Rezept: Gemüsequiche

Viele Rezepte habe ich durchprobiert, aber entweder war der Teig zu dick, zu schwer oder schmeckte mir nicht so gut zum Gemüse.

Bis ich auf diesen Teig stiess, der einfach herzustellen ist (kein Blindbacken!) und dabei fast blättrig mürbe wird.

Das Rezept ist ausgelegt für eine normale Kuchenspringform oder eine ebenso große Quiche- Form, gelingt aber auch mit Faktor 1,5 in einer rechteckigen, flachen Form (ca. 30x43cm) wunderbar.


Zutaten Teig:

  • 300g Weizenmehl
  • 150g Butter/Margarine
  • Salz
  • 1 Ei
  • 1 TL Creme fraiche

Zutaten Füllung (mit Vorgaren):

  • 2 Paprika
  • 1 Zucchini
  • Brokkoli/ Blumenkohl (TK oder frisch) oder einfach das, was der Kühlschrank noch so hergibt, z.B. Tomaten, Möhre wer mag
  • 125g Speck, wer mag
  • Olivenöl
  • ggf. Gemüsebrühe
  • Ca. 150g geriebenen Käse

Zutaten Füllung (ohne Vorgaren):

  • 1 Paprika gewürfelt
  • 2 kleine Zucchini in Zoodel- bzw. Spaghetti- Form
  • 2 Möhren in dünnen Streifen (die habe ich einfach mit dem Sparschäler abgehobelt)
  • 1/2 Zwiebel in kleinen Würfeln
  • 125g Speck, wer mag
  • Tomätchen
  • ca. 150g geriebenen Käse

Zutaten Eiermilch:

  • 200ml Sahne
  • 150 – 300ml Milch (je nach Menge und Füllhöhe des Gemüse in der Form)
  • Restliches Creme fraiche
  • 4 – 5 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Kräuter (Schnittlauch und Petersilie)

Zubereitung:

Die Teigzutaten vermischen, gut durchkneten und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Nach den Vorbereitungen für die Gemüsefüllung (siehe unten: mit Vorgaren oder ohne Vorgaren) kann man auch schon den Käse reiben. Die Eiermilch danach anrühren.

Den Teig nach 1 Stunde Kühlzeit ausrollen und in die Form bringen. Entweder die Form vorher fetten und leicht mehlieren oder einfach ein Stück Backpapier in die Kuchenform mit einspannen. In der Form den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen.

Gemüse einfüllen und mit der Eiermilch begießen. Halbierte Tomaten auflegen und alles mit Käse bestreuen.

Variante mit Vorgaren:

Zuerst das harte Gemüse vorbereiten und dafür die Paprika in Streifen oder grobe Vierecke und die Zucchini in halbe Scheiben schneiden.

Paprika in Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten, Zucchini dann auch dazugeben.

Parallel gare ich das Kohlgemüse und auch dicke Möhrenscheiben in Wasserdampf etwas vor bzw. in einem Dünsteinsatz über Gemüsebrühe.

Hartes Gemuese fuer Quiche vorgaren

Variante ohne Vorgaren:

Paprika in kleine Würfel schneiden, halbe Zwiebel ebenfalls fein würfeln und mit den Speckwürfeln vermischen.

Die Zucchini für Zoodels durch den Spiralschneider drehen und die Möhren zuerst schälen, dann mit dem Sparschäler von ihnen dünne Scheiben abhobeln.

Zuerst Zucchini und Möhren einfüllen, dann die Würfelmischung. Zuletzt mit der Eiermilch aufgießen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen, je nach Backofen und Füllhöhe können das auch 55 bis 60 Minuten werden. Sollte die Eiermilch noch nicht ganz durch sein (mal kurz reinstechen), einfach mit abdecken und weitergaren.

Die Gemüsequiche kann aber auch mit den gleichen Mengen in einer flachen Auflaufform oder in einer Quiche- Form gemacht werden – Backzeit ggf. etwas verringern. Das Rezept x1,5 reicht für eine größere, rechteckige Auflaufform.

Der durchgebackene Gemüsekuchen hält sich abgedeckt im Kühlschrank 2 Tage und kann bei niedriger Temperatur im Backofen wieder erwärmt werden.

Guten Appetit!



Gemüsequiche (ohne Blindbacken)

Lust auf Gemüse? Reste im Kühlschrank, die weg müssen?
Dieser Gemüsekuchen ist nicht nur sehr individuell zu füllen, sondern hat auch einen verdammt leckeren Teig, der ohne Blindbacken so richtig lecker mürbe- kross wird!
Gericht: Hauptgericht

Zutaten

Zutaten für den Teig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 150 g Butter/ Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Creme fraiche

Zutaten für den Belag:

  • 150 g Käse (gerieben) circa

Füllung Variante 1 (mit Vorgaren):

  • 2 Paprika in Streifen oder dicken Würfeln
  • 1 Zucchini in halben Scheiben
  • Brokkoli oder Blumenkohl TK oder frisch
  • 2 Möhren in dicken Scheiben
  • Tomaten halbiert

Füllung Variante 2 (ohne Vorgaren):

  • 2 Möhren in dünnen Streifen
  • 2 Zucchini in Spaghettiform
  • Paprikawürfel
  • ½ Zwiebel in Würfeln
  • 125 g Speckwürfel
  • Tomaten halbiert

Zutaten Eiermilch:

  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Milch ggf. etwas mehr oder weniger
  • Rest Creme fraiche
  • 4 – 5 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Schnittlauch/ Petersilie

Anleitungen

Teig vorbereiten:

  • DieTeigzutaten vermischen, gut durchkneten und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Füllung vorbereiten Variante 1 (mit Vorgaren):

  • Paprika in kleine Streifen und die Zucchini in halbe Scheiben schneiden.
  • Paprika bei mittlerer Hitze in Olivenöl anbraten, Zucchini dann auch dazugeben.
  • Parallel das Kohlgemüse in Wasserdampf ein paar Minuten vorgaren (gut schmeckt auch Gemüsebrühe).

Füllung vorbereiten Variante 2 (ohne Vorgaren):

  • Paprika und halbe Zwiebel würfeln und mit den Speckwürfeln vermischen.
  • Zucchini in feine Streifen bringen (mit einem Spiralschneider für Zoodels), Möhren schälen und mit dem Sparschäler in feine Streifen abschneiden.
  • Zuerst Zucchini und Möhren einfüllen, dann die Würfelmischung. Zuletzt mit der Eiermilch aufgießen.

Die Quiche herstellen:

  • Nach den Gemüsevorbereitungen den Käse reiben. Die Eiermilch anrühren.
  • Den Teig ausrollen und mit einer Gabel mehrfach einstechen.
  • Gemüse einfüllen.
  • Eiermilch vorsichtig darüber giessen.
  • Zuletzt den Käse aufstreuen.
  • Bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen, je nach Backofen und Füllhöhe können das auch 55 bis 60 Minuten werden. Sollte die Eiermilch noch nicht ganz durch sein (mal kurz reinstechen), einfach abdecken und weitergaren.

Notizen

Die Gemüsequiche kann aber auch mit den gleichen Mengen in einer flachen Auflaufform oder in einer Quiche- Form gemacht werden – Backzeit ggf. etwas verringern.
Der durchgebackene Gemüsekuchen hält sich abgedeckt im Kühlschrank etwa 2 Tage und kann bei niedriger Temperatur im Backofen wieder erwärmt werden.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.