ET- Tipprunde | Kind 5

Auch diese allerletzte Schwangerschaft nähert sich ihrem Ende und auch dieses Mal möchte ich Euch (genauso wie mir) den großen Spaß nicht nehmen, den tatsächlichen Geburtstermin des Freischwimmerchens zu erraten!

(Nicht so’n neumodischer Kram wie auf Insta, wo man noch 3 Freunde erwähnen, 24 Emojis in die richtige Reihenfolge bringen und nach 5 Tagen in der Story nachsehen muss, ob man den Blumentopf gewonnen hat).

So richtig oldschool mit Blogkommentar schreiben!

Wie man das früher™ eben auf Elternblogs machte :)


Wann wird das HighFive- Kind zur Welt kommen?

ET-Tippspiel

Wer mag, darf also hier auf dem Blog einen (!!!) Tipp als Kommentar unter diesem Post abgeben. Wer in den letzten Wochen nicht kommentiert hat, muss freigeschaltet werden, bitte nicht wundern!

Ich werde unter diesem Beitrag eine Liste anlegen, diese laufend ergänzen und diesen Beitrag in der Seitenleiste des Blogs verlinken. Der Gewinner bekommt dann eine kleine Überraschung zugeschickt, bei mehreren lose ich aus oder so :)

Hier die Fakten:

  • Ich erwarte das fünfte Kind
  • Das Tochterkind kam bei 39+1 am 29.09.2009 um kurz vor 4 Uhr früh mit nur 3060g | 52cm | 36cm Kopfumfang, obwohl sie ein wenig größer geschätzt wurde. Die Geburt war spontan und ich hatte ca. 36h vorher erste Kontraktionen, die dann zwischenzeitlich etwas abflauten. Die Geburt dauerte ab Eintreffen im Krankenhaus mit 2cm geöffnetem Muttermund nur 5 Stunden.
  • Der Bub kam bei 40+1 am 20.11.2012 um 09:44h mit 4.035g | 54cm | 36cm Kopfumfang, obwohl er deutlich kleiner und leichter geschätzt war. Ich hatte im 2. Trimester den Umzug nach hier zu wuppen, aber im 3. Trimester ausreichend Erholung. Die letzte Woche vor dem Termin gab es immer wieder stundenlang Kontraktionen/ Wehen und dadurch einen 3-4cm geöffneten Muttermund. Die eigentliche Geburt begann mit einem Blasensprung und 3 Stunden später war der kleine Mann schon im Geburtshaus auf die Welt gekommen.
  • Auch das Junebug kam knapp an 40+1 und als 2. Kind im Geburtshaus zur Welt: am 01.06.2014 um 02:47h mit 3910g | 55cm | 36cm Kopfumpfang. Im 2. Trimester hatte ich immer wieder mit Vorwehen zu tun, aber der Gebärmutterhals blieb stabil und lang. Noch 1 Tag vor der Geburt war der Muttermund weit hinten und gerade mal weich. Die Geburt begann etwa 00:20 Uhr mit Durchfall und Krämpfen, die allerdings schon erste Wehen waren. Eine Stunde später war mehr als klar, dass es richtig losgeht. Im Geburtshaus angekommen dauerte es dann nur noch gut 45 Minuten, bis sie da war.
  • Das Sonnenkind kam ganz knapp bei 40+4 am 21.08.2016 um 00:21h mit 3750g | 52cm | 36cm Kopfumfang ebenfalls im Geburtshaus zur Welt. Ich war zum Ende des 1. Trimesters etwas vordatiert worden, hatte selbst gem. Eisprung den 19.08. als ET ausgerechnet. Seit der letzten Gyn-Untersuchung (35+6) lag das Köpfchen fest im Becken. An ET+2 war ich nochmals beim Gyn wegen Terminüberschreitung und hatte zwar schöne Kontraktionen auf dem CTG, die aber nicht weh taten. Der Muttermund war wie 2 Tage zuvor noch hinten und nur fingerdurchlässig. Die Geburt begann dann wie bei den anderen Mädchen auch am späteren Abend und mit Durchfall. Als um 21:30h die Kontraktionen mit Abständen von konstant 8-9 Minuten kamen und auch etwas weh taten, wurde ich mir über den Geburtsbeginn langsam sicher. Um 23:00h rief ich zum 1. Mal die Hebamme an – unsicher, wann wir los sollen. Um 23:30h rief ich erneut an, daß ich sofort losfahren will. Um kurz vor Mitternacht war unsere Ankunft im Geburtshaus und bereits 00:21h Ankunft der Jüngsten!
Zweiter grosser Ultraschall 21.SSW
  • Das fünfte kleine Wesen hat sich vollkommen unerwartet eingeschlichen, als ich nach 3 Jahren und vor allem auch rund um meinen 40. Geburtstag mit dem Thema (unerfüllten) Kinderwunsch abgeschlossen hatte. Nur aufgrund der nach Deutschland schwappenden Corona- Pandemie kümmerte ich mich nicht mehr um einen von mir gewünschten Eingriff, der mich zukünftig vor meiner mittlerweile starken Regelblutung bewahren sollte und nebenbei eine Einnistung und damit eine Schwangerschaft komplett verhindert hätte. Ohne Corona und LockDown hätte es dieses Kind also im doppelten Sinne wohl gar nicht gegeben…
  • Ich selber hatte laut Zyklusbeginn und dazu passendem Mittelschmerz den 21.12. als ET errechnet, was vom Gyn ebenfalls so eingetragen und danach nie mehr geändert wurde.
  • Beim dritten großen Ultraschall an 30+0 wurde Nummer 5 nur minimal zierlicher als die Jüngste an 30+0 und das Junebug an 30+3 vermessen.
  • Das lässt sich auch anderweitig gut vergleichen, denn es wird ebenfalls wieder ein Mädchen.
  • Sie liegt seit mittlerweile mehreren Wochen mit dem Kopf unten in Startposition, nachdem sie recht lange sehr viele Positionen durchgeturnt hatte.
  • In der 36. SSW spürte ich sowas wie Senkwehen, seit meinem Gyn- Termin gestern bei 36+2 weiss ich: Der Kopf ist wirklich tiefer gerutscht und ich bräuchte nach einem Blasensprung definitiv nicht mehr liegend transportiert zu werden.
  • Ich wog bis ins 2. Trimester hinein immer etwas mehr als bei allen Schwangerschaften, war aber auch mit mehr gestartet. Nun hat sich das Ganze relativiert bzw stagniert die Zahl auf der Waage seit Wochen in etwa genau bei dem Gewicht, was ich zum jetzigen Zeitpunkt bei Kind 1 bis 3 hatte (bei Kind 4 war ich schwerer).
  • Der kleine Zuckertest war im Übrigen auch wieder unauffällig, aber beim 3. großen Ultraschall wurde ich wegen zu viel Fruchtwasser zum Diabetologen geschickt, damit ich den großen Zuckertest auch noch mache. Der war ebenfalls vollkommen unauffällig. Gestern beim Termin wurde eher wenig Fruchtwasser festgestellt, was ich auch deutlich an den Kindesbewegungen merke *aua*
  • Insgesamt war ich in dieser Schwangerschaft nur ganz wenige Tage bzw. oft nur ganz kurz im Büro, habe insgesamt 7 Wochen jew. 30 Stunden im Homeoffice gearbeitet und hatte ansonsten Elternzeit. Wegen Corona und der Diagnostik/ Neurodiversität des Sohnes ist die Belastung dennoch groß (gewesen), wenn auch einfach anders als in den Schwangerschaften mit Pendelei zum Job (Kinder 1, 2 und 4) oder mit einem wirklich noch kleinen Kleinkind (Kind 2 war bei Geburt von Kind 3 erst 18 Monate alt).
  • Im Gegensatz zu allen anderen Schwangerschaften habe ich dieses Mal kaum Rücken- und Symphysenschmerzen, was ich auf mein regelmäßiges Yoga und das fehlende stundenlange Sitzen/ Gewichtheben wegen Kleinkind oder Umzug zurückführe.
  • Es ist wieder eine Geburt im Geburtshaus geplant, wenn wir es denn bis dahin schaffen ;) Auch wenn das Geburtshaus nach wie vor der Ort zum Kinderkriegen für mich ist und wir dieses Mal im ganz neu eröffneten zweiten Geburtshaus angemeldet sind, werden wir uns auch wieder ein bisschen auf eine Hausgeburt vorbereiten. Wer weiss, wie schnell es dieses Mal geht und wie das Wetter an diesem Tag ist! Die Rufbereitschaft meiner Hebamme beginnt in wenigen Tagen am 30.11., genau 3 Wochen vor dem ET am 21.12.

Und jetzt: Viel Spaß beim Raten!

Bisher abgegebene Tipps (Stand 27.12. um 23:57Uhr):

14.12. Katha | Jana

15.12. Talymiau

16.12. Katharina

17.12. Lena | Romy

18.12. Frau Löckchen | Dani | Katrin

19.12. Leonie | Katharina M. | Birgit | Katja

20.12. Thetatauri | Manuela | BergfalkeR | Anni

21.12. Anja | Inka | Alexandra

22.12. Nadine | Caro | Hüpfeflo | Christine

23.12. Suomitany | Andrea | Barbara

24.12. Karin | Leni | Steffi | Lydia | Marina

25.12. Anna | Anne | Linalin | Christin

26.12. Jennifer

27.12. Wenji | Marlen

39 Gedanken zu „ET- Tipprunde | Kind 5

  1. Frau Löckchen Antworten

    Ich tippe auf den 18.12. und bin gespannt ob sich mein Mäuschen anschließt.

  2. Katha Antworten

    Hallo meine Liebe!
    Ich bin völlig überrascht, dass es tatsächlich bald schon so weit ist! Aber gut, ich seh ja an mir, wie schnell die Zeit rast!
    Ich denke, dass euer Wunder am 14.12 kommen wird! Etwas eher als die anderen es waren aber es ist deine 5. Geburt und wenn man auch mal die anderen Dinge im Hintergrund betrachtet, würd mein Bauchgefühl sagen, dass es eher da ist.
    Egal wann Sie kommt, ich hoffe, dass alles gut geht und du trotz allem deine letzte Entbindung genießen kannst!

    Lg

  3. Dani Antworten

    Hi,
    ich sage es wird der 18.12.
    Das war der Geburtstermin des Igels und auch der unseres ungeborenen Kindes.
    Ich wünsche Dir viel Kraft und eine schöne Geburt.
    Liebe Grüße Dani

    • Suomitany Antworten

      Ich schwanke etwas…20. oder 23.
      Mein Gefühl sagt mir, aufgrund des Stresses könnte das Baby vor der 40. Woche kommen und nicht knapp drüber, wie die anderen.

      Aber ich lege mich fest auf den 23.12.

      LG Tanja

      • Linalin Antworten

        Ich tippe auf den 25.12. Ein paar Tage später als errechnet (wie bei den letzten), aber erst wenn der große Vorbereitungsstress für Weihnachten dann mehr oder weniger geschafft ist ;-)

  4. Caro Antworten

    Ich tippe den 22.12.

    Alles Gute zur Geburt und eine schöne, ruhige Adventszeit !

  5. Andrea Antworten

    Ich kann es auch gar nicht glauben, das du nun schon bald auskugeln wirst. Wahnsinn! Ich tippe auf den 23.12.20.

    Alles Liebe !

    • Christine Antworten

      Moin!

      Das ist sooooo spannend!!! 22.12. klingt doch schön! Alles Gute!!!!

      Chrissi

  6. katrin Antworten

    Ich habe am 18.12. Geburtstag, den wünsche ich den Wunderwesen auch.
    Liebe Grüße,
    Katrin

  7. Leonie Antworten

    Mein Tipp… 19.12.2020! Ich wünsche dir eine wunderschöne restliche Zeit!

  8. Inka Antworten

    Na. 21.12. natürlich. Es gibt keinen besseren Tag 🙃
    Liebe Grüße

  9. Manuela Antworten

    Eigentlich müsste ich ja auch den 21.12. nehmen, weil meine Tochter da ebenfalls Geburtstag hat :-)
    Aber ich tippe auf den 20.12., weil es so ein schönes Datum ist.
    Alles Gute für den Endspurt und eine leichte und schnelle Geburt.
    LG Manuela

  10. Wenji Antworten

    Ich tippe auf den 27.12. (Mein 5. Kind kam nämlich auch 6 Tage nach dem errechneten Termin.☺️)
    Ich wünsche Dir schöne letzte Schwangerschaftswochen.

  11. Lena Antworten

    Hallo,
    Ich tippe auf den 17.12
    Und alles Gute für die bevorstehende Geburt.

  12. Jana Antworten

    Hallo,

    also ich tippe auf den 14.12.😊
    Seit 49 Jahren ein sehr schönes Datum,
    um Geburtstag zu haben😉

    Alles Gute für die Restschwangerschaft
    und liebe Grüße,
    Jana

  13. Anna Antworten

    Hallo! Ich habe auch schon länger nicht mehr gepostet, aber lese noch fleißig mit und war ganz überrascht dass es ein Mädchen wird, hatte irgendwie auf einen Jungen getippt. :)
    Weil noch nicht besetzt und ich glaube, dass ihr vielleicht noch Heiligabend im “kleineren” Kreis schafft, nehme ich mal den 25.12. :)
    Liebe Grüße und ich fiebere auch schon mit bis zur Geburt eures kleinsten Familienmitglieds – die Zeit rast!

  14. Leni Antworten

    Ich tippe auf ein Christkind am 24.12.
    weil euer Mädchen ja ohnehin so ein bisschen ein Wunder ist.
    Wie alle Kinder :-)

  15. Anne Antworten

    Hallöchen!

    Ich sage 25.12.2020 kommt das Bauchbewohner auf die Welt.

    LG Anne

  16. Katharina Antworten

    Hey!
    Ich tippe auf den 16.12 und wünsche dir und deiner Familie alles Gute 🙂
    Bin sehr gespannt, ob ihr es diesmal wieder ins Geburtshaus schafft, deine vorherigen Geburten waren doch alle recht flott 😉

    LG Katharina

  17. Hüpfeflo Antworten

    Ich würde mir sehr den 21.12. wünschen, da an diesem Tag meine beste Freundin 30 wird. Aber ich denke eher, dass die kleine Maus sich den 22.12. aussucht. Würde wohl eher zu den vorherigen passen 😉
    Alles Gute für die Geburt!

  18. Christin Antworten

    Ich tippe auf den 25.12 also den ersten Weihnachtsfeiertag.
    Ihr dürft nochmal zu 6. den Heiligabend verbringen und dann geht’s los.
    Irgendwie find ich die Vorstellung ganz schön😉

    • Jennifer Antworten

      Mal sehen ob ich nach dem geteilten Geburtstag mit dem Sonnenkind nochmal richtig liege. Ich tippe auf den 26.12.
      Ich wünsche euch eine wunderschöne, gute Geburt.
      Alles Liebe
      Jennifer

  19. Romy Antworten

    Der 17.12. ist ein sehr schöner Geburtstag – genau 1 Woche vor Heiligabend ;-)

  20. Katharina M. Antworten

    Ich tippe auf den 19.12. und drück euch fest die Daumen für einen vorzeitigen Start, damit ihr Weihnachten bereits zu 7. seid.
    Lg

  21. Anni Antworten

    Das ist ein witziges Tippspiel ;-) Alles gute für die letzten Tage/Wochen. Ich tippe auf den 20. Dezember!!
    VG Anni

  22. Steffi Antworten

    Ich tippe auf den 24.12.
    Eine schöne Restschwangerschaft :-)

    VG, Steffi

  23. Birgit Antworten

    Hallo Zusammen.
    Ich tippe auf den 19.12. und wünsche euch eine schöne Kennenlernzeit.
    Liebe Grüße
    Birgit

  24. Marlen Antworten

    Ich tippe auf den 27.12.2020

    Eine angenehme Zeit noch bis Tag X….
    Wow 5. Kind! Alles Gute euch 👍😊

    Grüße Marlen

  25. Katja Antworten

    Ich tippe auf den 19.12. und ein Weihnachtsfest dann schon mit Baby bei euch! Alles Liebe für die letzten Wochen und Tage :)

  26. Lydia Antworten

    Ich tippe auf den 24.12. – das wäre ein ganz besonderer Geburtstag 🥰

  27. Talymiau Antworten

    Ich werfe den 15.12 in den Ring. Du weißt bestimmt weshalb 😎😘

  28. Scheel Marina Antworten

    Natürlich ein kleines Christkind am 24.12. 🙂 Alles Gute für die Geburt!

  29. Barbara Antworten

    Ich tippe ja auf den 23.12. 😉 Vor Weihnachten, wenn alles organisiert und vorbereitet ist.
    Mein zweites Wochenbett fand auch in dieser heimeligen Zeit um/nach Weihnachten statt und war ganz besonders schön! Alles Gute!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.