Mein Wochenende in Bildern 11./12.04. {2015/15} | 12 von 12 im April 2015

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, geknipst | 12 von 12, geknipst | Wochenende in Bildern

Ich zeige wieder gerne, wie unser Wochenende verlief:

Freitags zieht der Frühling ein: Hurra! Da die große Tochter ins Umgangswochenende gefahren wird, bleibe ich mit den beiden Kleinen daheim auf der Terrasse. Dem Junebug geht es (aufgrund des Fiebersaftes) ganz gut und erkundet zuerst kopfüber und dann ziemlich glücklich unsere Wanne mit Sand

Sandnixe

Samstag morgen – 6Uhr – mindestens ein Kind ist wach.
Immer.
Elterngesetz am Wochenende oder so.
Aber immerhin sind beide fieberfrei.
Deswegen wird auch schon morgens um 7:15h eine Runde Sandmann vorgelesen

Vorlesestunde

Ich mache mich früh auf den Weg zu einem Flohmarkt für Kindersachen, der um 10 Uhr beginnen soll. Um 9:30 Uhr bin ich vor Ort, kann in aller Ruhe die Stände durchsehen und trete um 10:07 Uhr seeeehr zufrieden wieder den Heimweg an :) Für 20 Euro habe ich folgendes gefunden: 5 LA- Bodys, 3 KA- Bodys, 2 Jeans, 1 Stoffhose, 1 Shorts, 2 LA- Shirts, 1 T-Shirt

FlohmarktbeuteLinks June – rechts Bub

Auf dem Rückweg gehe ich noch kurz an der Drogerie vorbei und bringe dem Bub einen Wasserball mit, den er hellauf begeistert durch die Wohnung kickt und weit weg wirft und umherträgt. Als ich noch kleiner war, fielen im Spanienurlaub solche Wasserbälle oft am Badestrand aus Flugzeugen. Sofort habe ich den Duft von Salzwasser und Sonnencreme in der Nase…

Balljunge

Haushaltsarbeit steht auch etwas auf dem Programm. Vor allem den ganzen Sand wieder wegsaugen, den die Kinder mit hineingetragen haben.

Zwischendurch hängt der Bub richtig locker im Hängesessel ab – im jetzt wieder ordentlichen Zimmer geht das ja auch ganz gut ;) >>>Klick hier für ein kurzes Video<<<

Dann nimmt der große Mann die June zum Einkaufen mit und ich schnappe mir den Bub und drehe mit ihm zu Fuss eine Runde um den Block: Zuerst Baustelle und Bagger gucken, dann an den Gleisen entlang (leider ohne Zug) und auf dem Rückweg ist es immer noch trocken, so dass wir spontan noch etwas auf dem Spielplatz bleiben können. „Spielzeug“ ist schnell gefunden: ein Löffel, etwas Wasser und Sand reichen völlig!

Sandmatsche

Zum frühen Abendessen gibt es Grünkernbratlinge, die ich mit Gemüse angereichert habe (Möhre, Zucchini und Porree). Dazu gibt es fantastischen Gurkenquark. So sieht dann meine Spüle aus:

BratlingeMakingOfUnsere dicken Bäuche hinterher erspare ich Euch. So viel sei gesagt: es blieb kein Krümel übrig!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sonntag ist der 12.04. und damit steht gleichzeitig 12 von 12 auf dem Programm – 12 Bilder, die meinen Tag beschreiben. 12von12Noch mehr die mitmachen gibt es hier bei Caro

2015-04-12-01Das Junebug bekommt ihren eigenen Trinkbecher, nachdem sie zum Frühstück ein paar Bröckchen Brot mit Frischkäse gegessen hat *juchu*

2015-04-12-02Schnell das monatliche Gartenfoto geschossen, bevor ich es wieder vergesse (mehr gibt es hier in der Übersicht zu sehen)

2015-04-12-03Der nette Serviervorschlag für den Buben kann nicht darüber hinwegtäuschen, daß die Pfannkuchen mit Vollkornmehl nur halb so gut schmecken wie die aus Weissmehl. Das gibt sogar der Mann zu ;)

2015-04-12-04Yeah! Spielplatz bei strahlendem Sonnenschein!

2015-04-12-05Parallel zum Weg entdecken wir eine kleine, offene Kapelle – sozusagen zum Durchgehen und Verweilen. Die Sonne malt wunderschöne bunte Streifen auf den Boden.

