (eine Plastikhülle mit einem innenliegenden Teststreifen) oder ein offener Streifen (diese sind meist etwas günstiger und umweltbewusster).

Diese werden in den aufgefangenen Urin getaucht oder der Urin wird auf ein Feld in einer Kunstoffkassette geträufelt.

Meist liegt das Ergebnis nach 3 bis 10 Minuten vor.

A: Einstufige Schwangerschaftstests = nicht schwanger/ schwanger

Bei einfachen Streifentests, Sticks oder Kassetten wird das Ergebnis nach dem Eintauchen in Urin und Durchlaufen desselben mittels Strichen dargestellt (ein Strich = nicht schwanger, zwei Striche = schwanger).

Es gibt aber auch Sticks, die zur Auswertung in einen (Zyklus-) Computer gesteckt werden oder direkt einen kleinen photo-optischen Sensor enthalten, der dann die Striche auswertet und “schwanger” oder “nicht schwanger” anzeigt (digitaler Schwangerschaftstest).

One- Step = einstufig = schwanger oder nicht schwanger= jeder Streifentest mit Test- & Kontrolllinie, egal ob mit oder ohne Umhüllung aus Kunststoff (Streifen, Stick oder als Kassette).

B: Quantitative Schwangerschaftstests = nicht schwanger/ schwanger und wie lange schon

Die Menge des Schwangerschaftshormons wird bei den zweistufigen Tests in Verhältnis zur Schwangerschaftsdauer gesetzt, und zwar meist über das Verhältnis der verschiedenen HCG- Arten (denn es gibt mehrere in unserem Körper, siehe hier bei Wikipedia). Genauere Erklärungen, v.a. warum die digitalen Tests auch bei einem Negativ zwei oder drei Striche haben (mit vielen Bildern) entdeckte ich erst vor Kurzem hier auf diesem Blog.

Zweistufig = mit Wochenbestimmung (bislang nur von Clearblue und Viola)

Ich stolperte noch über einen einzigen anderen quantitativen Schwangerschaftstest mit angeblicher Wochenbestimmung: Ein mehrteiliger Streifentest von BioRepair (nur bei Ebay gefunden). Allerdings stimmen die Werte der einzelnen Wochenangaben im derr Anleitung nicht unbedingt mit den allgemeinen, im Internet auffindbaren HCG- Werten für die verschiedenen Schwangerschaftswochen überein. Dennoch ein interessanter Ansatz!

Anwendungsfreundlichkeit/ Breite der Teststreifen

Mein allererster Schwangerschaftstest vor über 10 Jahren war ein Stick, also ein Streifentest in einer festen Plastikhülle. Auch heutzutage werden diese noch oft angeboten, produzieren aber ganz schön viel Müll.

Auch damals gab es schon einen digitalen Test, der genauso in aufgefangenen Urin getunkt wurde, um das Ergebnis in einem Display anzuzeigen.

Bei den digitalen Tests soll man vor der Entsorgung vor allem nicht nur die Batterie entfernen, sondern den Elektronik- Part auch dem entsprechenden Recycling zuführen.

Weiterhin hatte ich reine Streifentestst in Verwendung, die am wenigsten Abfall produzieren.

Doch auch dabei gibt es Unterschiede, und zwar in der Breite: 4 oder gar 5mm breite Tests sind wesentlich besser abzulesen als schmalere. Bei den schmaleren, die meist sehr günstig sind und aus China kommen, sind zudem oft Macken, Kerben oder Druckstellen auf dem Testfeld, was ein Ablesen machmal sogar unmöglich macht.

Was ich auch nicht unerwähnt lassen will: Nicht bei allen Schwangerschaftstests für die Heimanwendung ist von außen erkennbar, wie sensitiv sie sind! Oftmals steht nur eine Angabe auf der Verpackung, ob man sie vor fälliger Periode oder ab fälliger Periode verwenden kann. In der Regel findet man die Angabe zu der Sensitivität in mlU/ml dann auf der Packungsbeilage, machmal jedoch auch dort nicht oder nur nur sehr versteckt.


Eine Auswahl von Schwangerschaftstests, teilweise mit meinen Anmerkungen in kursiv

** Aus Internetforen, bei den ich schon seit Jahren immer mal wieder mitlese

*** Aus eigener Erfahrung

Babytest***

10 mlU/ml und 25 mlU/ml von Ascimed Deutschland Limited | nur über die gleichnamige Webseite zu beziehen

Ich hatte die 10er oft in Kombination mit Ovulationstests gekauft. Die Streifentests sind zwar sehr schmal, aber für mich vom Preis- Leistungs- Verhältnis her unschlagbar zum Frühtesten gewesen, da sie seit 2012 immer deulich vor fälliger Regel angezeigt haben und nur ganz, ganz selten mal ein Teststreifen eine Druckstelle hatte.

