Herbsturlaub 2018 – Jugendherberge Jever (Friesland)

Werbung | Pressereise

Mitte Oktober war es endlich soweit: Wir starteten in unseren Herbsturlaub!

Da wir im Sommer schon so schöne Tage in der Jugendherberge Kappeln verbracht hatten, sollte es wieder in eine Jugendherberge und vor allem wieder in den Norden gehen. Wir haben uns sehr gefreut, als auf meine Anfrage hin eine Kooperation mit dem DJH (NW) zustande kam! Schon seit Jahren sind wir für kleines Geld im deutschen Jugenherbergswerk Mitglied und geniessen die Vorteile, die man uns dort als Großfamilie bieten kann. Mit dem Haus in Jever hatten wir auch dieses Mal eine super Auswahl!

Jugendherberge Jever Eingang


Ein Bungalow für das Urlaubsfeeling!

Die Jugenherberge Jever ist kein klassisches Gebäude, sondern besteht aus einem Hauptgebäude, zwei Wohnhäusern und zehn Bungalows. Einen solchen Bungalow (also genau genommen eines von zwei Apartments in diesem Bungalow) bewohnten wir während unseres Aufenthalts, was definitiv für Urlaubsfeeling sorgte: Wir hatten hinter der Eingangstür nicht nur einen kleinen Windfang, sondern abgehend vom Schlafraum mit 3 Stockbetten auch noch ein eigenes WC und eine eigene Dusche.

Vor den Bungalows steht jeweils eine Bank, auf der wir am Nachmittag gerne die letzten Sonnenstrahlen und eine Zeitung genossen, während die Kinder auf dem Gelände herum flitzten :) Das anfangs noch sehr sommerliche Wetter war in dieser Konstellation ein Traum!

Jugendherberge Jever Bungalows
Hinten: Rote und blaue Bungalows auf dem weitläufigen Aussengelände – Rechts: Eines der Wohnhäuser in lindgrün

 

Jugendherberge Jever Bungalow Innenansicht 1
Familienzimmer im Bungalow

 

Jugendherberge Jever Bungalows Innenansicht 2
Ausreichend Platz für 6 Personen

 

Bank vor dem Bungalow
Entspanntes Sitzen vor der Tür des Bungalows

 

Die sonstige Ausstattung:

Im Hauptgebäude findet man nicht nur den Speisesaal und diverse Aufenthalts- und Tagungsräume, sondern auch das große und helle Spielzimmer für die Kinder. Highlight für die Kinder und Fluch für uns Eltern: Die Rutsche ins Bällebecken! Eigentlich musste immer ein Erwachsener mit im Spielzimmer anwesend sein, damit keine Unfälle beim Toben passieren. Die Deko und übrige Ausstattung mit Spielsachen hätte ich mir ein wenig üppiger gewünscht; ein paar Bücher, Puppen und etwas Kinderkochgeschirr waren zwar vorhanden, aber eher spärlich. Dennoch war das Spielzimmer ein guter Anlaufpunkt nach den Mahlzeiten oder bevor wir zu Unternehmungen aufbrachen.

Spielzimmer der Jugendherberge Jever mit Bällebecken
Kletterturm mit Rutsche ins Bällebecken – Kinderspaß und Gefahrenquelle gleichermaßen

Die Verpflegung:

Spießig sind die Jugendherbergen auch in puncto Mahlzeiten nicht mehr! Abends wird im Hause Jever grundsätzlich die warme Mahlzeit angeboten, die stets aus einem Hauptgericht mit vegetarischer Variante, einem Salatbuffet, Nachtisch und einem Apfel bestand. Ein Tag in der Woche ist VeggieDay, was ich super, die Kinder eher weniger gut fanden ;) Da gab es nämlich beim wirklich ordentlichen Frühstücksbuffet keinen Wurstaufschnitt! Sowas aber auch! Stattdessen bedienten sich die Kinder bei der den Cerealien, ich genoss meinen Kaffee ganz frisch aus der Maschine und da wir für mittags ein Lunchpaket mitnehmen konnten, belegten wir uns dafür Brötchen ganz nach Lust und Laune. Dazu gab es dann immer auch einen süßen Snack, einen Apfel und auch eine kleine Flasche Wasser zum Mitnehmen.

Der Speisesaal von Aussen
Hier kann man im Sommer wunderschön draußen essen

 

Frühstücksbuffet Cerealien
Cerealien beim Frühstücksbuffet

 

Frühstückstisch in der DJH
Gemeinsames Frühstück mit reichlich Platz

Unternehmungen in und um Jever herum

Die Stadt Jever selbst ist wirklich hübsch und recht kinderfreundlich, weil es eine große Fußgängerzone gibt. Rund herum stehen viele Häuser im typisch nordischen Stil und überall sieht man den roten Klinkerstein, selbst auf dem Boden!

Im Stadtzentrum von Jever, das von der Jugenherberge wirklich gut zu Fuß erreichbar ist, steht nicht nur die Brauerei gleichen Namens, sondern auch das rosafarbene Schloß mitsamt Schloßpark. Direkt gegenüber befindet sich der Alte Markt, wo wir nicht nur gerne Eis gegessen haben, sondern auch einer der vielen Brunnen mit beweglichen Figuren lockt. Ratet, wie lange es dauerte, bis ein Kind in den Sagenbrunnen hineinfiel ;)

Im Zentrum fanden wir ausserdem einen Spielplatz mit tollem Piratenschiff (Strasse: Schlachte), auf dem sich die Kinder wunderbar austoben konnten.

Friesische Kleidung
Friesenhemden in der Fußgängerzone

 

Klinker als Bodenbelag
Zu Fuß im Herbst auf roten und warmen Pflasterklinkern unterwegs

 

Brunnen mit beweglichen Figuren - Alter Markt in Jever
Sagenbrunnen mit beweglichen Figuren – Alter Markt in Jever

 

Schloß von Jever
Schloß mit Zwiebelturm im Schloßpark von Jever

 

Spielplatz Schlachte in Jever
Spielplatz mit Priatenschiff (Schlachte in Jever)

 

Fast mittig in Friesland und sehr nah an Ostfriesland gelegen war Jever für uns der ideale Ausgangspunkt für etliche Unternehmungen: Man ist spätestens nach einer halben Stunde am Wattenmeer, könnte schnell zu einer der vorgelagerten Nordseeinseln übersetzen oder auch ein Ziel am Ufer des Jadebusen ansteuern. An vielen Restaurants liegen Flyer für Wattwanderungen aus, es gibt mehrere Museen rund um das Weltnaturerbe Wattenmeer und noch so einiges mehr zu entdecken – aber dazu in einem anderen Beitrag mehr…


Herzlichen Dank für unseren Aufenthalt mit 4 Nächten inkl. Vollverpflegung in der Jugenherberge Jever!


Auf Pinterest merken:Urlaub mit Kindern in der Jugenherberge Jever


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Okay!

2 Gedanken zu “Herbsturlaub 2018 – Jugendherberge Jever (Friesland)”