Rezept: Saftiger Schokoladenkuchen (glutenfrei)

Mit diesem Rezept wollte ich meine Vorräte der Weihnachtsbäckerei aufbrauchen und stellte erstaunt fest, daß der glutenfreie Kuchen wahnsinnig gut schmeckt! Er ist supersaftig, erinnert ein wenig an Brownies und kann auch gut als Tortenboden benutzt werden. Wir haben ihn mit Puderzucker bestäubt und einen Klecks Sahne dazu gegessen!

Zutaten:

  • 4 Eier (Zimmertemperatur)
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 200g geriebene Mandeln
  • 200g dunkle Schokolade
  • 200g Butter
  • 40g Stärke (Maisstärke)
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Bei der Maisstärke sollte man auf den extra Zusatz “glutenfrei” achten, denn dann wurde sie nicht auf einer Mühle gemahlen, die evt. auch glutenhaltiges Getreide mahlt. Ausserdem sollten aufgrund kleinster Glutenanhaftungen separate Backutensilien genutzt werden, wenn man für Zölikie- Patienten backt.

Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Zu allererst die Schokolade grob hacken und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen.

Währenddessen alle anderen Zutaten (Zucker, Vanillezucker, Salz, Mandeln, Stärke und das Backpulver) in einer großen Schüssel gut vermischen.

Die geschmolzenen Zutaten zu den trockenen in die Schüssel geben und alles gut mit dem Handmixer verrühren. Die Eier nach und nach dazugeben und alles schön schaumig schlagen.

In eine 28er Springform unten Backpapier einspannen, den Teig hineingiessen und auf der mittleren Schiene ca. 35-40 Minuten backen. Bei der Stäbchenprobe kontrollieren, ob der Teig innen noch leicht feucht ist.

Beim Backen geht der Teig gut auf, fällt aber anschliessend ein wenig zusammen. Da der Kuchen so saftig ist, hält er sich auch gut noch ein oder zwei Tage – wenn denn etwas übrig bleibt ;)


Auf Pinterest merken? Gerne doch!

Extra saftiger Schokokuchen ganz ohne Gluten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!