Auf ein Neues | Dezember 2019 Teil 4

Dieser Artikel enthält Werbung aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken | Alle mit * markierten Links sind affiliate- Links, d.h. ich erhalte eine kleine Provision für diese Empfehlung, das Produkt wird aber nicht teurer für Dich


Hier geht es zum dritten Teil


Warteschleife…

10.12.2019 Punktion +4 Tage und Transfer +1 Tag

Ich kann nur noch warten und hoffen…

Screenshot Hope- App (Beta- Version):  Dokumentation Warteschleife nach Punktion
Screenshot Hope- App (Beta- Version): Dokumentation Warteschleife nach Punktion

Und ich habe mir heute die Spritze Brevactid gegeben, die die Einnistung unterstützen soll. Gegen halb 11, also genau 96 Stunden (= genau 4 Tage) nach Punktion und fast 24 Stunden nach Transfer.

1.500 Einheiten Brevactid zur Unterstützung der Einnistung
1.500 Einheiten Brevactid zur Unterstützung der Einnistung

11.12.2019 Punktion +5 Tage und Transfer +2 Tage

Ich muss immer noch sehr oft an den kleinen 8 Zeller denken, der sich jetzt in eine Blastozyste verwandeln, bald schlüpfen und sich einnisten müsste.

Ich trinke heute und trank gestern eine Tasse Frauenmantelkrauttee, um die 2. Zyklushälfte unterstützen (auch wenn das Zeug grauenhaft schmeckt, die Packung ist zum Glück bald leer).

Ich atme draussen bewusst tief diese wunderbar frische Winterluft in den Bauch und stelle mir dabei vor, wie auch die allerletzte Zelle meine Körpers und vor allem die Gebärmutterschleimhaut mit Sauerstoff versorgt wird.

Ich. Bin. Das. Haus. Vom. Nikolaus!

Meine Haut fängt an zu spinnen: Zuerst waren es nur ein paar Pickel im Haaransatz, dann ein paar kleine harte auf Stirn und Kinn, nun noch ein dickes unterirdisches Ei oberhalb der Lippe, das höllisch weh tut wenn ich aus Versehen daran komme.

Ich bin immer noch irre schnell aus der Puste und war immer noch nicht auf der Yogamatte.

Ich schaue im wunderbar bebilderten Buch “Ein Kind entsteht”* von Lennart Nilsson nach, was jetzt in mir passieren müsste. Das Buch zeigt viele Einblicke in Abläufe, die sich vor und bei Entstehung und während der Schwangerschaft ereignen. Ich finde es total faszinierend!

Im Bauch fühlt sich alles sehr normal an, ganz selten mal ein Ziepen, aber kein Druck oder anderer Stimulationsschmerz.


13.12.2019 Punktion +7 Tage und Transfer +4 Tage

Gestern abend auf dem Sofa hat meine Gebärmutter etwas gearbeitet. Ich weiss, dass ein Körper in gewisser Weise mithilft, dass sich der Embryo an der richtigen Stelle einistet. Ich bin mega gespannt und habe natürlich schon angefangen zu testen, wann das HCG von den Brevactid- Spritzen draussen ist. Leider sind meine Schwangerschaftstests immer noch sehr deutlich :(

Schwangerschaftstests 6 und 7 Tage nach Punktion für ICSI
Wann ist das HCG vom Brevactid endlich angebaut?

Abends gegen 17/18 Uhr habe ich das Gefühl, mir fallen gleich die Augenlieder zu. Gerade so, als würde sie jemand herunterdrücken. Beim Autofahren kommt das weniger gut…

Vor 2 Tagen hatte ich das abends auch schon auf dem Sofa, habe dem aber keine Bedeutung beigemessen. Progesteron kann so was verursachen, HCG wahrscheinlich auch. Heute dann also wieder Schlafpuppenaugen, aber stärker. Und auf dem Sofa um 21 Uhr dann in Seitenlage fast schon wehenähnliches Arbeiten der Gebärmutter, ich musste mich auf den Rücken legen.


14.12.2019 Punktion +8 Tage und Transfer +5 Tage

Heute früh war der Frühtest zum Glück ein gutes Stück schwächer als gestern.

Ich hatte danach beim Einkauf etwas Kreislauf und vor allem auch Sodbrennen vom Kaffee!!!

Mittags habe ich eine Art Bauchmuskelkater, kann mich aber an keinen Grund erinnern.

Abends auf dem Sofa arbeitet es ein wenig im Unterleib.


15.12.2019 Punktion +9 Tage und Transfer +6 Tage

Heute früh hat es ganz komisch links im Unterleib gezogen. Fast schon ein Stechen von unten aus dem Schritt kommend, dann etwas krampfend. Nach 10 Minuten war alles wieder vorbei.

Der Babytest ist wieder etwas schwächer geworden, aber immer noch sichtbar. Gnarf!

Abends habe ich einen belegten Hals und mir schwant Übles, so krank wie die Kinder momentan sind. Ich bilde mir ein, daß meine Brüste etwas druckempfindlich sind.

Progesteron ist eine bitch!


16.12.2019 Punktion +10 Tage und Transfer +7 Tage

Heute mal wieder mit Bild:

ICSI Testreihe Schwangerschaftstests nach Brevactid bei Punktion +10
ICSI Testreihe bei Punktion +10

Der doofe Schwangerschaftstets wird immer noch schwächer. Ich bin schon ganz fickrig, ob er wieder stärker wird!!!

Dafür werden meine Erkältungssymptome etwas stärker: Meine Nasenschleimhäute brennen etwas und auch der Hals ist nach wie vor belegt.

Ich habe den ganzen Tag über keine Anzeichen ausser Bauchziehen, als die 3jährige auf meinem Schoss saß. Am Abend brizzeln dann allerdings meine Brust*warzen und das nicht zu knapp. Holla.


17.12.2019 Punktion +11 Tage und Transfer +8 Tage

So langsam werde ich irre.

Der zweite Strich ist heute einen Hauch schwächer als gestern.

Dafür ist mein Hals jetzt so richtig belegt, es quietscht im Kopf beim Naseputzen und Druckausgleich kann ich auch nicht mehr machen.

Leistenziehen am Mittag, am Abend das Gefühl einer harten Bauchdecke und wieder etwas Nippelalarm, allerdings weniger als gestern.

Orrr, das kann alles oder nix heissen, weil es vom Progesteron kommen kann!!!


18.12.2019 Punktion +12 Tage und Transfer +9 Tage

Ich kann immer noch Striche pinkeln!!! Menno!!!

Aber er ist definitiv nicht stärker als gestern. Eher genauso oder wieder einen Hauch schwächer.

Aber schon am Vormittag merke ich meine Brüste (und nicht nur, wenn ich taste) und ein Ziehen im Unterleib. Ausserdem glühen meine Wangen, was aber auch an der Erkältung liegen kann, abends friere ich wieder etwas. Nachmittags wird mir im Auto ganz kurz ganz übel und ich dachte schon, mein Kaffee kommt wieder ans Tageslicht. Vor dem Einschlafen krampft es total im Unterleib, als ich auf der linken Seite liege. Rechts ist es etwas besser.

Und das alles kann -jaja, langweilig, ich weiss- vom Progesteron kommen.


19.12.2019 Punktion +13 Tage und Transfer +10 Tage

Ich habe langsam keinen Bock mehr! Diese doofen Striche!!!

Facelle ist wieder viel deutlicher als Babytest, aber ist das eine Steigerung?

Ich habe kaum Anzeichen und fühle mich auch komplett unschwanger. Ich bin sauer, weil das Paprika- Orakel so etwas von unrecht hatte!!!

Nachmittags hole ich die Mädels von der Kita ab und auf dem Weg nach draußen drückt mir die 5jährige eine bunte Karte in die Hand: “Mama! Die ist so schön, die dürfen wir mitnehmen und verschicken!” Als ich genauer darauf schaue, muss ich feste schlucken:

Es ist Werbung für die Begrüßung und erste Hilfen nach der Geburt der Stadt Wuppertal – ich habe davon noch einen kompletten Ordner von der Jüngsten im Regal stehen und konnte mich bislang nicht dazu entschließen, ihn zu entsorgen. Eben weil ich hoffte, ihn noch einmal zu brauchen.

Abends ergibt es sich, dass ich mit dem Mann reden kann und erzähle ihm, dass es vermutlich nicht geklappt hat, weil die Striche nicht wieder stärker werden. Am 23.12., 14 Tage nach Transfer, soll ich ja testen und werde es mit dem Digitalen machen, dann habe ich es schwarz auf weiss. Ob ich bis dahin das eklige Progesteron noch nehmen soll?!

Aber ich sehe es positiv: Dann kann ich in einer Woche wenigstens problemlos beide MRTs machen lassen – das eine vom Kopf und das andere vom Unterleib.


20.12.2019 Punktion +14 Tage und Transfer +11 Tage

Ich flippe noch aus!!! Jetzt will ich diese ICSI wirklich abschreiben und dann ist der Facelle viel deutlicher geworden!!!

Auch auf dem Babytest lässt sich wieder ein Strich erahnen, allerdings ist dieser echt schwierig zu erkennen. Diese Scheissdinger haben wirklich extrem nachgelassen; ich werde sie nie wieder kaufen.

Wenn ich den Facelle mit meinen Schwangerschaftstestreihen von 2016 und 2014 vergleiche, ist er etwa 2 Tage zurück. HmHmHm. Ich habe Angst, dass es wieder eine Fehleinnistung ist, die mich wieder unheimlich viel Zeit und Nerven kosten wird.

Was für ein Krimi! Echt ey!

ICSI Testreihe Schwangerschaftstests nach Brevactid PU +14
Facelle ist plötzlich deutlicher an Punktion +14! (Links nass, rechts getrocknet)

Ich google späte Einnistung nach Transfer, stoße auf viele Fälle bei denen es nicht gut ausging und versuche mich damit zu beruhigen, dass ich ohne die Babytests und nur aufgrund der Facelle viel positiver denken würde.

Aber ich brauchte Test- Nachschub und habe mir eben aus der Spardose der June einen Zehner borgen müssen, um neue Facelle zu kaufen (die sind glücklicherweise momentan im Angebot für 2,69 € das Stück).

Morgen dann wieder…

Am Abend merke ich meine Brüste dann doch wieder ordentlich, dabei will ich mir keine falschen Hoffnungen machen :(


22.12.2019 Punktion +16 Tage und Transfer +13 Tage

Gestern waren die Tests leider nicht stärker; Hoffnung und Enttäuschung ringen miteinander, aber ich versuche es wirklich positiv zu sehen: Es ist definitiv ein Einnistungsversuch gewesen und so weit waren wir seit 2,5 Jahren nicht!

Tagsüber hatte ich gestern null Anzeichen, aber dann abends dieses typische Bäh- Gefühl, das ich aus der Frühschwangerschaft kenne: leicht grippig, leichte Gelenkschmerzen, leicht Brustaua und so was. Grmph. Die Rechnungen aus der Kinderwunschpraxis sind auch schon da; ich trug sie in meine Excel- Tabelle ein und verdrängte die Beträge anschliessend ganz schnell wieder…

Heute morgen gab es dann wieder keine eindeutige Richtung: Beide Tests sind so stark wie gestern.

Ich koche meine Menstasse aus, weil ich am morgigen offiziellen Pipitest- Tag keine Überraschungen mehr erwarte und dann die Medikamente absetzen will doch schon heute mittag keine Medikamente mehr nehme. Wie befreiend es doch ist, nicht mehr diesem Progesteron- Geschmiere ausgesetzt zu sein!!!

Ich will die beiden MRTs am 27.12. richtig durchziehen und wenn die Mens sich nicht ewig Zeit lässt, ist Mitte Januar schon wieder Zyklustag 21 und die Möglichkeit der Voruntersuchung, so dass wir den letzten bezuschussten Versuch noch vor meinem 40. anfangen könnten. Wenn wir denn wollen.

Tja, wenn.

Ich denke wieder öfter daran, dass das doch alles keinen Sinn mehr hat…

Ich bete nur, dass die Mens auch kommt. Wenn ich doch noch im neuen jahr zum Gyn und dann zur Ausschabung muss, können wir eine letzte ICSI wohl vergessen. Das würde zeitlich alles nicht hinhauen, zumal wir nach einer Ausschabung bestimmt einen Zyklus Pause machen müssen.

Abends, im Sessel neben dem dunklen Tannenbaum, wird mir klar, dass sich mein größter Weihnachtswunsch nicht erfüllen wird.

Wieder nicht.

Schon zum 3. Mal nicht.

2019 wird für uns ohne Baby und auch ohne Schwangerschaft enden.


23.12.2019 Punktion +17 Tage und Transfer +14 Tage und offizieller Pipitest- Tag

Screenshot Hope- App (Beta- Version): Tag des Schwangerschaftstests
Screenshot Hope- App (Beta- Version): Tag des Schwangerschaftstests

Nicht schwanger

Clearblue digital mit Wochenbestimmung

Und hier die “offizielle” Bestätigung, dass es nicht geklappt hat, dass ich wirklich guten Gewissens die beiden MRTs machen lassen kann und dass ich Weihnachten etwas trinken darf:

Auf beiden Streifentests ist noch ein Hauch, aber der Clearblue digital sagt unmißverständlich nicht schwanger.

ICSI Schwangerschaftstests Punktion plus17 Tage
Schwangerschaftstests 17 Tage nach Punktion für ICSI

Nachwort:

Am ersten Weihnachtsfeiertag, also pünktlich am 25.12., beginnt die Mens.

Ihr Lieben (Anna, Sarah, Nadine, Linalin, Mädelsmama, Susann), ich habe mich wahnsinnig über Eure Kommentare gefreut!!!

Es ist so schön zu lesen, dass da jemand an meiner Seite ist (wenn auch nur virtuell) !!!

Ich konnte mich allerdings nicht zum Antworten druchringen, denn ich wusste zu diesem Zeitpunkt ja schon, dass es nicht geklappt hat.

Aber trotzdem vielen, vielen Dank für Eure Daumen!


Aktueller Zeitplan:

  • Voruntersuchung 2.ICSI: 07.10.
  • Mens: ab 10.10.
  • Beginn Stimulation 2. ICSI: ab 12.10.
  • 1. Kontrolle 2.ICSI: 16.10.
  • 2. Kontrolle 2.ICSI: 18.10.
  • Punktion 2.ICSI: 21.10. 3 FOLLIKEL, NULLPUNKTION
  • 1. Anlauf Voruntersuchung 3.ICSI: 30.10. 3 ZYSTEN
  • 2. Anlauf Voruntersuchung 3.ICSI: 05.11. 5 ZYSTEN
  • Ungeplanter Ultraschall: 11.11. 2 ZYSTEN
  • Mens: ab 26.11.
  • Voruntersuchung 3.ICSI: 27.11.
  • 1. Kontrolle 3.ICSI: 02.12.
  • 2. Kontrolle 3.ICSI: 04.12.
  • Punktion 3.ICSI: 06.12. 3 FOLLIKEL, 2 EIZELLEN
  • Anruf Befruchtung 3.ICSI: 07.12. 1 BEFRUCHTUNG
  • Transfer 3.ICSI: 09.12. 1 8-ZELLER BESTER QUALITÄT
  • Urintest 3.ICSI: 23.12. NEGATIV
  • Mens ab: 27.12.
  • Voruntersuchung 4.ICSI: ca. 14.01.2020?

