2 Jahre Sonnenkind

Mein kleiner Lockenkopf, mein kleiner Sonnenschein!

2 Jahre wird die Jüngste heute.

2 Jahre sind schon verflogen, seit sie in einer Augustnacht ganz schnell zu uns kam. Als ich schon 3 Tage drüber und plötzlich ziemlich durch den Wind war, weil sich nix richtiges tat. Doch dann fing die Geburt überraschend an und wieder waren wir nur ganz kurz im Geburtshaus, bevor wir sie im Arm halten konnten.

In diesen 2 Jahren ist wieder viel passiert; nicht nur in ihrer Entwicklung, sondern auch bei uns als Familie. Schon mit 4 Monaten reiste sie mit uns nach Borkum, ein gutes halbes Jahr später zogen wir um in unser Haus wo sie im Sommer ihre ersten freien Schritte machte, ihren 1. Geburtstag feierte sie schon in der KiTa während ihrer Eingewöhnung und einen Monat später endete meine Elternzeit.


Das jüngste von 4 Kindern, immer mittendrin, immer Trubel im Haus, so war das ja damals schon im Bauch, kaum Pause, kaum Ruhe für mich und damit auch für sie, immer in Action – doch sie sucht sich ihre Nische, schafft sich Exklusivmomente mit uns Eltern, vor allem mit mir und ist dabei immer gut gelaunt.

Sie wirkt auf mich älter als 24 Monate, spielt und puzzelt und spricht schon wahnsinnig gut; sie spielt sogar schon Rollenspiele, vor allem Einkaufen gehen. Körbchen schnappen, in den Puppenwagen legen und im Garten umherfahren.

Oder diese Szene, die sich vor 2 Wochen abspielte:
“Ein Eis haben? Ja? Eis haben? Ei-kaufe gehe ich!” Sie gibt mir eine unsichtbare Eiswaffel
“Hier bitte, Eis haben. Vier Euro bitte.
Danke.
Bitte.
Noch mehr?
Danke!
Bitte.”

Aber auch Sandspiele, stundenlang am Strand, ganz selbst versunken. Sand fühlen, rieseln, formen, festklopfen.

Selbstständig ist sie, will vieles “selba mache!”. Schuhe An- und Ausziehen schafft sie schon länger. “Sandale”, “Dummemiefe” und “Schäppchen”, gerne auch die Schuhe der älteren Geschwister.

Etwas, was alle meine Kinder gerne machen: Neben mir an der Küchenarbeitsplatte stehen, beim Schnibbeln zuschauen und Gemüse naschen. Inzwischen will sie selbst den Tisch decken für sich und die Geschwister mit Teller, Löffel/ Gabel und Becher. Auf PiepPiepPiep bei den Mahlzeiten besteht sie immer und wehe, wir vergessen es.

Sie kennt schon viele Namen der KiTa- Kinder aus ihrer Gruppe. Aber auch die liebsten Zeichentrickserien und Hörspiele der älteren Geschwister: “Duper Wings”,
“Maus, Elefant – Klack-Klack!”,
“Liebe Sandmann” und
“Peppa Butz”, vor allem aber auch
“Bibi, Tina, reiten Wi-hind, Chreunde si-hind!”

Sie liebt die Fingerspiele (Kommt ein Mann die Treppe hoch und das mit den Pflaumen) – doch das kann die Älteste am Besten und bringt sie damit immer wieder zum Lachen. “Nochmal kommt Mann Reppe hoch, ja?

Ich bin mir sehr sicher, dass ich statt ihrer Winterschlafsäcke Weil es jetzt kühler wurde, habe ich bereits das kleine Kinderbettzeug aus dem Schrank holen müssen. Als es jetzt so heiss war, schlief sie wochenlang nur im Body oder mit einem Kopfkissenbezug als Decke (so ein grosser, 80×80cm). Aber den Schlafsack will sie jetzt nur ungerne wieder anziehen. “Nein! Niss Slafsack anziehen! Decke haben!” sagt sie dann. Bislang klappt es gut mit der Bettdecke, auch wenn es mir gerade mal wieder viel zu schnell geht. Ein bisschen soll sie noch so bleiben, zum Einschlafen ihre kleine Hand in meinen Ärmel schieben und nachts nur in meinem Arm weiterschlafen.

Aber ihre Flügel werden täglich grösser. Ihre Wurzeln auch.

Mein kleiner Sonnenschein!


Gewicht: ca. 10kg (Geburt: 3750g)
Größe: ca. 88cm (Geburt: 52cm)
Kopfumpfang: ca. 47,5cm (Geburt: 36cm)
Kleidergröße: 86/92


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Okay!

4 Gedanken zu “2 Jahre Sonnenkind”