Zimtsterne ausstechen

Im letzten Monat – Dezember 2017

Im vergangenen Monat war ich viel bei Ärzten. Ich brachte eine ambulante Venen- OP unter Vollnarkose hinter mich, nach dem ich eine fiese Erkältung und danach auch noch eine MagenDarm- Grippe überstanden hatte. Jetzt reicht es dann aber auch!

Es gab an einem Wochenende gaaaanz viel Schnee, der das öffentliche Leben tagelang lähmte, aber den Kindern so richtig viel Spass machte. Schnee wie im Winterurlaub, Einkaufen mit dem Schlitten und dieses ganz besondere Knirschen unter den Schuhen!

 

Buk ich ein einziges Mal Kekse – meine erprobten Zimtsterne Weihnachtliche Zimtsterne

Bekamen wir kurz vor Weihnachten endlich unseren Steuerbescheid inkl. Rückzahlung *juhu* und ich kurz vor Silvester meinen Rentenbescheid *heul*

Feierten wir Weihnachten mit ganz viel schönem Familienbesuch, vielen Geschenken und leuchtenden Kinderaugen.

Dachte ich viel an das vergangene Jahr zurück; an unser Glück dieses Haus zu finden, den schwierigen Weg bis zum Kauf und den Kraftakt namens Sanierung und Umzug und freue mich immer noch täglich über unser neues Heim!

Plapperte die Jüngste mit ihren 16 Monaten neue Wörter, schlief schon seit Weihnachten schlecht und dann noch schlechter, weil sie hohes Fieber bekam (aber sonst nichts dazu).

Schafften wir krankheitsbedingt nur eine einzige Weihnachtsfeier von vier angesetzten

Verabschiedeten wir die Älteste in den Papa- Urlaub und sammelten sie erst im neuen Jahr wieder ein.

Macht ich so oft es ging Mittagsschlaf.

Vermissten die Kinder und auch wir Eltern zwischen den Jahren so manches Mal die KiTa.

Nahmen wir Kontakt zu einer Reinigunsfirma auf, die uns im neuen Jahr dann im Haushalt unterstützen wird.

Feierten wir den Jahreswechsel im Rheinland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Okay!