Wochenende in Bildern | 10./11.10.2020

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten

SAMSTAG

Der Sohn ist wieder früh wach und schafft es mal wieder, uns alle aus dem Bett zu treiben. Ich kann noch ein paar Minuten länger dösen, muss dann aber los: Duschen, Kaffee trinken, Großeinkauf.

Um kurz nach 10 bin ich wieder zuhause, nach dem Ausräumen muss der Mann schon los zum Frisör.

Ich muss erst einmal frühstücken.

Nach der Beseitigung des Chaos im Erdgeschoss ist nicht nur der Mann wieder da, sondern auch schon fast Zeit für das Mittagsessen. Ich rühre und mache zusammen mit der Großen und der (Noch-) Kleinsten Apfelpfannkuchen.

Nach dem Mittagessen bleibt mir zum Glück noch etwas über eine Stunde Zeit, um mich mal eben hinzulegen.

Am Nachmittag breche ich mit der Großen für ihr Geburtstagsgeschenk auf: Eine Einführung ins Mermaiding!

Knapp 2 Stunden Wasserzeit, ein bisschen Theorie, viele praktische Tipps und vor allem auch ausgeliehenes, mehr als passendes Equipement lassen ihre Augen strahlen! Ich beobachte alles vom Beckenrand aus und freue mich, dass sie den Bogen ganz schnell raus hat!

Am frühen Abend sind wir wieder daheim und sichten zunächst alles Bildmaterial von ihr. Erste Überlegungen zum Fortgeschrittenenkurs flammen auf.

Dann ist auch schon Zeit für das Abendbrot und der Mann hilft mir noch ein bisschen, die Kinder bettfertig zu machen, bevor er sich mit 2 Freunden trifft um seinen Geburtstag ein kleines bißchen zu feiern.

Vor dem Schlafen gehen gibt es hier zuhause noch Kinderkino mit Anna, Elsa und Chips. Ich lese derweil auf dem hinteren Teil des Sofas ein bisschen zur Geburtsvorbereitung.

De Mädchen kommen gut in den Schlaf, doch der Sohn bekommt mal wieder nicht die Kurve. Um 22:30 Uhr ist es endlich bei ihm ruhig und kurz danach gehe auch ich ins Bett. Zuerst tappst die Jüngste zu mir, nachts werde ich von der Rückkehr des Mannes wach und dann kommt auch noch der Sohn dazu. Kurz vor 6 Uhr läuft dieser schon wieder mit Taschenlampe durchs Haus.


SONNTAG

Ich bin müde.

Auf uns wartet erneut etwas rund um Geburtstag, heute geht es aber um den Mann. Wir erwarten engste Verwandschaft zum Mittagessen.

Der Vormittag verfliegt also mit Vorbereitungen: Küche, Wohnzimmer, Tische rücken (Abstand!!!), Tafel eindecken, dazwischen immer wieder Streit zwischen den Kindern schlichten. Bevor es richtig rund geht, brauche ich eine kurze Auszeit. Im Bett von Kind 3 zusammen mit Kind 4 mal 30 Minuten flach liegen – das tut gut!

Mittags holt der Mann zwei (der vier Gäste) samt dem von ihm gewünschten Essen ab. Ich schneide die letzten hübschen Rosen für die Tischdeko aus dem Garten.

Das Essen verläuft wie immer etwas laut und leicht chaotisch, dennoch kommt das Hühnerfrikassee bei allen super an. Auch der Nachtisch, eine Stracciatella- Creme, findet reißenden Absatz. Zwischendurch machen die Kinder so ein Theater, dass ich mich am liebsten ins Bett verkriechen würde…

Die ersten Gäste verabschieden sich schon wieder wegen einer wichtigen Abholung.

Um 15 Uhr treffen die letzten zwei Gäste ein und bringen den ebenfalls gewünschten Kuchen mit. Somit hatten wir uns um gar kein Essen kümmern müssen :)

Da die Kanne meiner Kaffeemaschine kaputt ging und kurz danach die Glaskanne für Tee zerbrach, muss ich nun auf eine unbenutzte Teekanne aus Porzellan ausweichen, die leider etwas tropft.

Als ich von Toilette komme, ist irgendwas zwischen den Erwachsenen vorgefallen, so dass sich die letzten beiden Gäste direkt wieder verabschieden. Es stellt sich heraus, dass es um ein Geschenk für den nächsten Geburtstag des Sohnes im November ging, das der Mann aber vehement ablehnte. Ich bin froh, nicht dabei gewesen zu sein und erinnere mich noch sehr gut an das Westengate beim letzten Besuch. Aaaah!

Immerhin der Kuchen bleibt uns, den wir uns dann noch zum Kaffee schmecken lassen.

Am späten Nachmittag sind wir wieder unter uns. Nach einem ersten Schwung Aufräumen kann ich nochmal für eine 3/4 Stunde ruhen.

Danach Abendbrot, Umziehen und die Maus für die Kinder, während der Mann und ich ein wenig die Kinderzimmer aufräumen und frische Wäsche auf diverse Kleiderschränke aufteilen.

Wenn auf der Kinderetage Ruhe ist, werden wir uns Babylon Berlin Staffel 3 anschauen (endlich geht es weiter!!!)

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.