Meiner Empfindung nach haben die Tests über die Jahre ein kleines bisschen nachgelassen. Beim Sohn hatte ich 2012 sehr früh sehr deutlich positiv getestet, selbst wenn der Eisprung doch schon 1 bis 2 Tage früher war. Im Vergleich zum ebenso sensitiven Facelle fiel der 2. Strich vom Babytest im Dezember 2019 aber deutlich schwächer aus (siehe weiter unten bei Facelle).

2012 | Schwangerschaftstest Babytest 10er (Testreihe)
2012 | Babytest 10er ES+08/09 (nass)
2020 | Babytest 10er ES+10/11 (nass)

Clearblue***

  • Frühe Erkennung (early): zeigt 2 parallele Striche bei positiv (soll zuverlässig ohne VLs anzeigen**)
  • Schwangerschaftsschnelltest (schnelle Erkennung): zeigt ein Plus & Kontrollstrich bei positiv (soll oft VLs haben**)
  • Plus (schnelle & einfache Erkennung): zeigt ein Plus & Kontrollstrich bei positiv (soll oft VLs haben**)
  • Digital (frühe Erkennung digital): zeigt schwanger /nicht schwanger
  • Digital mit Wochenbestimmung und + oder – (Habe ich selbst noch nie verwendet, er soll aber genau dieselbe Sensitivität wie der mit den Worten schwanger/ nicht schwanger haben**)
  • Digital mit Wochenbestimmung (Textform)***: zeigt schwanger / nicht schwanger und die Anzahl der Wochen nach Eisprung: angeblich ein 25er Gemäß dieser PDF von Clearblue Switzerland (englisch) und diesem Bild von einem deutschen Antwortschreiben, das ich in einem Forumsthread entdeckte, ist die Unterscheidung der Wochenberechnung wie folgt:
    • Er reagiert ab 10 mlU/ml: Anzeige 1-2 Wochen
    • Ab einem Wert von ca. 155 mlU/ml: Anzeige 2-3 Wochen
    • Ab einem Wert von ca. 2600 bzw 2753 mlU/ml: Anzeige 3+ Wochen

Der CB Digital mit Wochenbestimmung in Textform ist mein “Porsche” unter den Schwangerschaftstests. Er ist zwar teuer (ca. 7- 10 Euro/ Stück), aber ich habe ihn in mehreren Schwangerschaften nach einem positiven billigen Streifentest verwendet, um den Verlauf des Anstiegs zu beobachten. Mit Doppelpacks (z.B. auch aus Versandapotheken) kann man dabei viel Geld sparen. Warum es noch einen CB Digital mit Wochenbestimmung und +/- Anzeige gibt, erschliesst sich mir nicht.

2020 | CB digital in Textform mit Wochenbestimmung (Testreihe)
2015 | CB digital in Textform mit Wochenbestimmung (Testreihe)
2015 | CB digital in Textform mit Wochenbestimmung (Testreihe)
Schwangerschaftstest Clearblue Digital Testreihe
2013 | CB digital in Textform mit Wochenbestimmung (Testreihe)

Die vielen verschienenen Tests ohne Wochenbestimmung von Clearblue, die aber alle irgendwie ähnlich aussehen und sich nur leicht im Namen unterscheiden (CB Frühe Erkennung = early, CB Schwangerschaftsschnelltest = schnelle Erkennung, CB Plus = schnelle & einfache Erkennung sowie CB Digital = frühe Erkennung digital) machen die Auswahl sowie Vergleichbarkeit sehr schwer. Am allerbesten blieb mir aus Forenbeiträgen der nicht digitale “Frühe Erkennung” im Gedächtnis, der bei mir 2019 auch nach der Ablesezeit keine VL hatte:

Schwangerschaftstest Clearblue Frühe Erkennung 10er
2019 | Schwangerschaftstest Clearblue Frühe Erkennung 10er

2013 testete ich 12 Tage nach Eisprung mit einem 25er Presense Streifentest deutlich positiv, während der CB plus knapp 24 Stunden später verhältnismäßig schwach ausfiel. Der CB digital mit Worten und Wochenbestimmung zeigte mit dem selben Urin schon eindeutig schwanger 1-2 Wochen nach Eisprung an.

