Wochenende in Bildern | 06./07.08.2022

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten


SAMSTAG

Am Morgen falte ich der June die von ihr bemalte Schachtel, in der sie der jüngeren Schwester etwas zur Einschulung schenken möchte.
Da wir zum Geburtstag des Schwiegervaters zum Frühstück eingeladen sind, muss ich unbedingt etwas essen. Im Lokal werde ich wegen der Kinder wohl nur kaum dazu kommen (Doof lernt ja irgendwann, ne?).
Na den mal los mit einer ganzen Schar!
Ich gehe etwas früher, da die Kurze nölig wird. Es ist ihre Mittagsschlafzeit und kaum bin ich im Supermarkt, schläft sie. Sie schläft auch zuhause auf der Terrasse noch weiter, so dass ich ein bisschen Podcast in der Sonne hören kann, bis der Rest heim kommt.
Am Nachmittag schnappe ich mir die June. Mit meinem frisch gepimpten Fahrrad ist eine Tour nun so viel angenehmer: mit dem neuen Sattel schmerzen meine Sitzhöcker nicht mehr und die ergonomischen Griffe entlasten meine Handgelenke. Hurra! Und alles selbst montiert!
Knapp 11 Kilometer sind es bis zum Ausblick auf den Wuppertaler Zoo von der Sambatrasse aus.
Unterwegs kehrten wir auch an einem stillgelegten und umfunktionierten Bahnhof auf ein Getränk ein. Es war ein toller Ausflug !!!
Nach knapp 3 Stunden sind wir wieder daheim und ich muss mich dringend um den Baguette- Teig kümmern, den ich mittags schon rührte und in Ermangelung von ausreichend Frischhefe einfach länger gehen ließ. Es folgte das Falten und Gehen lassen, 3 Mal mit 20 Minuten Gehzeit dazwischen. Dann Formen (ich habe Brötchen gemacht) und nochmal 15 Minuten gehen lassen.
Nach dem Backen sehen sie so wunderbar aus…
… doch beim Hochheben entdecke ich die Beschichtung an ihrer Unterseite! Da fällt es mir wieder ein: beim letzten Mal Baguette- Backen vor anderthalb Jahren war mir das auch schon passiert, weswegen ich es dann sein ließ.

Ich esse dann 2 warme Brötchen ohne Unterseite, einfach nur mit Butter und Meersalz und sie sind gar köstlich! Mittlerweile ist es schon halb zehn durch und der Mann und ich schauen den ersten Teil einer neuen Serie zuende, den wir unter der Woche schon angefangen hatten, dann aber wegen nicht schlafendem Sphn und wieder geweckter Jüngster genervt abbrechen mussten.


SONNTAG

Nach dem üblichen Morgen- Trara bügle ich diverse Tischdecken und Sommersachen, denn kommende Woche feiern wir Einschulung und es wird Besuch kommen. Da es aber täglich wieder wärmer werden soll, erledige ich das lieber schon heute. Was weg ist, ist außerdem weg.
Frühstück mit dem selbst gemachten Brombeersirup vom letzten Wochenende. Eigentlich würde ich gerne heute nochmal pflücken gehen, aber die June erwartet eine Freundin, der Sohn ist schon seit dem Aufwachen total verquer und heute soll endlich gegrillt werden, was wir gestern wegen zu wilder Kinder ausfallen lassen mussten. (Deswegen auch der Baguette- Teig gestern)
Mittagsschlaf für die Jüngste. Mir gehen die lauten Kinder so auf den Sack, daß ich einfach mit liegen bleibe. Ich nickere sogar kurz mit weg.
Der Mann hat tatsächlich den Grill angeschmissen!
Ich hatte mir in der Küche ein Bein ausgerissen, um zack- zack alles andere vorzubereiten und die Kinder von der Terrasse fern, also im Haus zu halten, während der Mann nur „das Feuer“ bewachte. Deswegen mag ich heimisches Grillen eigentlich gar nicht. Die zweite Fuhre Gemüse- Spieße darf dann aber ich wenden, olè! Später schmoren wir noch Marshmallows, aber das Zuckerzeug wird schnell wieder weg gepackt. Ui, ist das süß!!!
Nachdem das Besuchskind abgeholt ist, nachdem es Abendbrot gab und einige Kinder noch baden waren, nachdem die Kurze eingeschlafen und die großen Kinder ins Zimmer gebracht wurden, steht noch Arbeit im Garten an: Wäsche auf- und abhängen und vor allem die kleinen Pflanzen wässern.

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!

Bei uns werden die Sommerferien enden, der erste Schultag für dann 4 (!) Schulkinder steht an, für eines davon der überhaupt allererste. Ich bin froh, sämtliche Schulsachen schon bestellt und verteilt zu haben, bleiben noch die Schultüte und die Geschwistergeschenke zu packen, der Einkauf und die Verköstigung sowie 3.185 andere Kleinigkeiten zu erledigen…

Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: