12 von 12 im August 2018

Hallo und Willkommen bei einer kurzen Rückmeldung aus meiner Sommerpause! Schon bald wird es hier auf dem Blog wieder öfter neue Beiträge geben; jetzt zeige ich Euch erst einmal 12 Fotos von unserem Sonntag in den Sommerferien. Heute ist nämlich der 12. August und damit wieder Zeit für das Projekt von Caro, die die Links zu anderen Blogbeiträgen mit 12 Fotos vom Tag sammelt.


Spät am Vorabend, der Mann und ich waren gerade ins Bett gegangen, besucht uns der Bub mit Bauchschmerzen. Es kommt, wie es kommen muss: Er übergibt sich mehrfach und hat auch ein wenig Durchfall. Irgendwann schnappe ich mir mein Kopfkissen, da es dem Bub besser geht, er aber ohne Punkt und Komma erzählt und der Husten des Mannes wieder stärker wird. Ich wähle auf der Kinderetage das Bett der Ältesten, die mal wieder aushäusig übernachtet (ansonsten hätte ich auch das Bett des Buben nehmen können oder die Ausweichmatratze unter dem Bett der June).


Nachts hole ich irgendwann die Jüngste zu mir, die wach wurde.

Morgens weckt sie mich – für meinen Geschmack viel zu – früh, die Nacht war etwas kurz. Ich mache mir Kaffee in meiner neuen Tasse, die ich gestern bei Ikea mitnehmen musste. Punkte! Schwarze Punkte auf weissem Grund! Und schön groß – fast ein halber Liter soll hineinpassen!


Der Bub wird als nächster wach; es gibt Schonkost für ihn, doch ein bisschen Bauchweh hat er immer noch. Aber seine Dinosaurier haben keines und kämpfen auf meiner Zeitung.


Mittagessen! Nudeln, italienisches Pfannengemüse, bunter Salat und Würstchen (das essen wir momentan häufiger, denn es ist für jeden was dabei!)


Kleine Menschen in Latzhosen, so niedlich <3 Zum Glück hat die Hitzewelle der letzten Wochen nachgelassen; lange Sachen sind für mich wie auch für die Kinder noch etwas ungewohnt.


Doch die Latzhose wird kurz danach mit der Bettdecke getauscht, denn die Jüngste und ich machen gemeinsam Mittagsschlaf. Nach über zwei Stunden muss ich sie vorsichtig wecken…


Selbstgemachter Pflaumenkuchen von gestern mit Vanillesauce aus dem Kühlschrank zu meinem Kaffee – NomNom!


Danach knipse ich ein paar verblühte Rosen und auch unsere verblühten Hortensien im Vorgarten ab; bei den Rosen kamen bisher immer neue Knospen nach, bei den Hortensien hoffe ich es. Die June legt den Abschnitt hübsch zusammen.


Und dann überrascht sie mich, weil sie die kleine braune Tonne von der anderen Hausseite zum Gartentor gezogen bekommt. Mühelos. Okay, sie ist leer, aber trotzdem!


Beim Zurückbringen der Tonne entdecke ich die wunderschöne Passionsblumen- Blüte in Nachbars Garten. Mein Pflänzchen ging ja leider ein :(


Und plötzlich spielen alle 3 Kinder zusammen im Garten! Unverhofft kommt oft, denke ich mir in solchen Momenten. Leider finden die Wespen unseren Garten heute auch sehr anziehend, so dass ich nicht wirklich entspannen kann.


Die Älteste wird auf eigenen Wunsch noch eine Nacht aushäusig verbringen, wie ich per Handynachricht erfahre.

Nach dem Abendessen dann die Entdeckung beim Verräumen der Wäsche: Die Mittelkinder haben in meiner Mittagspause im Mädchenzimmer gespielt. Raumgreifend. Aber mit sehr tollen Ideen!


Da heute Abend kein Tatort kommt, möchte ich unbedingt in den Nachthimmel schauen – die Perseiden ziehen aktuell durch und es soll heute ganz viele Sternschnuppen geben. Da Neumond ist, ist es besonders dunkel am Himmel.

Schlaft gut und träumt was Schönes!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!