Ostersamstag in Bildern | 11.04.2020

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten


Am Morgen bin ich früh wach, seit Ewigkeiten vor allen anderen. Ich beschliesse, mich aus dem Familienbett zu schleichen um in aller Ruhe Yoga machen zu können – das erste Mal seit etwa 3 Wochen.

Tja, leider gefällt das auch den Kindern, die nach und nach dazu stoßen :/

Im Anschluss schalten wir ihnen deswegen den Kindergartensport von Alba Berlin an, wo sie aber schnell die Lust verlieren. Ich persönlich finde die Choreographie mit dem Klatschen auch etwas schwer und dann ist sie auch noch direkt am Anfang!

Ich “jage” die letzten Einkäufe, vor allem frischen Kram. Ich bin früh dran, die Sonne ist eben erst aufgegangen. Vor allen Geschäften, die offen haben, stehen lange Schlangen auf den Gehsteigen. Es ist gar nicht so einfach, mit dem richtigen Abstand an den Menschen vorbeizukommen, vor allem wenn es noch “Gegenverkehr” gibt, der einfach unbeirrt den kürzesten Weg nehmen muss.

Im Supermarkt trage ich eine Behelfsmaske aus Stoff und versuche, sie nicht anzufassen. Gar nicht so einfach, wenn man ein Haar mit einklemmt und das dann neben der Nase kitzelt!!!

Ich bin entsetzt, wie sorglos vor allem ältere Menschen mit ihren teilweise sehr teuren Atemmasken umgehen, sie ständig herunterziehen um sich zu unterhalten und dann wieder (zumeist auch falsch) aufsetzen, um dann noch weitere 3 Mal daran herumzuzubbeln!!!

Ich bin froh, als ich den Heimweg einschlagen kann.

Wieder zuhause löse ich mein Versprechen ein, dass die Kinder die ausgeblasenen Eier anmalen dürfen. Dazu bastle ich Eierhalter aus alten Schuhkartons, was sich als ganz praktisch erweist.

Ich schiebe mir gegen den ersten Hunger einen Möhrenmuffin vom Vortag unter die Nase – heimlich in der Küche, mit dem Kopf im Spülbecken, damit die Kinder nix mitbekommen, sonst wollen sie auch und ich will doch jetzt Putzen und so.

Dann schmeisse ich für die Hausarbeit den übelsten Eurodance in den CD- Spieler (Dr. Alban mit Its my life und sowas), den ich finden kann. Saugen reicht nämlich wirklich nicht mehr aus, aber Wischen mag ich eigentlich gar nicht so gerne. Daher sorge ich für Fun dabei, singe lauthals mit und mach ein paar Spaß- Fotos :D

Danach brauche ich richtiges Frühstück und richte direkt “ein paar” Snacks für die Kids. Die sind Ruck-Zuck aufgegessen!

Den Nachmittag verbringen wir im Garten. Ich mähe das Bisschen Rasen, das noch wächst. Zupfe die ersten “verrosteten” Rosenblätter ab. Dicke Winterjacken sind gewaschen und kommen zum Trocknen auf den Wäscheständer. Das ganz einfache Tipi aus ein paar Latten mit zwei Bettlaken steht schon seit 2 Tagen auf der Wiese und ist aktuell ein kleiner Reiterhof.

Es duftet nach Sonne auf der Haut, nach Kindersonnencreme, ich rieche den Grill der Nachbarn, die Eiscremeflecken auf dem Shirt der Jüngsten und Berry jagt kurz einem Schmetterling hinterher. Ich schaffe es tatsächlich, nach über 4 Wochen meinen Krimi auszulesen und bin wahnsinnig dankbar für mein kleines Bullerbü in diesem Augenblick.

Zu Abend gibt es Putengeschnetzeltes mit Champignons, Weißwein und dazu Nudeln – nomnom!!!

Bevor die Kinder unter die Dusche und danach ins Bett gehen, schraube ich endlich Rollen unter unser Sideboard neben dem Eßtisch. Die lagen schon seit Wochen oben drauf in einer Kiste und störten mich immer mehr. Nun können wir das Sideboard einfach auf die andere Seite schieben, um eine ganz lange Tafel zu machen. Zwar ist das aktuell gar nicht mehr nötig (es kommt ja eh kein Besuch), aber ich könnte jetzt auch “mal eben schnell” die Wand an dieser Stelle halbhoch streichen, da wo die ganzen Fingertappsen und Kinderhände Spuren hinterlassen haben, besonders um die Lichtschalter herum und so…

Am Abend schauen der Mann und ich den Film Steig.Nicht.Aus! (ZDF- Mediathek) und knabbern uns fast alle Fingernägel ab, weil die deutsche Produktion so spannend ist! Wow! Damit hätten wir nicht gerechnet!

Direkt im Anschluss geht es dann hier weiter mit den 12 von 12 im April, deswegen endet mein Beitrag auch an dieser Stelle.

PS: Ich habe noch einen Tipp für Euch! Der Loewe- Verlag verlost 99x eine „Kids@Home-Box“ in 3 Alterstufen, die mit Büchern und Spielen gefüllt ist. Die Teilnahme ist hier auf der Homepage bis zum 17.04. möglich.


Schöne Ostern wünsche ich Euch!!!


Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.