Auf ein Neues | Februar 2018

06.02.2018

Vor wenigen Tagen hatte ich die Nachkontrolle bei meiner Venen- Ärztin, die ich dabei auch auf eine gewisse Wartezeit wegen Kinderwunsch ansprach. Sie bestätigte mein Gefühl, dass wir nicht warten brauchen! Aktuell würde ich ja noch die Thrombosestümpfe tragen und nachdem die 8 Wochen Strümpfe post- OP rum seinen, sei doch auch alles kein Problem! Ich bin ehrlich gesagt sehr froh, nicht auf den Gyn gehört zu haben, der ja von 3 Monaten Pause sprach.

Wahrscheinlich soll ich schwanger bestimmt wieder die Strümpfe tragen, aber eigentlich wurde der Grund dafür ja in der OP behoben. Aber das kläre ich dann, falls es so weit ist.

Denn wieder geht das Warten von vorne los: Der Eisprung ist gerade vorbei. Da ich Ovulationstests mache und meinen Körper ein wenig nach NFP beobachte, weiss ich das ziemlich genau. Zumal es diesen Zyklus fast lehrbuchhafte (An-)Zeichen gab. Ich war zwar etwas früher dran als sonst, aber dann ist der Zyklus auch wieder früher vorbei. Also hoffentlich nicht!

Mir ist ausserdem aufgefallen, dass ich es fast ein bisschen geniesse, dieses Hibbeln. Das ging bei den anderen Malen immer erst irgendwie hinterher, wenn es denn dann geklappt hatte. Dieses Mal vergeht aber auch Dank Kinder und Job die Zeit viel schneller oder es kommt mir zumindest so vor.

In den Mittagspausen sehe ich oft Mütter mit ihren Babies – im Kinderwagen und im Tragetuch, auf der Strasse und in den Restaurants, wo ich Mittagessen gehe. Oft muss ich dann daran denken, dass ich vielleicht bald wieder in genau der gleichen Situation sein werde: Ohne festen Tagesablauf, ohne Jobverpflichtungen, stattdessen mit Stillbrüsten, noch grösseren Augenringen und einem kleinen schnuffeligen Wesen im Arm. Hach!


10.02.2018

Heute ist Tag 7 nach dem Eisprung und ich bin seitdem ganz schön ungeduldig! Die ganzen Tage hatte ich wieder und wieder Unterleibsziehen und/oder Bauchmuskelkater. Das kann jetzt alles oder nichts heissen – beides hatte ich immer in der Frühschwangerschaft, aber auch schonmal so in der 2. Zyklushälfte. So geballt aber noch nicht, daher macht es mich etwas aufgeregt. Zu gerne würde ich wissen, was das bedeutet!

Ich weiss, dass der Körper die beiden winzigen Zellen dabei unterstützt, sich durch die Eileiter und die Gebärmutter zu bewegen; zuerst aufeinander zu, dann vereint als kleiner Zellhaufen. Aktuell müsste ungefähr die Einnistung stattfinden, ein heikler Moment, in der sich die mehrfach geteilten Zellen aus der schützenden Hülle herauspellen und in die Gebärmutterschleimhaut eingraben, um dort sn meinen Kreislauf anzudocken. In ein paar Tagen kann ich es dann hoffentlich auf einem Schwangerschaftstest sehen – wenn denn alles geklappt hat!


15.02.2018

Vielleicht hätte ich nicht so früh testen sollen; oder ich hätte mir sensiblere Test besorgen müssen. Auf jeden Fall war gestern gar nichts zu sehen, aber heute früh (ES+11) ist auf dem 25er Facelle beim Drehen und Wenden des Testsreifens ein leichter Hauch zu erahnen. Bis auf mal mehr oder weniger UL- Ziehen/ Bauchmuskelkater kann ich weiterhin keine anderen Anzeichen spüren. Wobei das ja schon mehr ist als letzten Monat.

Mann, was bin ich ungeduldig! Wenn doch nur schon mein Geburtstag wäre, dann wüsste ich mehr! Aber diese 3 Tage noch… grmph!


18.02.2018

Happy Birthday to me!

Und hallo Mens! Na das ist ja wieder ein tolles Datum für den Zyklusanfang! Genauso “schön” wie der 24.12. kürzlich!

Tja, inzwischen bin ich gar nicht mehr sooo enttäuscht, der Tiefpunkt war vor 2 Tagen, als der Test immer noch nicht eindeutig positiv war und ich dann abends auch noch ganz Mini Schmierblutungen bekam. Da war ich echt etwas down und fragte mich ständig, warum es immer noch nicht geklappt hat. Ist es das Alter? Ist es der Stress?

So langsam wird es ein bisschen haarig mit den Geburtsterminen, sollte es in den nächsten Zyklen klappen; für den neuen Zyklus müsste es bei Ende November auskommen (wegen des Bubengeburtstag zwar doof, aber nungut), aber danach lande ich mehr oder weniger genau auf Weihnachten, was ich wegen der Hebammenbetreuung nicht so praktisch finde. Andererseits hätte ein kleines Christkind auch etwas wunderschönes und wir einen ganz ganz besonderen Advent….


Hier geht es weiter…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!

Ein Gedanke zu “Auf ein Neues | Februar 2018”