Ich habe wieder meine Ausgaben diesen Zyklus dokumentiert:

5 Facelle Schwangerschaftstest, Sensitivität 10 iE/L:
15 Euro (Drogerie)

Folsäure 800μg plus B- Vitamine von taxofit 40 Tabletten:
4 Euro (Drogerie)

Omega-3 1400 von doppelherz 30 Kapseln:
5 Euro (Drogerie)

Gingko 100mg 40 Kapseln von Mivolis:
4.25 Euro (Drogerie)

Vitamin E 600N/ 400mg von Doppelherz 40 Kapseln:
8.50 Euro (Drogerie)

Zink 15mg + Histidin von Abtei 30 Tabletten:
5 Euro (Drogerie)

Gesamt: 42 Euro


Hier geht es bald weiter zur Zusammenfassung der zweiten ICSI mit niedrig dosierter Stimulation bzw. hier weiter mit dem nächsten Zyklus.


19 Gedanken zu „Auf ein Neues | Dezember 2019 Teil 4

  1. Linalin Antworten

    Das tut mir so Leid zu lesen. Es ist echt ein emotionaler Krimi. Ich hatte so die Daumen gedrückt und mit gehofft.
    Jetzt drücke ich weiter, für den nächsten Versuch, denn du hast recht, soweit wart ihr lange nicht, vllt ist das ein gutes Zeichen für den nächsten Versuch.
    Ich wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermögen und dass euer Herzenswunsch doch noch in Erfüllung gehen kann!

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Dieses Auf und Ab, das ist echt das Krasseste an der ganzen Behandlung, seufz.
      Wenn ich das im Nachhinein nochmal nachlese, bin ich selbst entsetzt, wie nah Freud & Leid nebeneinander liegen.
      Danke für Deine Worte und Daumen ❤

  2. Sarah Antworten

    Ach Mensch, das tut mir sehr leid!
    Ich habe tatsächlich fast jeden Tag mehrfach geschaut, ob es etwas Neues von dir gibt.
    Jedenfalls drücke ich dir weiterhin ganz fest die Daumen, dass es im nächsten (bzw. für dich schon aktuellen) Zyklus klappt.
    Alles Liebe!

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Ich habe in den (übrigens anonymen) Statistiken gesehen, dass sich die Kinderwunschseite einer wachsenden Beliebtheit erfreut… Ich lasse auch niemanden absichtlich zappeln, sondern will zum einen die Beiträge nicht auf der Startseite haben (da sind die letzten 5 sichtbar) und brauche zum anderen auch oft den Abstand. Ich schreibe zwar tagesaktuell die Sachen im Beitrag, aber muss am Ende alles nochmal durchgehen, die Verlinkungen einfügen und manchmal noch einige Formulierungen abschwächen oder präzisieren.

      Danke für die Geduld und die Däumchen ❤

  3. Marret Antworten

    Ach verflucht!😢
    Kenne ich alles (leider) zu gut!
    Habe gerade Mittwoch wieder mit einem Gynäkologen orakelt woran das fehlende Eintreten einer Schwangerschaft wohl alles liegen kann. (Bei uns hat es bis zur zweiten Schwangerschaft auch 2,5 Jahre gedauert 💪🏻)

    Ich drücke dir auf jeden Fall weiterhin die Daumen und fiebere mit! 💗

  4. Mädelsmama Antworten

    Oh das ist einfach nur traurig :'( Ich hab so mitgefiebert und hätte es euch so gewünscht!!! Ich kann leider nichts zur Aufmunterung sagen, außer dass ich diese Warterei und anschließende Enttäuschung leider noch gut in Erinnerung habe. Bevor ich zum 1. Mal schwanger wurde, habe ich das Monat für Monat 1 1/2 Jahre lang so erlebt. Und um mich herum wurden alle gefühlt immer sofort schwanger…. es war eine furchtbare Zeit, aber es ist gut ausgegangen und wir haben dann glücklicherweise doch noch 3 Kinder bekommen :-)
    Also Kopf hoch, evtl noch ein Versuch, und wenn es nicht sein soll, versuch dir das 4fache Glück bewusst zu machen, das du bereits hast <3 <3 <3 <3

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Liebe Mädelsmama!
      Ich bin mir meines großen Glückes jetzt schon bewusst und frage mich sehr oft, ob ich es mit unserem egoistischen Wunsch nicht irgendwie aufs Spiel setze – weisst Du, wie ich das meine?
      Mit jedem Monat, der verstreicht, komme ich mehr an meine persönliche Grenze und ich merke, wie gut mir das tut. Ich freue mich schon fast auf das Ausmisten, was ich mir für die Zeit nach einem letzten “negativ” vorgenommen habe. Auch wenn ich wahrscheinlich mehrere Anläufe brauche und ziemlich sentimental sein werde. Aber das ist für einen Abschluß vielleicht gar nicht mal so schlecht.
      Soviel zu meinem Plan B – doch zunächst habe ich noch Plan A vor Augen! :)

      Vielen Dank fürs mitfiebern, mitleiden und mithoffen!

      • Mädelsmama Antworten

        Guten Morgen, ja das Gefühl, das Glück aufs Spiel zu setzen, kenne ich. Aber das hatte ich auch schon bei unserem 3. Kind. Ich glaube, das geht vielen durch den Kopf, wenn man schon 1 oder 2 gesunde Kinder hat.
        Ich finde es auf jeden Fall bewundernswert, ihr habt einen großen Herzenswunsch und versucht ihn zu erfüllen!! Und wenn man das so liest, gehören da ja einige Strapazen zu…
        Ich drück euch feste die Daumen für den nächsten Versuch!!!

  5. Anna Antworten

    Oh nein! Ich dachte schon, es hat doch geklappt, wegen der langen Stille vor diesem Post! :-( Und dann wieder so ein Krimi bis zum Schluss, und kurz vor Weihnachten… Da braucht man echt gute Nerven! Auch von mir noch ein virtueller Drücker im Nachhinein, und nochmal fest alle Daumen für den letzten Versuch vor der großen 4-0.

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Die Zeitschiene mit dem Testen kurz vor Weihnachten war mir schon bewusst, als ich am Anfang des Zyklus’ die Daten aufschrieb – ich fand es jetzt gar nicht so schlecht mit den Feiertagen, denn es gab deswegen ausreichend Ablenkung und zwischen den Jahren Zeit zum Verarbeiten.
      Deine Daumen nehme ich gerne und von der 4-0 mag ich noch nix hören ;)

  6. Kiki Antworten

    Liebes Fräulein Null. Zwo!

    Ich bin erst vor kurzem auf dein Blog gestoßen und lese mich gerade kreuz und quer duch die letzten Jahre deiner Familiengeschichte. Ich bin selbst zweifache Mama (4 und 1 Jahre alt) und finde mich so oft in deinen Alltagsgeschichten wieder, die so unverblümt und trotzdem immer liebevoll das Leben mit Kindern beschreiben.

    Ganz besonders danken möchte ich dir dafür, dass du deinen Wunsch nach einem weiteren Kind hier mit uns teilst. Ich habe vor einiger Zeit erfahren, dass meine Gebärmutter nach dem zweiten ungeplanten Kaiserschnitt so stark vernarbt ist, dass ich in diesem Zustand kein weiteres Kind mehr bekommen darf. Jedes Mal, wenn ich mit jemandem darüber rede, kommt die selbe Reaktion: du hast doch eh schon zwei gesunde Kinder, was willst du mehr. Doch, ich will mehr! Und ich kann nicht verstehen, warum der Wunsch nach einem dritten, fünften, zehnten Kind unwichtiger sein soll, als nach einem ersten oder zweiten! Jedenfalls macht mir deine Geschichte hier sehr viel Mut, den Wunsch nach einem weiteren Kind nicht kampflos aufzugeben. Heute habe ich mit einen Termin zur Vorbesprechung einer OP geholt, um meine Gebärmutter nach Möglichkeit nochmal zu sanieren. Ob du es glaubst oder nicht, du hast mit deinem Blog einen Beitrag zu dieser Entscheidung geleistet.

    Danke dafür, und ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass euer Traum noch in Erfüllung geht!

