Zum Inhalt springen

Wochenende in Bildern | 07./08.2022

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten

SAMSTAG

Zwei Kinder sind mal wieder sehr früh wach.

Gegen 8 Uhr bin ich mit der June für einen Großeinkauf beim Discounter, gegen 9 Uhr sind wir wieder zuhause. Seit gestern Abend ist nämlich das Auto aus der Werkstatt zurück!!! Dort hatte es eine ganze Woche länger als geplant gestanden.

Mit mal mehr oder weniger Hilfe schmücke ich den Tannenbaum ab.
Wenn man die Lichterketten auf ein Stück Karton aufwickelt, ist es beim nächsten Fest viel leichter, weil sich nichts verheddert.
Müsli mit viel Obst für mich, Obstmahlzeit für die Kinder. Der Mann fährt los und bringt den Sohn zu seiner allerersten Übernachtung bei einem Freund.
Mehr als 3 Stunden schlafen die Jüngste und ich mittags. Oha! Zum Wachwerden brauche ich Koffein und viiiel Zucker. Der restliche Nachmittag vergeht sehr schnell mit Haushaltsdingen.
Abendessen: Salatreste, kleine Kartöffelchen, selbstgemachter Kräuterquark, karamellisierte Zwiebeln und Spiegeleier. Die Mädels hatten noch Rohkost und Gnocci zur Auswahl.

Am Abend schläft die Jüngste erst eine geschlagene Stunde später ein als sonst. Tja, das ist einfach die Quittung für den langen Mittagsschlaf. Ich räume noch das Wohnzimmer auf und setze mich dann an einen Beschwerdebrief, den ich seit Weihnachten vor mir her schiebe. Der 7. (!!!) und letzte Techniker unseres Internetanbieters hatte an Nikolaus zwar endlich die Hardware im Keller richtig mit dem Strom verbunden, komischerweise wurde danach das Haus aber nicht mehr richtig warm. Die am nächsten Tag gerufene Heizungsfirma stellte fest, dass die Heizungspumpe stromlos war, die in derselben Abzweigdose angeschlossen ist wie die neuen Internetkästchen – also war, Vergangenheitsform, denn die Pumpe war zweimal an den Nulleiter angeschlossen. Und wo keine Pumpe pumpt, verteilt sich auch das warme Wasser nicht in den Rohren… Diesen Teil der Installateurechnung wollen wir auf jeden Fall vom Internetanbieter wieder haben.

Die Jüngste wird wach, als der Mann und ich um 22:30 Uhr ins Bett gehen und hält mich noch eine gute Stunde länger wach, wo sie erzählt und über uns herum turnt und Frühstück einfordert. Das ist dann wohl Teil 2 der Quittung für den langen Mittagsschlaf…


SONNTAG

Um kurz vor 6 werde ich schon wieder geweckt und versuche vergeblich, die Jüngste zum Weiterschlafen zu überreden. Da ist der Sohn ein einziges Mal über Nacht aushäusig und man hätte wirklich viiiel länger schlafen können! Orrr!!!
Liebste Lieblingsspielzeuge: Motorrad und Lieferwagen bzw. Kaffee und Samstagszeitung.
Yoga am Morgen. Ich wähle die Videos, so wie ich es brauche oder Zeit habe und hatte auch schon am 1.1. angefangen. 5x Yoga in 8 Tagen ist trotzdem gut, nachdem ich im Dezember ja fast durchgehend pausierte.

Doch vor dem Yoga schubse ich noch schnell den Tannenbaum auf die Terrasse, dann lohnt sich das so richtig mit dem Staubsaugen vor dem Ausrollen der Matte.

Am Vormittag breche ich mit Jüngster und June auf zu meiner Mutter. Wir hatten uns weder Weihnachten noch am Geburtstag der Jüngsten sehen können und tauschen noch diverse Geschenke aus. Die beiden Mädchen malen verzückt mit diversen neuen Stiften.

Der Mann und ich haben nun ganz viele tolle Ausflugstipps auf Lager!
Nach einem sehr pommeslastigen Mittagessen verziehen sich die Regenwolken und die Sonne blendet so richtig.
Wir drehen eine Runde, um das neue Wohnmobil meiner Mutter zu bewundern. Es ist wirklich erstaunlich, wie viel auf kleinstem Raum untergebracht werden kann! Die June verliebt sich direkt in das zweite große Bett, das zum Schlafen per Motor vom Dachhimmel herunter gelassen wird. Ich selbst bin mir aber noch gar nicht sicher, ob ich so ein großes „Auto“ überhaupt fahren will. Dürfen täte ich nämlich mit meinem Führerschein von 1998. Das Angebot zur Aisleihe kam auch mehrfach. Aber ich habe Null WoMo- oder Camping- Erfahrung.

Nach einem Kaffee und ein paar Keksen breche ich mit den beiden Mädels wieder auf und komme so gerade eben noch im Hellen wieder zuhause an. Kurz danach wird das Besuchskind der 6jährigen abgeholt und die mitgebrachten Geschenke werden ausgepackt.

Socken sortieren, während das Jüngste Kind badet.

Nach dem Abendbrot werden noch diverse Fingernägel geschnitten, Schulranzen gepackt, Tintenpatronen ausgetauscht und gewaschene Matschsachen zusammen gesucht. Morgen geht hier nämlich für alle wieder die Schule los und ich fürchte, einigen wird das frühe Aufstehen so gar nicht schmecken. Andere wiederum werden sich über die alten Routinen freuen :)

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: