ET-2 & ET-1 | Wochenende in Bildern | 19./20.12.2020

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten

Vor uns liegen 3 Wochen Weihnachtsferien, doch im Ferienmodus sind wir noch lange nicht. Da stehen ja auch zwei aufregende Großereignisse an!

SAMSTAG

Der Samstag startet ruhig. Die Älteste ist am Vortag in den Papa- Urlaub abgeholt worden und für einen (Groß-) Einkauf müssen wir heute auch nicht aus dem Haus.

Die 3 verbleibenden Kinder dürfen nach Frühstück, Waschen und Anziehen Kinderfernsehen schauen, während ich mich wieder lang lege.

Beim Kaffee packe ich endlich mein Nikolausgeschenk an mich selbst aus und teste mal eben schnell die Farben an.

Da ich nachts kaum mehr als 2 bis 3 Stunden am Stück schlafe, lege ich mich am Vormittag wieder hin. Der Mann kocht derweil eine ganze Packung Milchreis.

Zu Mittag mache ich aufgrund einer kleinen Fehlkalkulation (3 Köpfe Brokkoli im Kühlschrank) Brokkolicremesuppe und weil die Kinder die nicht mögen, reiche ich Bockwürstchen und Brot. Ich hatte aber so Kohldampf, dass ich das Bild vergaß.

Nachmittags ist mir so langweilig, dass ich auch noch Waffeln backe – die Kirschen waren vom Milchreis noch da :)

Danach wieder ausruhen und aufs Baby warten bzw. auf irgendetwas, das auf eine baldige Geburt hoffen lassen kann.

Am Abend gibt es aufgebackene Brötchen vom Biobäcker und als die Kinder alle schlafen, einen klaumiken Film mit Louis de Funès: Bei Oscar ist ’ne Schraube locker.

Der Mann schaut noch die heute- Show von Freitag nach, während ich schonmal ins Bett gehe. Als ich mich zum 3. Mal wieder herauswuchte, um auf Toilette zu gehen, muss ich nochmal kurz einen Blick in die Wickelkommode werfen. Diese winzigen Klamotten!!!

Bald, ganz bald!

Die Vorstellung macht mich einerseits ganz kribbelig und andererseits ganz ruhig.


SONNTAG

Leider weckt mich die 4jährige, kurz nachdem ich eingeschlafen bin. Danach kribbeln meine Knöchel und ich kann erst wieder schlafen, nachdem ich mir einen feuchten Waschlappen zum Kühlen geholt habe.

Auch nachts werde ich wieder öfter wach, horche in mich hinein, schiebe einen Baby- oder Kinderfuß an die richtige Stelle zurück und versuche, wieder einzuschlafen.

Als der Sohn um kurz vor 6 dazu kommt, ist es mit der Nachtruhe vorbei. Die June scheint ebenfalls eine gute innere Uhr zu haben und kommt auch dazu. Wir stehen auf.

Ich trinke meinen Kaffee auf dem Sofa und kraule Berry dabei durch.

Am Vormittag bade ich die beiden Mädchen und denke dabei, dass es wohl das letzte Mal Haare waschen vor der Geburt ihrer kleinen Schwester sein wird.

Die Noch- Jüngste wünscht sich „zwei Flechtezöpfe so hier lang und hier lang, aber hinten zusammen und fliegen müssen die Haare auch noch können!“

Ich treffe wohl ihre Vorstellung ganz gut und bekomme dafür einen waschechten Knicks <3

Ich merke schon wieder die Müdigkeit und verabschiede mich ins Bett.

Als ich um 12 Uhr geweckt werde, tischt der Mann gerade Nudeln mit Tomatensauce auf und ich esse kurzerhand eine zwei kleine Portionen mit. Wir Eltern essen heute abend unsere Suppe zuende.

Ich packe mir noch ordentlich Zimt und Zucker auf den Milchreis und hoffe, dass wir nicht mehr allzulange auf Wehen warten müssen.

Als nach dem Essen die Stimmung mal wieder anfängt zu kippen, raffen wir uns zu einem kleinen Spaziergang auf. Weit wollen wir Eltern nicht mehr weg, da es ja jeden Augenblick losgehen kann.

Zuhause gibt es zum Kaffee dann Christstollen bzw. Schokokränze für die Kinder.

Ich lese Zeitung auf dem Sofa und döse danach immer mal wieder ein wenig weg.

Zwischendurch knibble ich den 3 bastelnden Kindern ein paar Aufkleberfolien ab oder berate bei wichtigen Design- Entscheidungen (derweil der Mann die Kinderzimmer saugt und die Wäsche schmeisst).

Ich tickere kurz mit meiner Hebamme wegen unserers Termins morgen und uns beiden würde ein früheres Wiedersehen heute Nacht noch viel besser gefallen.

Doch bis auf ganz wenige Male einen harten Bauch, dafür aber wieder richtig fiese Kindsbewegungen kann ich nichts in diese Richtung vermelden.

Vor dem Abendessen sieht der Eßtisch dann so aus:

Heute abend werden wir uns noch den Krimi auf dem Ersten reinziehen und hoffen auf eine Punktlandung an ET, der ja auch gleichzeitig Wintersonnenwende ist!


Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!

Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

2 Gedanken zu „ET-2 & ET-1 | Wochenende in Bildern | 19./20.12.2020

  1. Suomitany Antworten

    Ich wünsche dir auch einen guten Start in die neue Woche und bin sehr gespannt, wann das Baby kommt. Herzliche Grüße, Tany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.