Wochenende in Bildern | 13./14.02.2021

SAMSTAG

Den großen Wocheneinkauf im Discounter habe ich allein erledigt und verräumt. Gefrühstückt habe ich auch. Also wieder Baby kuscheln.
Mittagessenvorbereitungen, natürlich mit 5kg Baby im Tragetuch.
Eine Dame aus dem Nachbarhaus klingelt und bringt der Schneeflocke ein Geschenk vorbei. Es sieht sehr selbst genäht aus und hat den Namen der Schneeflocke aufgestickt. Wirklich sehr hübsch und so schön fröhlich!!!
Kartoffelpürree, Hackfleisch- Pilz- Pfanne und Salat. Lecker!!!
Der Schwiegervater hat sich für eine halbe Stunde einfach selbst eingeladen „Das neue Enkelchen begrüßen“. Den beiden mittleren Mädchen bringt er 3 (?) Aufkleberbücher mit und dem Sohn zwei Feuerwehrpuzzle ab 3 Jahren (wtf?). Sonst nix. Ich halte mich und das Baby auf Abstand, sage nix und stille.
Danach fährt der Mann nochmal mit den Kindern in den Schnee, doch eine Pause bekomme ich nicht. Die Schneeflocke ist unleidlich, egal wie, egal wo.
Die 4jährige hatte sich ein Stück Fingernagel recht tief eingerissen. Ich schneide das überstehende Stück ab, desinfiziere die Wunde und mache ein Hütchen- Pflaster über die Kuppe. Die 6jährige verziert es mit einem Gesicht, das hat sie sich von der Großen abgeschaut.
Am Abend esse ich die Reste der Brokkolisuppe vom Vortag. Das hätte ich besser nicht gemacht, davon werde ich die ganze Nacht Bauchdrücken haben.
Statt stumpf noch was im TV zu schauen, was ich eh nicht mehr zuende bekomme, lese ich noch ein paar Seiten und ignoriere das Chaos bzw versuche es zu ignorieren.

SONNTAG

Die einzigen Stunden, in denen die Handinnenflächen mal Luft bekommen. Ihre Nacht ist so lala, sie hat (wie ich) viel Luft im Bauch.
Das Babyspielzeug ist durchgewaschen und wird von June und Sonnenkind ausgiebigst begutachtet.
Wieder nur schlafen an mir oder auf mir….
Ich bin noch immer platt von der Nacht. Die Kinder dürfen daher die Maus bingewatchen.
Freund. Seelentröster. Manchmal leider auch Blitzableiter.
Und wieder nur an mir dran…
Der Mann übernimmt das schlafende Kind, damit ich das Essen vorbereiten kann. Gemüsekuchen, etwas flacher als im Rezept hier auf dem Blog gezeigt (2 Kuchenformen, Teigzutaten ×1,5). Zwischendurch muss ich stillen, er spült währenddessen die Töpfe von gestern weg.
Während er June und Sohn einsammelt, mache ich mit der Großen den Tisch fertig. Die Schneeflocke schläft nun wieder im Tuch und so langsam frage ich mich, was sie ausbrütet…

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!

Wir planen morgen eine kleine Karnevalsparty bei uns daheim :)

Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.