Wochenende in Bildern | 05./06.09.2020

Ich bin gerade sehr down wegen Problemen mit dem Blog hier.

Um das aktuelle Update dieser Blogsoftware zu installieren, soll stets vorher eine Datensicherung gemacht werden.

Dafür hatte ich ja schon vor Monaten mal nach einiger Recherche ein Tool installiert, dessen Datennutzung beim Download der Sicherung aber dem Hoster gegen den Strich ging, so dass der Blog kurzerhand vom Hoster stillgelegt wurde.

Es stellte sich dann heraus, dass der Hoster eigentlich gar kein Tool zulässt, sondern nur seine eigene, kostenpflichtige Sicherung. Grrrr.

Also quälte ich mich durch diverse Blogbeiträge und Internetforen zum Thema WordPress und manulle Datensicherung und versuchte mich dann an dieser. Das klappte auch irgendwann, aber es dauerte. Und dauerte. Und dauerte. Ich brach genervt irgendwann ab, denn laut Server sollten knapp 8GB Daten da sein, in der Warteschleife stauten sich dann aber 16 oder 17 GB.

Also wollte ich zunächst Daten verringern, vor allem unbenötigte Beitragsversionen. Und auch bei den zig Millionen Bilder etwas vom Speicherplatz verringern, was aber schlussendlich in die Hose ging – doch das bemerkte ich erst viel zu spät. Nach einer etappenweisen, dann aber kompletten Datensicherung und nach der Installation des Updates der Blogsoftware.

Nun stand ich da am Freitag mit mehreren tausend rausgeflogenen Bildern, die ich alle einzeln mit mehreren Klicks wieder einfügen müsste. Nachdem ich schon über mehrere Tage hinweg Stunden mit Recherche und Datensicherung und Datenkomprimierung zugebracht hatte.

Mein Blog war 1600 Beiträge aus 8 Jahren “schwer”; gerade die Wochenenden in Bildern und auch die 12 von 12 haben irre viele Bilder. Ich träumte immer schon davon, unsere Online- Familienchronik mal als Buch drucken zu lassen. Teilweise sieht man nun das Fehlen von Bildern, teilweise sehe nur ich es in der Beitragsbearbeitung. Ich fing an, Beiträge zu löschen (vor allem alte WiB) und andere zu überarbeiten. Aber es nimmt kein Ende…

Ich war am Boden und bin immer noch nicht darüber hinweg.

Ich war am Samstag kurz davor, einfach alles anzuzünden aka zu löschen.

Es erschien mir ungemein befreiend und andererseits fragte ich mich, wie sehr mir der Blog und all die Erinnerungen darin fehlen würden.

Nach der Geschichte mit dem Tool für die Datensicherung hatte ich im Frühjahr noch ein zweites Problem mit SpamKommentaren und einer Sperre seitens des Hosters gehabt, das mich ebenfalls irre viel Zeit gegkostet hatte. Damals musste ich alle 6000 Kommentare löschen – Kommentare, die mir teilweise sehr viel bedeutet haben.

Und jetzt fehlende da tausende von Bildern, die zwar nicht gelöscht sind, die ich aber manuell wieder einfügen müsste. Jedes Bild sind mehrere Klicks.

Auf Twitter kam dann gestern Abend ganz liebe Hilfe, vor allem aber auch die mehrfachen Bitte, den Blog doch zu retten und nicht ganz aufzuhören. Ich weiss ja selbst, dass zu viele aufhörten, als das mit der DSGVO kam :(

Ich versuche es, doch die schiere Masse lässt mich verzweifeln und jetzt, in diesem Augenblick, nachdem ich schon wieder 15 Rezepte “reparierte” und es immer noch unzählige Beiträge sind, habe ich große Lust einfach das Handtuch zu werfen.

Denn entweder mache ich etwas ganz – oder eben gar nicht.

Mein Schlachtplan wäre wie folgt:

  • Ich müsste den Hoster wechseln (wobei ich Dank Twitter zum Glück Hilfe hätte).
  • Ich müsste vor einem Umzug aber alten Datenballast händisch löschen oder ein Tool finden, dass mir nicht wieder alles zerschiesst.
  • Ich müsste dafür aber zunächst die Bilder wieder manuell in die Beiträge einfügen oder aber dann später auf meiner externen Festplatte suchen, hoffentlich auch finden und dann auf den neuen Server hochladen.

Daher gibt es dieses Wochenende nur ein paar Bilder und keinen Text. Ich habe gerade keine Kraft für mehr Aufwand.


SAMSTAG


SONNTAG


Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

4 Gedanken zu „Wochenende in Bildern | 05./06.09.2020

  1. Daniela Antworten

    Ohweh 🙈 Du Arme! Kannst du nicht einfach die ganzen Daten per FTP-Client sichern und beim neuen Hoster genau so wieder hochladen? Ich kann allinkl.com sehr empfehlen. Klappt mit meinem Blog alles wunderbar. Bitte nicht aufgeben! Ich lese dich viel zu gerne! 🧡💕🌸🌻😘 Und vielleicht wäre eine virtuelle Assistenz für den Job der Bildersichtung und Zuordnung genau das richtige?

  2. Sarah Antworten

    Oje!
    Ich habe keinen Tipp aber ich drücke dir die Daumen für eine Lösung!
    Das ist so ein Mist! ❤️Halte durch, du hilfst so vielen!

  3. Katja Antworten

    Was ein Mist!! Deinen Frust kann ich gut verstehen, das klingt nach einem Marathon an Geduld… Bisher war ich immer nur Stille Leserin deines Blogs, aber jeden Montag bin ich wieder hier und lese was es so Neues gibt. Dein Blog ist so ehrlich, menschlich und ganz oft mit der richtigen Portion Witz und viel Herz. Mir würde viel fehlen ohne ihn!
    Bitte halte durch!
    Liebe Grüße
    Katja

  4. Linalin Antworten

    Das tut mir Leid zu hören. Ich wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermögen! Und drücke mal die Daumen, dass es mit einer für dich guten Lösung weiter gehen kann ✊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.