Wochenende in Bildern | 02./03.10.2021

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten


SAMSTAG

Ich bin sehr früh groß einkaufen.

Der Mann und ich geben uns danach mal wieder nur die Klinke in die Hand, denn er fährt mit Kind 3 zu einer Schulveranstaltung.

Ich frühstücke in Ruhe mit den Baby.
Während das Baby schläft, räume ich mit Kind 4 das Wohnzimmer auf und hole endlich die freigeräumten Regalböden aus der Regalwand inklusive Entfernung der dortigen Spinnweben. In dem Freiraum steht nun die Kinderküche, die oben im Mädchenzimmer mittlerweile unbespielt den Platz wegnahm. Das erwachte Baby findet es super und wir Eltern auch!
Zu Mittag gibt es (passend zum nassen Wetter) eine Art Spitzkohleintopf mit Kartoffeln und Hack und einer Möhre fürs Auge. Schmeckt hervorragend und wärmt schön von innen.
Erst am Nachmittag kann ich ins Bett, mein erster Mittagsschlaf seit Langem. Allein, denn das Baby schläft heute kaum bzw wenn dann nur 10-30 Minuten am Stück. Die Rotznase ist immer noch nicht weg. Erst gegen 18 Uhr wache ich total neben der Spur wieder auf. Ich brauche Kaffee und Zucker, um in die Gänge zu kommen, während der Mann die Kinder schon fertig für das Bett macht.

Eigentlich wäre ich ja am liebsten direkt im Bett geblieben; so aber haben wir (trotz mehrfachen Unterbrechungen durch das Baby) immerhin noch die Gelegenheit für einen Spielfilm. Also der Mann schaute zuerst alleine, ich steige wegen Einschlafbegleitung später mit ein. Zuletzt schläft das unruhige Baby einfach auf mir auf dem Sofa und zum Glück nach einer Nachtmilch im Bett weiter.

Eingeschlafen und beim Umbetten ins Gitterbett auch nicht mehr wach geworden.

SONNTAG

Die Nacht war mit 2 Unterbrechungen okay, 1x Baby, 1x die 5jährige. Immer höre ich es draussen plätschern, auch bei meinem 1. Kaffee regnet es weiter.
Ich war am Freitag noch spät abends bei Ikea gewesen. Der Sohn hatte seine leuchtende Wolke kaputt bekommen, die sollte ersetzt werden, den Mädels brachte ich dieses Regal für die Tonie- Figuren mit. Kind 3 schraubt es begeistert mit meiner Hilfe zusammen. Später werde ich es auch mit ihr an die Wand bringen und die Wolke tausche ich ebenfalls aus.

Weitere Stunden vergehen mit Wäsche machen, aufräumen, 3 Kinder duschen, ein paar Nägel schneiden, Retouren fertig machen und so etwas eben. Dinge, die letzte Woche wegen Betreuung der beiden schniefenden Kinder und diverser Termine liegen blieben.

Ich bin die beste Klebebandrollen- Anfang- Finderin hier! Naja, die einzige auch.
Es wird immer schlimmer mit den unausgelasteten Kindern. Regen hin oder her, der Mann macht sich mit ihnen auf und landet auf dem Spielplatz. Ich räume dann weder auf noch bereite ich irgendetwas vor – nein, ich öffne meine Aquarellkästen und male just for fun und ohne mich wegen einer baldigen Rückkehr unter Druck zu setzen. Sogar das Baby spielt erstaunlich gut mit!
Das Baby wird hungrig, zuerst bekommt es Obstbrei gefüttert und dann Maisstangen und Gurke in die Hand gedrückt, damit ich mit Kochen anfangen kann. Beim Schnibbeln kommt die Älteste heim, kurz danach auch der Rest der Familie vom Spielplatz zurück. Bäm, zonk, pengpeng ist es wieder laut im Haus, alle sind hungrig bzw. hangry, sogar die Katzen maunzen aggressiv. Es gibt heute Zoodels mit Hühnchen, dazu Spätzle und etwas Rohkost. Ein Rest von gestern wird auch noch vertilgt. Auch die Katzen bekommen natürlich ihr Futter ;)

Das Essen verläuft sehr unruhig, das anschließende Umziehen und bettfertig machen auch.

Der Mann und ich möchten aber heute sehr gerne den neuen Krimi schauen und zwar nicht erst um halb 10… Ob das klappt?

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

6 Gedanken zu „Wochenende in Bildern | 02./03.10.2021

  1. kiezkindberlin Antworten

    Kleiner Hinweis weil ich’s grad auf dem Foto sehe: vielleicht freut sich die Maus wenn ihr für den Anfang die vier Plastik Füße unter der Küche wegnehmt, dann ist sie ein Stück tiefer und kann noch besser bespielt werden. Ich hatte es bei meiner nämlich auch vergessen und war froh über den Hinweis einer Freundin ;)
    Liebe Grüße und ne gute Woche!

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Genau das hatte ich auch schon überlegt – es scheiterte bislang daran, daß ich noch Filzgleiter rausholen und die Küche einmal „flach legen“ muss ;)

  2. kiezkindberlin Antworten

    Ach und zum Tonie Regal: wir haben es genau dafür auch besorgt und waren dann frustriert dass die Abstände für die meisten Tonies zu schmal waren… haben es letztlich zurück gebracht. Das haben die mal echt nicht zu Ende gedacht, die Schweden…

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Wir haben ein paar Tonies, die dazwischen passen. Ansonsten haben wir die Böden sehr versetzt angeordnet, so dass die großen Tonies rechts und links stehen können und im schmalen Zwischenraum Fillys und so ein Quatsch Platz findet.
      Es ist halt auch nicht als Regal für Hörspielfiguren deklariert ;)
      Bislang hatten wir eine Metalleiste auf der Bettumrandung für die Tonies genutzt, ebenfalls von Ikea und eigentlich für Messer gedacht. Die klappte super (weil Magnetismus und so), aber ist nun zu kurz geworden bzw. hat die 5jährige nun auch einige Tonies, aber nicht immer Zugang zum bett ihrer Schwester.

      • kiezkindberlin Antworten

        Ah ja, das mit den Fillys dazwischen ist ne gute Idee, die fliegen hier auch überall rum. Die Messerleiste hatten wir bis dato auch, und da ebenfalls zu kurz geworden musste was neues her. Falls ihr also mal nachrüsten wollt unsere Lösung: die MALMBÄCK Bilderleiste von Ikea aus so pulverbeschichtetem Stahl (gibts in weiß und schwarz) ist super schick, magnetisch und vor allem: 60 cm lang.
        Schönes Wochenende euch!
        Da wohnen unsere jetzt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.