Auf ein Neues | Februar 2019

05.02.2019 Zyklustag 8

Die Mens ist so gut wie vorbei. Stattdessen bin ich so sehr verrotzt, dass ich nur noch schlafen möchte. Danke an die Kinderviren!

Trotz der Erkältung konnte ich gestern nicht einschlafen: Gedankenkarrussell wegen meinem ganz regulären Vorsoge- Termin beim Gyn am Freitag. Ich bin wieder und wieder im Kopf durchgegangen, was und wie ich es erzähle, dass man uns in der KiWu- Praxis nicht helfen wollte. Dass uns die Zeit davon läuft und seit meinem letzten Gyn- Termin (eben wegen Kinderwunsch) im November genau NIX passiert ist. Kein Ultraschall, keine Blutabnahme wegen Hormonen, nix!!! Uns läuft wirklich die Zeit davon! Noch 12 Tage und dann werde ich 39! Irgendwas ist doch da kaputt, aber keinen interessiert es!


08.02.2019 Zyklustag 11

Vermutlich Eisprung – Gestern mittag schaute ich nicht schlecht, als der Ovulationstest knallpositiv wurde. WTF?! Was soll ich mit einem Eisprung an ZT 11?! Irgendwas läuft da doch wirklich nicht rund!

Ausserdem war heute die normale Gyn- Vorsorge, zu der ich mich trotz beginnender Neben- & Stirnhöhlenentzündung schleppte. Doch mal wieder hatte ich mir viel zu viele Gedanken gemacht: Mit der Begründung “Zweitmeinung erbeten” bekam ich unkompliziert eine neue Überweisung für die andere KiWu- Praxis, ich bekam auch ein Rezept für das deutlich günstigere Progesteron- Präparat und alle Probleme bzgl. meiner Mens etc verschob der Doc auf nach dem Kinderwunsch- Kram. Ich habe mir in den letzten Tagen ein paar Gedanken gemacht und werde mir immer sicherer mit meinem Wunsch nach einer Verödung der Gebärmutterschleimhaut (Endometriumablation oder auch Goldnetz- Methode), sollte sich jetzt nix mehr mit Kind 5 ergeben. Dann will ich auch mit der Mens nix mehr zu tun haben! Die greift inzwischen so sehr in mein Leben ein, weswegen ich sehr leide.

Die Neben-/ Stirnhöhlengeschichte hat mich mal wieder ganz schön ausgeknockt; zusammen mit dem frühen Eisprung habe ich trotz gutem Timing und Himbeerblättertee wenig Hoffnung, dass es geklappt haben könnte.


12.02.2019 Eisprung plus 4 Tage

Der Mann hat den Termin zur Nachbeschprechung seines Spermiogramms komplett vergessen und ist einfach nicht erschienen, obwohl wir gestern noch über die Familienorganisation für heute sprachen. Ich möchte nur noch schreien, als ich das erfahre (Kopf -> Tisch); heute ist emotional ein eh so ein beschissener Tag!!!

Ich denke natürlich direkt “Ihm ist es überhaupt nicht wichtig! Soll ich denn morgen in der KiWu- Praxis wieder mit leeren Händen auflaufen?!?!” Die Daten des Spermiogramms können aber durchgefaxt werden an die KiWu- Praxis – leider konnte die Sprechstundenhilfe am Telefon beim Urologen aber nix zum Ergebnis sagen, weil sie es nicht beurteilen kann.


13.02.2019

Die Ergebnisse des Spermiogramms habe ich heute zumindest im Ansatz erfahren und mir ergoogelt. Sie waren nämlich nicht in der Wuppertaler KiWu- Praxis angekommen, aber weil ich etwas zu früh bei meinem neuen Erstgespräch war, konnte ich sie beim Urologen noch vorher abholen gehen (wo man sie mir auch anstandslos aushändigte).

Von den KiWu- Ärzten (heute waren es sogar gleich zwei) wurde es als mäßig eingeschränkt bewertet, doch man müsse abwarten, was ein erneutes Spermiogramm in ein paar Wochen ergeben würde. Es sei ja immer nur eine Momentaufnahme.

Sollte die Spermienqualität aber schon länger so sein, dann könnte das auch der Grund sein, dass ich nicht mehr schwanger geworden bin. Also war alles Teetrinken, Hoffen, Bangen und so weiter für die Katz’?! Pillen schlucken vielleicht nicht, die sollen ja was für meine Gebärmutterschleimhaut und die Eizellen tun.

Sollte das 2. Spermiogramm schlechter aussehen, bliebe im Schlimmsten Fall nur die ICSI, die teuerste aller Kinderwunsch- Behandlungen. Puh.

Aber vorerst – tadaaa! – soll ich nächste Woche zur Befunderhebung kommen: Ultraschall und Blutabnahme. Ich bin dann zwar schon ES+12, aber das macht wohl nichts.

Mein Kopf allerdings galoppiert schon weiter: Das nächste Spermiogramm kann erst im März stattfinden; wenn das genauso ausfällt, muss erst noch die Kostenübernahme der Krankenkassen geklärt werden und dann sind wir wahrscheinlich mitten im April, wo ich im Büro aushelfen will. Beschissenes Timing für eine Stimulation mit Hormonen! Also müssten wir auf Mai verschieben mit den zig Feiertagen.

“Langsam, langsam!” versuche ich mich davon wieder runterzuholen (wie auch in einigen anderen Bereichen momentan). Was ich jetzt nur tun kann ist abwarten und vor allem auch erst mal wieder gesund werden.


15.02.2019 Eisprung plus 7 Tage

Inzwischen ist der Mann doch noch zur Nachbesprechung beim Urologen gewesen.

Auf jeden Fall bin ich immer noch nicht richtig gesund, die Nebenhöhlen sind nach wie vor nicht richtig frei.

Schwangerschafts- Anzeichen habe ich allerdings auch keine. Würde mich auch wundern, bei dieser Erkältung!


18.02.2019 Eisprung plus 10 Tage

Mens.
Viel zu früh.
Und anderes noch dazu.
Dazu hier mehr…


Ich habe wieder meine Einkäufe diesen Zyklus dokumentiert:

Eventuell unbeauftragte Werbung aufgrund von Markennennung

Vitamin D 2000i.E. + 80μg Vitamin K2 90 Stück Eunova:
14 Euro (Online- Apotheke)

Vitamin E 600N/ 400mg von Doppelherz 40 Kapseln:
8.50 Euro (Drogerie)

Zink 10mg und Spurenelemente (Selen 55μg u.a.) 40 Stück Schaebens:
3.75 Euro (Drogerie)

3 Schwangerschaftstests Facelle (10er Frühtests): 11 Euro (Drogerie Rossmann)

Omega 3/ DHA aus Seefischöl 80 Stück Doppelherz: ca. 5 Euro (Drogerie)

Gesamt: ca. 42 Euro


Ein Gedanke zu „Auf ein Neues | Februar 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!