Wochenende in Bildern | 24./25.04.2021

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten

SAMSTAG

Ich komme zuerst nicht hoch aus dem Bett (abklingender Hexenschuss) und bin spät dran. Nach langer Zeit muss ich wieder Schlange stehen für einen Einkaufswagen, weil gewisse Deppen immer noch als Pärchen einkaufen gehen und dafür 2 Wagen haben müssen, aber die Personenzahl sprich die Einkaufswagen wurden wieder reduziert.
Zuhause Stress, weil der Mann direkt los muss. Wir hatten nämlich Glück und ergatterten jetzt im Frühjahr noch 2 Fahrräder, die ich eigentlich schon für Weihnachten eingeplant hatte. Doch damals war alles so stressig mit dem Sohn, den Anträgen und der Schwangerschaft gewesen und dann war da die 2. Welle plus Lockdown plus Geburt der Schneeflocke. Nun aber überglückliche Gesichter bei June und Bub. Und Ebbe in der Kasse- aber man muss aktuell nehmen, was man kriegen kann. Der Markt ist fast leer.
Ich sitze an Reklamationen. Bei diesem Test fehlte einfach mal die Flüssigkeit im ungeöffneten Sachet. Außerdem will Amazon nun doch die kaputte WC- Brille zurück, die ich eigentlich aus hyghienischen Gründen entsorgen sollte. WTF? Gnah! Kostet alles Zeit!
Symbolbild Wäsche waschen und trocknen für dieses Wochenende.
Das Gulasch hatte ich am Vorabend schon gekocht, Knödel und Rotkohl gehören dazu. Muhaha, ist das wieder gut geworden!
Als der Mann mit den beiden stolzen Fahrradbesitzern zu einer Tour aufbricht, darf die 4jährige ein kleines Trostgeschenk auspacken. Sie wird wie so oft einfach nur beerbt und die Räder der June weiterfahren. Zum Glück stört sie das bisher nicht sonderlich.
Ich mähe endlich mal den Rasen. Die Schneeflocke ist aber schnell unleidlich bei der Großen, ich muss sie stillen. Nebendran liegen die beiden Katzen, schnurrend vereint in einer Kiste für eine (!) Katze.
Fachsimpeleien unter Schwestern ;)
Zu Abend gibt es für mich frische Kartoffeln und püriertes Fenchel- Paprika- Gemüse (Rest vom Vortag). Die 4jährige mag davon sonst nur die Brühe und ich hatte gehofft, wir würden uns so alles teilen können. Nundenn, es bleibt mehr für mich.

SONNTAG

Halbwegs lange geschlafen bis halb 8!!! Und Zeit für ein gutes Frühstück.
Die Schneeflocke nickert immer wieder mal für eine halbe Stunde auf der Krabbeldecke weg. Ich bin gespannt, wann sich das typische Vor- und Nachmittagsschläfchen herauskristallisiert.
Unser kleiner Dschungel aus der Fensterbank. Dummerweise ist ein Sack Blumenerde in der Garage verschollen, ich muss dringend umtopfen.
Die June ist bei ihrem Corona- Buddy, der Mann ist mit dem Sohn auf dem Fahrrad unterwegs. Im Wohnzimmer Regenbogenparty.
Ein kurzer Ausflug auf 7 Rädern: Kinderwagen, Laufrad und Einrad.
Vor der Haustür knallt die Sonne und da die Schneeflocke endlich wieder schläft, gibts in Ruhe ein Eis.
Heute Hamburger und Beilagen!!!
Für mich lieber mit Falaffel als mit Rindfleisch. NomNom!

In meinem Gesicht fühle ich immer noch ein bisschen die Sonne, was mich den wöchentlichen Kampf mit den Schulsachen für die kommende Woche Distanzunterricht ein wenig besser ertragen lässt. Gleich dann vielleicht noch ein Krimi im Ersten!

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.