2013 | Schwangerschaftstests Presense 25er, Clearblue Plus und Clearblue Digital im fast direkten Vergleich

Facelle***

Inzwischen ab 10 mlU/ml von LaVita GmbH (wie Presense) | bei Rossmann erhältlich

  • Frühtest Streifentest (rosa oder lila Karton) früher 25 mlU/ml – im Frühsommer 2018 plötzlich als 10 mlU/ml verkauft mit bis zu 4 Tagen vor Fälligkeit***
  • Frühtest Stick (blaues Label) 25 mlU/ml

Mein absoluter Favorit als 10er, da er mit mindestens 4mm Breite gut abzulesen ist, mit etwa 3-4 Euro recht günstig ist und bei mir schon sehr oft sehr früh ein positives Ergebnis anzeige. Ein bisschen verwirrend war die Umstellung von 25 auf 10 mlU/ml und die teils zeitgleich erhältlichen Kartons in pink und lila. Als reiner Streifentest recht umweltschonend und mit von aussen auf dem Karton ablesbarer Sensitivität.

2019 | Schwangerschaftstest Facelle: pinke und lila Verpackung, beides 10er
2019 | Schwangerschaftstest Facelle: pinke und lila Verpackung, beides 10er
2020 | Schwangerschaftstests Facelle 10er mit Vgl. zu Babytest 10er
2020 | Schwangerschaftstests Facelle 10er mit Vgl. zu Babytest 10er

Genekam

25 mlU/ml

Der Test ist glaube ich vom Markt verschwunden.


Geratherm

early detect 10 mlU/ml von der Geratherm Medical AG | über Amazon


KTX7*** / Innovita** / MXG**

vor allem als Streifentests mit 10 mlU/ml sehr beliebt, weil sehr günstig| alle über Amazon bestellbar

Alle Testreifen sehen sehr ähnlich aus (gleiche Breite und gleiches grün- rotes Design) und werden alle von Innovita (Tangchan) Biological Technology Co.Ltd. hergestellt (wie auch Z1, siehe unten).

Alle Testmarken zeigen (je nach Charge) öfter falsch positiv** an, teilweise schon bei Leitungswasser**. Ein Probetest vor Eisprung empfiehlt sich!

Ich selbst hatte mal zwei kleine Bestellungen KTX7 im Jahr 2018 zum Frühtesten verwendet, wunderte mich aber öfter über hellgraue Verdunstungslinien.

Für mich sind sie daher keine Option mehr und gehören zur Kategorie Chinaböller (siehe weiter unten bei One Step)

2019 | Schwangerschaftstest KTX7 10er: blaue Verpackung und bunte Verpackung (professional)
2019 | Schwangerschaftstest KTX7 10er: blaue Verpackung und bunte Verpackung (professional line)
2019 | Schwangerschaftstest KTX7 10er (professional line)
2019 | Schwangerschaftstest KTX7 10er (professional line)

One Step

alle recht günstig und ab 10 mlU/ml (teilweise auch in anderen Sensitivitäten erhältlich) | alle über Amazon bestellbar

  • One+Step von Nantong Egens Biotechnology Co. Ltd.
  • Nal von Minden Gmbh (siehe auch SD One Step)
  • ProMatris von AI DE Diagnostic Co. Ltd.
  • Cortez von Cortez Diagnostics Inc.
  • David von RunBio BioTech Co. Ltd.
  • SD- One Step von Nal von Minden Gmbh (siehe oben)
  • One Step Urine Pregnancy Test Strip von ??? (mit Blume in Kästchen auf der Alu- Verpackung)

Ich würde mir das Geld sparen, da sie laut diversen Einträgen in Internetforen sehr oft falsch positiv oder sehr spät anzeigen (da fiel mir besonders der David auf). Die nicht so hohe Qualität äußert sich manchmal in den Macken und Rillen, die den einzelnen Teststreifen dann unbrauchbar machen. Es mögen viele Frauen mit diesen günstigen Tests gut zurecht kommen, aber je nach Marke und Charge variiert die Qualität angeblich sehr. Auch wenn sie nicht alle in China produziert wurden, heissen sie für mich einfach nur “Chinaböller“. Das oft im Namen enthaltene One Step kann zudem zu Verwirrung führen und die einzelnen Testmarken sind nur schwer unterscheiden (siehe oben: one step bedeutet einstufig, mehr nicht).


