Wochenende in Bildern 11./12.02.2017 und 12 von 12 im Februar 2017

Samstag:

Früh werde ich das erste Mal geweckt (wenn ich vom Stillen der Kleinen einmal absehe). Ich grunze und schaffe es, den Mann samt Kindern aus dem Schlafzimmer zu bekommen. Zwar lassen sie die Tür offen, aber ich döse nochmal weg. Um halb acht ist dann auch die Kleinste wach und schaut mich nach dem Stillen an

Beim Öffnen der Vorhänge stelle ich fest: es hat geschneit! 4 bis 5cm Schnee liegen draussen! Ich frühstücke etwas, wir machen uns alle fertig und brechen am Vormittag zu einem kleinen Ausflug auf

Die Skulpturen sehen im Schnee richtig super aus

Die Kinder laufen und hüpfen und haben Spass

Wie schön dabei Schnee und Laub unter den Füßen knarzen!

Wieder zuhause angekommen, muss ich mich mit dem Baby etwas hinlegen, kann aber wegen einiger Unterbrechungen nicht so recht schlafen. Das Baby irgendwann aber schon. Daher stehe ich wieder auf und bereite das Mittagessen vor: Eine Kartoffel- Lauch- Suppe mit dem restlichem Fenchel und 3 Möhrchen. Das hier ist die letzte Portion, die ich der schlafenden June reserviert habe (alles andere wurde noch am Tisch leer!)

Dann ist das Baby auch wieder wach!

Der Bub muss mal wieder die Flusen aus den Zehenzwischenräumen pulen

und fährt dann mit dem Papa los, sie gehen Altpapier wegbringen und Roller fahren. Ich gehe mit den Mädels auch los, vor allem um etwas Süßes zum späten Nachmittagskaffee zu kaufen :)

Auf dem Rückweg: Beim Spielen eingeschlafen

June und ich naschen Beeren und Trauben (nicht im Bild: die halbgefrorenen Mini- Windbeutel, denen wir nicht bis zum vollständigen Auftauen widerstehen konnten)

Symbolbild Hausarbeit: Wir sortieren am Abend Wäsche, nehmen endlich die Babysocken vom Gardinendraht, räumen die Wohnung etwas auf und fegen das Treppenhaus

Sonntag:

Ich bin heute mit netten Leuten aus diesem Internet verabredet und der Mann muss heimarbeiten – daher kloppen wir uns fast darum, wer zu nachtschlafender (war es 5 oder halb 5? Ich weiss es schon nicht mehr) Zeit die wachen KiTa- Kinder beaufsichtigt und wer weiterschlafen darf. Irgendwie bekommen wir es hin… Um halb 8 brauche ich trotzdem starken Kaffee

Während Mann und Baby noch schlafen, frühstücke ich schon richtig

Dann packen wir 3 Kinder, 2 Roller und 1 Tragehilfe ins Auto und ich fahre los, es geht in den Südpark nach Düsseldorf. Zeitgleich treffen wir mit unserer Verabredung dort ein – perfekt! Nach einer Waffel im Cafe machen wir zuerst die obligatorische Runde über den Hof

und drehen dann eine Runde entlang des Seeufers

Die Enten an sich gehen ja noch…

als dann aber noch kanadische Wildgänse und später sogar der große Schwan dazukommen, bekommen die Kinder etwas Angst und auch uns Eltern wird etwas mulmig! Deswegen auch kein Foto, leider. Die Zeit vergeht wieder viel zu schnell, auf dem Spielplatz sind dann June und Bub abwechselnd knatschig und ich streiche traurig die Segel. Das Treffen ging wieder viel zu schnell vorbei! <3

Zuhause gibts erst einmal eine Stulle für mich und den Buben

die June schläft nämlich auf dem Sofa einfach weiter

Nachdem auch ich mich etwas ausgeruht und der Bub sogar geschlafen hat, gehen die Kinder nochmals Rollerfahren mit Papa und ich kann diesen Beitrag etwas vorbereiten.

Die Jüngste schläft und schläft…

Ich beginne mit dem Abendessen und bin fast fertig, als die Kleinste wieder wach wird. Also bekommt sie zuerst etwas Brei und dann fällt auch pünktlich der Rest wieder ein. Hungärrrr!

Nach dem letzten Bissen klingelt es und die Älteste wird von ihrem Vater wieder heim gebracht. Sie macht sich genüsslich über die Rohkost her, die ich ihr beiseite gestellt hatte. Dabei unterhalten wir uns und ich stille ich das Baby (die anderen ziehen bereits Schlafanzüge an und putzen Zähne)

Als die Kinder vor dem Sandmännchen sitzen, verräume ich schnell den letzten Korb Wäsche. Ich würde am liebsten weitermachen mit Aussortieren von abgelegter Babykleidung, aber weit käme ich heute nicht mehr. Angefangen hatte ich bereits vor einigen Tagen und will demnächst einen kleinen Flohmarkt veranstalten

Die Kleinste ist beschäftigt auf ihrer Krabbeldecke

und die Älteste darf noch schnell in unser Fotobuch vom Urlaub schauen, das ich am Vortag abholen konnte

Nun sind der Mann und die großen Kinder im Kinderzimmer verschwunden und ich werde mit dem knallwachen Baby wohl gleich etwas TV schauen, mal sehen wie lange ich durchhalte.


Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


12von12

Noch mehr 12 von 12 gibt es hier bei Caro

Mehr Wochenenden gibt es bald hier bei Susanne

Ein Gedanke zu “Wochenende in Bildern 11./12.02.2017 und 12 von 12 im Februar 2017”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: