16. SSW | Kind 4

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 16.SSW, Schwangerschaft

Untersuchungen/ Arztbesuche:  Am Dienstag hatte ich eine sehr entspannte Vorsorge bei meiner Hebamme im Geburtshaus und wie es der Zufall wollte, auch im Geburtsraum der beiden Kleinen, denn der eigentliche Vorsorgeraum war besetzt.
Es war komisches Gefühl, wie locker meine Hebamme da vor der Badewanne auf dem Hocker sass und mit mir bei einer Tasse Tee über dies und jenes plauderte, während sich ab und zu Bilder von den Geburten dazwischen schoben. So weit weg und doch so nah!
Nachdem wir uns beide auf den neuesten Stand gebracht hatten (Was machen die Kids/ der neue Job/ die Haftpflichtproblematik/ Überschreitung des ETs usw) ging es dann noch rüber auf das grosse Bett, in dem ich mit beiden Kleinen jeweils direkt nach der Entbindung kuschelte.
Mit ein bisschen Glück fand sie mit dem einen Knopf des CTGs sogar die Herztöne des Bauchbabys und wir hörten sogar den ein oder anderen Kick dagegen ❤ Neben Blutdruck, Gewicht und Urin wurde nur noch der Fundusstand, also die Größe der Gebärmutter erfasst und dann war unsere Stunde auch schon wieder vorbei.

Vorsorge_im_Geburtshaus

Bauch/ Busen: Gestern morgen kam mir der Bauch so klein vor, dass ich mir ganz kurz ein paar Sorgen machte. Aber momentan komme ich wegen der kranken June nur unregelmäßig zum Essen und abends fühlte ich mich wieder ganz normal „rund“ und messe 104.5cm. Das ist mal ordentlich!
Immer öfter merke ich kleine Tritte in meinem Bauch und an einem Abend dachte ich, dass sie da doch gerade jemand umgedreht hat?! Es ist wirklich schön, dass sich das Sonnenkind auf diese Art und Weise in den Alltag schmuggelt :)

Haut/Haare/Nägel: Schlimm. Ich habe mir damals beim Junebug ähnliches notiert, vor allem viele kleine Pickel auf der Stirn – ganz im Gegensatz zur gleichen Zeit mit dem Buben im Bauch. Das lässt mich ein bisschen in Richtung Mädchen denken :)

Körper: Das Summen im Bauch scheint wirklich eine Nervensache zu sein. Zusammen mit den schweren Beinen und den dick blau schimmernden Adern im Hüftbereich (vor allem zu der Zeit im Büro, wo ich ja viel sitze) tippt meine Hebamme darauf, dass da etwas abgeklemmt wird bzw nicht ungehindert abfliessen kann. Sie empfiehlt Lymphdrainage bzw CranioSakral- Therapie. Mal sehen, wie ich das auch noch irgendwie unterbringen kann.

Seele: Die Krankheit der Kleinen fordert mir gerade einiges ab: nachts wird sie oft weinend wach, tagsüber schläft sie öfter, aber ebenfalls sehr unruhig und eigentlich will sie die ganze Zeit nur auf oder in den Arm. Zu oft trage ich sie mit ihren knapp 13kg herum und habe ein schkechtes Gewissen wegen dem Bauchbaby. Ich weiss ja, dass es ihr wirklich schlecht geht, Mundfäule ist echt so ein langwieriger und schmerzhafter Scheiss, aber mich nimmt das auch so richtig mit. Ich komme (obwohl ich mit ihr daheim bin) zu gar nix mehr und bin abends so erschöpft, dass ich da auch nichts mehr schaffe. Das würde aktuell auch gar nicht gehen, weil sie spätestens nach 30 min alleine schlafen weinend nach mir schreit. Ich fühle mich gerade sehr fremdbestimmt und ziemlich unausgeschlafen. Wie geht das eigentlich nochmal mit einem Neugeborenen? Helfen einem da die Hormone? Seufz…
Seit Freitag abend geht das schon so, das sind jetzt 5 bis 6 Tage und alle mit hohem Fieber. Ich hoffe sehr, dass wir bald wieder Licht sehen und die Schwellungen und Blasen im Mund zurückgehen.
Es ist also ganz gut, dass ich die komplette Woche auf Kinderkrankenschein daheim bin. Arbeiten bei diesen Nächten wäre die reinste Qual, auch wenn eigentlich diese Woche das neue Projekt beginnen soll. Mal sehen, ob ich es nach meiner Rückkehr wie geplant anfangen oder doch was anderes machen soll…