Pregnafix

von ATT Drogerievertriebs GmbH | erhältlich bei Amazon und Versandapotheken

  • Frühtest Stick (blauer Karton) 10 mlU/ml (ab 4 Tagen vor Fälligkeit der Periode – hat blaue Linien)
  • Schnelltest Stick (rosa Karton) 10 mlU/ml (ab Fälligkeit der Periode – hat blaue Linien)
  • Streifentest (grüner Karton) 25 mlU/ml (ab Fälligkeit der Periode – hat rote Linien)

Ich selbst hatte 2012 mit dem Pregnafix lila Kappe und roten Strichen (aus der Drogerie) ein super frühes und deutliches Ergebnis. Diesen Test gibt es aber scheinbar hier in Deutschland inzwischen nicht mehr – es sind nur noch Sticks mit rosa Kappen und blauen Linien erhältlich und bei denen fürchte ich Verdunstungslinien.

2012 | Schwangerschaftstest Pregnafix lila Kappe im Vgl. zum Babytest 10er
2012 | Schwangerschaftstest Pregnafix lila Kappe im Vgl. zum Babytest 10er

Presense***

von LaVita GmbH (wie Facelle) | u.a. bei dm und Rossmann erhältlich

  • Frühtest Stick (rosa Karton) 10 mlU/ml***
  • Schnelltest Stick (blauer Karton) 25 mlU/ml
  • Streifentest (türkiser Karton) 25 mlU/ml
  • Digital 25 mlU/ml

Mein zweiter Favorit bei den 10er Tests, vor allem im etwas günstigeren Doppelpack.

2015 | Schwangerschaftstest Presense 10er (Testreihe)
2015 | Schwangerschaftstest Presense 10er (Testreihe)

Testamed

von Maurer Pharma GmbH | erhältlich bei vielen Drogerien & Supermärkten

  • Frühtest Stick 20 mlU/ml
  • Streifentest 20 mlU/ml

Der so benannte Frühtest hat die gleiche Sensitivität wie der Streifentest, der ab Fälligkeit angeboten wird | Der Frühtest- Stick mit der rosa Kappe bzw. blauen Linien soll sehr oft VLs machen**


Viola

von CARE diagnostica Produktions- & Vertriebsgesellschaft mbH | u.a. bei Müller erhältlich

  • Schwangerschaftsfrühtest ab 5 lU/L (Achtung: andere Einheit!)
  • Schwangerschaftstest ab 12 lU/L (Achtung: andere Einheit!)
  • Schwangerschaftsfrühtest mit Wochenbestimmung ab 12 lU/L (Achtung: Einheit!)
  • Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung ab 25 lU/L (Achtung: Einheit!)

Ich hatte ein paar Mal mit dem 5er getestet, mich aber immer mit der Interpretation einer womöglichen Linie durch die orangene Umhüllung hindurch herum geärgert. Davon abgesehen ist eine so hohe Sensitivität gar nicht gut, da mein natürlicher HCG- Spiegel schon ein positives Ergebnis bringen könnte. Die digitalen Tests von Viola habe ich noch nie gesehen (rein österreichischer Vertrieb?).


Z1 Pharma

von Innovita (Tangchan) Biological Technology Co.Ltd. | über Amazon

Siehe oben KTX7 und weitere…


Meine liebsten Schwangerschaftstests nach 11 Jahren gesammelter Erfahrung

Aufgrund der Parameter Preis- Leistung, Ablesbarkeit, Beschaffbarkeit und auch Entsorgung ist meine Routine wie folgt gewesen:

Frühtesten nicht vor Eisprung plus 10 Tage!

Erster Frühtest mit dem Babytest (Online- Bestellung: 12 Stück ab ca. 14 Euro zzgl. Versandkosten).

Ggf. Kontrolle oder auch direktes Frühtesten mit dem Facelle (erhältlich für ca. 3,50 Euro bei Rossmann), falls ich keinen Babytest zur Hand hatte.

Im Notfall würde ich auf den Presense zurückgreifen (der ist aber bei dm im Doppelpack erst ab ca. 10 Euro erhältlich, sprich ein Test kostet 5 Euro).

Steigt die Intensität des Striches über mehrere Tage an, dann Kontrolle des weiteren HCG- Verlaufs mittels Clearblue digital in Textform mit Wochenbestimmung (im Doppelpack machmal schon ab ca. 12 Euro online zzgl. Versandkosten erhältlich, realistisch sind mindestens 15 Euro plus Versandkosten für 2 Tests). Testung vor dem Menstag (1-2), Testung nach dem Menstag (2-3), letzte Testung frühestens 8 Tage nach Fälligkeit (3+).


Mehr Bilder…

von meinen Schwangerschaftstests und Testreihen findet Ihr hier in den jeweiligen Übersichten.

Bilder von Testreihen nach dem Auslösen des Eisprungs mit einem HCG- haltigen Medikament (Ovitrelle, Brevactid) findet Ihr hier:

IUI 05/2019 | IUI 07/2019 | IUI 08/2019 | ICSI mit Transfer 12/2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.