Rezension: Handlettering Watercolor von Yasmin Reddig & Sue Hiepler

Letztes Jahr war ich auf einem Bloggerevent, auf dem ich die beiden Autorinnen des Buches zumindest kurz kennenlernte und Yasmin ein bisschen mehr.

Ich und meine große Tochter hatten richtig Spaß, im Kreativraum mit ihr “zu arbeiten” und ich war happy, so einige schöne Werke mit nach hause nehmen zu können, wo sie nun teilweise sogar an der Wand hängen – wie z.B. dieses Eis am Stiel perfekt in das Zimmer der Ältesten passt:

Auf dem Event arbeiteten wir unter anderem auch nach Vorlagen aus dem Buch “Handlettering Watercolor”, das ich mir dann zu Weihnachten wünschte und zum Glück auch bekam (sonst hätte ich es mir selbst gekauft!):

Es ist aufgeteilt in 3 Kapitel:

  • Gut zu wissen
  • Ran an die Projekte
  • Kreatives Schatzkästchen

Ausserdem enthält das Buch einen Freischaltcode für (aktuell 5) Videos, die entsprechenden Stellen im Buch sind mit einer Playtaste versehen. Die Videos zeigen ziemlich anschaulich, wie gewisse Sachen funktionieren. Toll!

Da ich schon im Kunst- LK und auch im Studium mit Aquarellfarben sowie Schrift zu tun hatte, ist das Thema jetzt nicht ganz so neu für mich. Aber nach mehreren Jahren ohne Praxis und für jeden Einsteiger ist das Buch einfach super!


Kapitel 1: Gut zu wissen

Im 1. Kapitel geht es um Grundlagen, verschiedene Techniken und vor allem auch um das notwendige Equipment – sozusagen der Theorieteil, den man direkt bein Lesen in die Praxis umsetzen oder sich erst einmal gemütlich auf dem Sofa zu Gemüte führen kann.


Kapitel 2: Ran an die Projekte!

Der 2. Teil beinhaltet Schritt- für- Schritt- Anleitungen für diverse Projekte, wie zum Beispiel das Eis samt Schriftzug vom Foto ganz oben.

Auch diesen Teil sollte man zumindest komplett durch lesen, denn er ist gespickt mit vielen Tricks und Tipps rund ums Vorzeichnen, Aquarellieren und schöne Farbkompositionen.


Kapitel 3: Kreatives Schatzkästchen

“Ich würde so gerne malen, weiss aber nicht was?”

Da hilft das Schatzkästchen mit vielen Vorlagen und Anregungen für Pflanzen und Blumenkränze, aber auch mit einigen Schriftarten und Schwungübungen.

Tolle Inspiration kann man sich aber auch bei den beiden Autorinnen auf Instagram MayAndBerry holen und ihnen teilweise sogar in Videos über die Schulter schauen.


Ich für meinen Teil habe immer dann meinen Aquarellkasten hervorgeholt, wenn die Kinder mit Wasserfarben malen wollten. Zum Glück hatte ich noch alles zuhause (Farben, Pinsel, verschiedene Papiersorten), so daß ich direkt loslegen konnte.

Ein Anlass für eine Karte war z.B. der Geburtstag von Sarah, die sich sehr über meine Überraschung gefreut hat ♥

Die ebenfalls entstandenen Postkarten habe ich “verlost” und sind inzwischen alle bei meinen Leserinnen angekommen, eine reiste sogar ins ferne Ausland!


Mein Fazit:

Handlettering Watercolor von Yasmin Reddig & Sue Hiepler (eigentlich ja anders herum, aber ich habe Yasmin nunmal besser kennengelernt und immer als Zweite genannt zu werden ist bestimmt auch nicht so schön) enthält nicht nur tolle Anleitungen für Anfänger, sondern auch eine Menge kleine Kniffe für Fortgeschrittene!

Ausserdem sind viele tolle, überwiegend florale Vorlagen enthalten, die sich teilweise recht rasch oder auch sehr gut in Etappen umsetzen lassen. Mit den Buchstaben aus dem Schatzkästchen lassen sich die gemalten Kunstwerke toll vollenden, ohne daß es nach der eigenen Handschrift ausschaut.

Das Buch an sich ist wunderschön gestaltet und enthält nur wenig Fotos, dafür viele Skizzen und Aquarellzeichnungen.

Blick ins Buch (1)
Blick ins Buch (2)

Handlettering Watercolor von Yasmin Reddig & Sue Hiepler
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Frech, 2017
ISBN-10: 3772483186
ISBN-13: 978-3772483189

Preis für die gebundene Ausgabe: Ca. 17 Euro


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Okay!

4 Gedanken zu “Rezension: Handlettering Watercolor von Yasmin Reddig & Sue Hiepler”