    Lieben Gruß
    K

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Liebe Kiki!
      Ich war gestern abend zu perplex, um etwas antworten zu können.
      Wow!
      Ich bin sprachlos, daß ich mit meinem Alltagsgeschreibsel bzw. mit meinen teils doch sehr privaten Gedanken und Wünschen so viel Einfluß habe!
      Ich finde es ganz, ganz toll, daß Du auch wegen mir/ wegen uns den Mut gefunden hast, eine möglicherweise sehr weitreichende Änderung in Deinem Leben anzustoßen!
      Nun liegt es auch einmal an mir, meine Daumen zu drücken!!!
      Ich würde mich außerdem wahnsinnig freuen, wenn Du mir erzählst, wie es weiter ging bei Dir (per Email?).

      ToiToiToi!!!

      LG, Susanne

  7. Alexandra Antworten

    Ich lasse Dir mal unbekannterweise einen Gruß hier! Auf Deinen Blog gestoßen bin ich über Pinterest, ich finde mich in Deinen Alltagsbeschreibungen sehr oft wieder und das tröstet mich wenn es mal wieder stressig wird bei uns, vielen Dank dafür! Meine Kinderkonstellation ist Bub fast 12, Mädchen 8, Bub 3 und Bub 7 Wochen. Schade dass bei Dir der Weg zum nächsten Kind so schwer ist…ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute, egal in welche Richtung es jetzt geht.
    Lieben Gruß, Alexandra

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Alexandra und noch einen herzlichen Glückwunsch zum Baby!
      4 Kinder! So richtig Großfamilie!

      Ja, damit ist man keine “Standard”- Familie mehr und auch ich bin immer sehr froh zu lesen, dass es in anderen Großfamilien ähnlich zugeht wie bei uns ;)

      Danke für Deine Wünsche und Grüße!

  8. Nadine Antworten

    Och menno :o/
    Fühl dich ganz doll gedrückt! Und hier sind weiter alle Däumchen gedrückt für euren weiteren Weg…

    Alles Liebe,
    Nadine

    Ps.: Bei dem letzten Post habe ich auch nicht wirklich mit einer Antwort gerechnet, da ich voll und ganz verstehe, warum du dieses Thema zeitversetzt veröffentlichst…

  9. Sabrina Antworten

    Hallo Frau Null Zwo!

    Habe erst heute Abend deinen Blog gefunden (dank Frage an Google: “ab wann Menogon” :D) und alles ab November 2019 gelesen.

    Tatsächlich fangen wir am Dienstag den ersten Versuch an, meinen Körper zu einer Bläschenbildung für eine IVF zu überreden. Und ich hatte in den letzten Tagen und Wochen echt viele Momente an denen mir schlecht vor Angst wegen der IVF geworden ist. Dank deiner doch detaillierten Schilderung weiß ich jetzt zumindest noch ein bisschen mehr was auf mich zukommt… Danke dafür…!

    Ich drücke dir die Daumen für deinen nächsten Versuch!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    PS: Die Schokolade auf der Treppe im HBF zwinkert mich auch immer auf dem Weg nach Hause an ;-)

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Liebe Sabrina!
      Oh wow! Wie aufregend!
      Ich weiss noch wie ich damals googelte und Kinderwunschbeiträge verschlungen habe, einfach um die Angst vor dem Unbekannten etwas in Schach zu halten. Was würden die Hormone bei mir machen? Wie ist das bei der Punktion? Und wie ist das, wenn es nicht geklappt hat? So viele Fragen!!!

      Ich drücke Dir alle Daumen, dass Ihr bei einer schönen Follikelanzahl auskommt, sich keine Überstimulation abzeichnet, viele Eizellen gefunden werden, eine tolle Befruchtungsrate herauskommt und natürlich auch ein Transfer mitsamt positivem Ausgang auf Euch wartet!!!
      ToiToiToi!

      Und ganz lieben Dank für Deinen Kommentar!
      (Manchmal zweifle ich schon, wen meine ganzen Ausführungen hier überhaupt interessieren…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.