Errungenschaften: Mein neuer Rock ist da und ich bin einfach nur verliebt! (Allerdings habe ich aufgrund des Hüftumfangs XL nehmen müssen, aber was solls)

Moshiki-Rock

Geht gar nicht: Der süsse Geruch der Mundfäule widert mich an. Es erinnert mich sehr an den Geruch von Mülleimer mit Wochenbettbinden. Ekelhaft!

Geht gut:

Must have: Mohrenköpfe und Kakao, so langweilig es klingt ;)

8 Gedanken zu „16. SSW | Kind 4

  1. Ohje, ich wünsche schnelle Besserung für die Kleine. Ich selbst war die letzten 5 Wochen krank und die Bronchitis bin ich immer noch nicht ganz los, das Ganze mit geprellter Rippe. Kann gut nachvollziehen, dass Du durchhängst. Meiner Kleinen gehts glücklicherweise gut, aber getragen wird auch hier viel. Dafür endlich gestern der ersehnte Arzttermin. Bin jetzt bei 13+5 und dem Wurm gehts super. Große Erleichterung.

  2. Mit neugeborenem sind die hormone eher hinderlich. Unsere Maus ist sieben Wochen alt und der Sohn war nun schon zweimal krank. Einmal davon gleich zwei Wochen mit dem vollen Paket als das Baby zehn Tage alt war. Man kommt zu nix und könnte nur heulen, weil man nichts und niemandem gerecht wird. Vorallem geht das Wochenbett flöten. Wobei ich sagen muss das mein Mann und leider wegen seiner Selbstständigkeit nicht unterstützen konnte. Man überlebt es. Aber bis dahin ist ja noch was Zeit. Erstmal weiterhin alles gute. LG Anika

    1. Ach Du je! Das mit dem Wochenbett/ Neugeborenen war eher auf die Fremdbestimmung gemünzt. Aber Neugeborenes plus Geschwister (oder gar Mama) krank und keine Entlastung durch den Papa ist echt fies.
      Ohne Elternzeit des Mannes würde ich wohl eingehen, die ist mir superwichtig um ein ordentliches Wochenbett zu bekommen. ToiToiToi dass Dein Grosser erst mal fit bleibt!

  3. Das mit dem Tragen kann ich verstehen. Da hatte ich mir auch Gedanken gemacht, und es muss ja einfach auch manchmal sein. Mein Frauenarzt meinte dazu, die Mutter Natur hat das so vorgesehen, war ja früher nicht anders. Mir hat das geholfen, Dir vielleicht auch? ;)

    1. Es ist aktuell weniger anstrengend als damals mit dem Buben und dem Junebug um Bauch. Vielleicht weil sie jetzt mehr Körperspannung hat als der wesentlich jüngere Bub damals? Dennoch muss ich vorsichtig sein, es sind noch ein paar Wochen und damals hatte ich dann zu früh mit Wehen zu tun.

  4. Der Rock ist ja klasse ?
    Wo hast du denn her!? Das wäre ja auch voll mein Kaliber ?
    Ich habe ja noch nicht sooooo viel Erfahrung mit eigenen Kindern, stelle aber auch gerade fest, dass die körperlichen „Missstände“ durch die Ss mit der Filia sich durch die Ss mit dem Filius wieder rückläufig entwickeln. Diesmal sagen sogar einige Klienten:“ Mensch, sie sehen aber gut aus….fast schon besser als vor der Ss!“ Hach, egal wie man es betrachtet-das tut beim Rumkugeln auch gut…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.