2015-04-12-06Nach einem Snack im Auto verschlägt es uns nach Beyenburg, wir wollen eine Runde um den Stausee spazieren.

2015-04-12-07Zuerst aber landen wir auf der Terrasse vom Eiscafe, wo auch das Junebug großen Spass hat

2015-04-12-08Auch wenn wir wegen der gesperrten Brücke nicht um den See herumkommen ist es wunderschön in der erwachenden Natur

2015-04-12-09Im Auto muss der Bub unbedingt mit dem Haarreif der Schwester spielen (wenn die das wüßte!)

2015-04-12-10Zuhause lassen wir den Tag auf der Terrasse ausklingen und geniessen die schlachtreifen Osterhasen

2015-04-12-11Das Tochterkind kommt endlich auch heim und freut sich sehr über das Geschenk der Oma: eine ganz tolle gehäkelte Jacke. Ich hatte mich hier bei Inamama in den „Flower Cardigan“ verliebt und meiner Ma die Vorlagen gemailt – falls sie mal Zeit und Lust hätte… Tja, jetzt ist der Cardigan tatsächlich hier!!!

2015-04-12-12Während ich noch das Kinderzimmer aufräume, sehe ich den Bub auf gefährlichen „Rollschuhen“ balancieren! Der Mann findet die Idee im Nachhinein echt cool -.- (ich glaube, die lädierten Wagen verschwinden bald gaaaanz zufällig)

Vielen Dank für Eure Begleitung – ich wünsche Euch nun einen entspannten Start in die neue Woche!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere interessante Beiträge sammelt Susanne auf ihrem Blog Geborgen wachsen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine vorangegangenen Wochenenden findest Du hier:

Wochenende 03.-06.04. {KW 14}

Wochenende 28./29.03. {KW 13}

Wochenende 21./22.03. {KW 12}

7 Gedanken zu „Mein Wochenende in Bildern 11./12.04. {2015/15} | 12 von 12 im April 2015

  1. Beyenburg – eine der Ecken, mit denen der Mann meine Vorurteile gegen Wuppertal entkräftet hat. Merke ich mir für den nächsten Besuch im Tal.
    LG, Rosa

  2. Huiiih – sooo viele (tolle!) Bilder. Sehr, sehr toll! ♥
    Als erstes Mal muss ich wieder mein Staunen darüber zum Ausdruck bringen, wie groß Deine Kinder ausschauen! Besonders der Bub scheint einen ganz schönen Satz gemacht zu haben – oder täuscht das? Er schaut so „erwachsen“ aus. Wahnsinn!
    Ist die Tasse im 1. Bild beim 12von12 vom Möbelschweden? Das Design erinnert ein wenig daran, oder…? Die hatte ich jedenfalls letztens in der Hand, musste mich dann aber zügeln. Bis das Heldenbaby die braucht, vergeht noch mind. ein halbes Jahr. Aaaah!
    Über den erwachenden Garten freue ich mich auch jedes Mal sooo sehr! Allerdings heißt es dann leider auch gleich wieder Arbeit. Mit Babybauch bei mir, Arbeit für den Mann. Tihihihi. Am WE haben wir die Hollywood-Schaukel aus dem Keller geholt und es war seeeehr toll. Wahnsinn, wie warm es „schon“ wird. Juhu! ♥

    Der Cardigan ist ja mal ein Traum! Ich beneide alle, die in der Handarbeit so begabt sind!

    Liebe Grüße,
    die Alltagsheldin

    1. Die Proportionen haben sich beim Buben etwas verändert, jetzt wirkt er viel mehr wie ein Kind statt Kleinkind!
      Die Trinklernbecher sind wirklich vom Schweden, aber die kannst du getrost noch etwas im Laden lassen. Einige Kinder können die feste Tülle schon früh ab (so wie das Junebug), andere mögen es gar nicht oder erst viel später. Aber sie sind ganz praktisch, da nur 2 Teile und gut in der SpüMa zu reinigen.
      Euer Garten ist ja auch um einiges größer und vor allem besser nutzbar. Unsere Wiese ist kaum zu gebrauchen weil so schräg und viele Scherben unter der Grasnarbe. Da machste nix.

      Aber die Vorstellung „Ah ich muss noch schnell das Beet umgraben, dann können wir ins Krankenhaus fahren“ bei Deiner baldigen Geburt wäre eine 1A Geschichte!!! ;)
      (Wie lang hast Du noch? 5 Wochen? 6? Wahnsinn!!!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.