Auf ein Neues | Februar 2020 Teil 1

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten


21.01.2020 Zyklustag 1

Wie wunderbar mein Körper doch funktioniert! Für heute hatte ich die Mens erwartet, gestern Abend ging es mit den Vorboten bereits los. Gerade eben schrieb ich die Mitteilung an die Kinderwunschpraxis.

Nun beginnt also der letzte ICSI- Zyklus, dessen Finanzierung immer noch nicht final geklärt ist.

Der letzte Zyklus vor meinem 40. Geburtstag.

Die allerletzte Chance.

Und ich habe gerade keine großen Hoffnungen mehr. Wir hatten bisher drei Anläufe, nur bei zweien konnten wenige Eizellen entnommen werden und nur ein einziges Mal hatte ich einen Transfer.


26.01.2020 Zyklustag 6

Mit dem Clomifen bin ich bald durch, nur noch heute und morgen.

Morgen ist zudem der erste Ultraschall, da erfahre ich dann, wieviel Hoffnung wir uns machen können sprich ob überhaupt mehr als ein Follikel da ist. Mal sehen, ob ich morgen abend auch schon spritzen muss. Momentan bin ich sehr froh um die Erinerungsfunktion der Hope App (seit 17.02.2020 übrigens ganz offiziell in den App- Stores!!!), denn sonst würde ich das Schlucken der Clomifen- Tabletten am Abend wohl vergessen. Sowieso ist diese ICSI weiterhin sehr weit weg von mir.

Inzwischen habe ich alle Medikamente zusammen:

Protokoll bei ICSI und IVF für low responder
Alle notwendigen Medikamente für meine niedrig dosierte Stimultaion (low responder)

Und auch der Papierkram ist erledigt! Inzwischen sind wir bei 7 Bögen, bei denen ich immer unsere Namen sowie Adresse eintragen muss (IVF, ICSI, Kostenübernahme, PICSI und Calcium- Ionophor). Und natürlich muss auch mindestens eine Unterschift von uns auf jeden Bogen.

Aber das war ja nun das letzte Mal.

Unsere Vertragsunterlagen für die ICSI mit PICSI und Calcium- Ionophor

27.01.2020 Zyklustag 7 und Ultraschall + Blutabnahme

So, kurz die harten Fakten: Gebärmutterschleimhaut schöne 8mm dick, 1 Follikel rechts mit 14mm, zwei links mit 11 mm. Und noch ein paar kleinere unter 10mm.

Tja. Keine Überraschung, das ist schonmal schön. Wäre es nur 1 Follikel gewesen, hätte ich vielleicht abgebrochen – deswegen habe ich die Verträge auch erst nach dem Ultraschall abgegeben. 3 Follikel ist in soweit das, was ich sonst auch hatte. Beim letzten Mal waren es ja dann 2 Tage später doch 5 im Ultraschall, aber punktiert wurden dann wieder nur 3.

Vor dem heutigen Termin verzögerte sich jedoch alles, weil es mal wieder Serverprobleme gab. Noch dazu fürchtete ich um einen Anruf aus der KiTa, weil die Jüngste gestern etwas geschwächelt hatte (der Anruf kam dann auch, aber erst nachdem ich aus der Praxis wieder raus war). Zuhause lag die Älteste alleine im Bett/ auf dem Sofa, weil es ihr morgens etwas übel war. Vereinbarkeit von Großfamilie und Kinderwunschbehandlung oder so.

Nundenn, heute abend dann einmal alles (Orgalutran, Menogon 150 iE und 150mg Clomifen), morgen nur noch 2 Spritzen und übermorgen der nächste Ultraschall (auch wenn das wieder total besschissen mit dem Stundenplan des Buben auskommt). Dann sehen wir weiter…

Dazu kommt allerdings immer noch die Krankenkasse des Mannes, die sich wegen der Zählung der bisherigen Versuche so querstellt. Die Zeitplanung ist dieses Mal auch noch etwas anstrengender als im Dezember und insgeheim hoffe ich, dass genau diese widrigen Umstände dafür sorgen, dass der Versuch mit einem Positiv endet. Karma und so.

Jetziger Behandlungsplan:

Clomifen ab Zyklustag 3 bis einschliesslich Zyklustag 7 zum Stimulieren (3 Tabletten am Abend = 150mg pro Tag)

Orgalutran ab Zyklustag 7 zum Unterdrücken (1 Fertigspritze a 0,25mg pro Tag)

Menogon/Menopur ab Zyklustag 7 zum Stimulieren 150iE, das sind 2 Ampullen Trockenpulver auf eine Ampulle Lösungsmittel

Fostimon ggf. ab Zyklustag 9

10.000 iE Brevactid zum Auslösen des Eisprungs (gemäß Behandlungsplan 2 Ampullen Trockenpulver auf eine Ampulle Lösungsmittel, gemäß anderem KiWu- Doc lieber eine Ampulle Lösungsmittel pro Trockenpulver, auch wenn das 2 Spritzen bedeutet – eine links, eine rechts)

Progesteron für nach der Punktion (ich rechne mit 3x täglich 200mg)


28.01.2020 Zyklustag 8

Yoga habe ich dann heute früh vorerst auch das letzte Mal gemacht – es ziepte dann doch ganz gut rechts und links im Bauch und wurde im Laufe des Tages etwas unangenehmer.

Richtig fies dagegen ist die dicke, feste, leicht erhabene und knallrote Quaddel, die sich am Abend grossflächig um die Einstichstelle des Orgalutrans (zur Unterdrückung eines vorzeitogen Eisprungs) herum bildet. So was hatte ich in der ganzen Zeit noch nie, soll aber vorkommen.


Hier geht es weiter…