Ich bin ein(e) Narziss(e)

Momentan könnte ich mich vor jeden Spiegel stellen (alternativ tuts auch eine Schaufensterscheibe oder eine Bushaltestellenwand), mich seitlich ins Profil drehen und dann meine Schwangerschaftskugel bewundern.

So hübsch anzusehen ist sie!

Durch das warme Wetter kann ich auch endlich wieder Klamotten anziehen, in denen ich mich wohl fühle. Die Rücken-oder-was-auch-immer-Schmerzen halten sich wieder in Grenzen, der Bauch spannt mal gerade nicht und so freue ich mich wie ein Honigkuchenpferd über meine Rundungen, vor allem wenn dann noch von Innen dagegen getreten wird :-)


 

3 Gedanken zu „Ich bin ein(e) Narziss(e)

  • 24/07/2012 um 12:46
    Permalink

    Das klingt gut. :D
    Ich bin ein wenig neidisch, für mich fühlt sichs auch weiterhin wie ein Fremdkörper an. :)

    Antwort
  • 24/07/2012 um 16:53
    Permalink

    Ist wohl auch ein gute Portion Zweit-Mama-Wissen mit dabei.
    Vielleicht auch einfach nur, weil ich es schon kenne…

    Fremd-Körpergefühle habe ich trotzdem zwischendurch immer mal wieder, das bleibt wohl nicht aus wenn so ein kleiner Schmarotzer in einem drin wohnt :-)

    Antwort
  • Pingback:Mein schwangerer Körper und ich • Nullpunktzwo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.