12 von 12 im Dezember 2017

12von12

Noch mehr die mitmachen gibt es hier bei Caro

Hier sind 12 Fotos vom heutigen Dienstag, dem Tag nach dem mich der MagenDarm- Virus der Kinder so richtig aus den Latschen gehauen hatte. Gestern war einfach nur schrecklich gewesen; ich verbrachte den Tag zum Glück nicht viel auf Toilette (das hatte ich nachts schon erledigt), aber dafür weiterhin mit Bauchkrämpfen, Schüttelfrost, leichtem Fieber, rasenden Kopfschmerzen und fiesen Gelenkschmerzen im Bett. Trinken ging erst am Vormittag wieder, ein wenig Nahrung brachte ich erst abends wieder runter. “Was für ein Killervirus!” dachte ich mehr als ein Mal…


Heute morgen stehe ich dennoch mit auf und helfe dem Mann, die Kinder fertig zu machen. Doch zuerst öffne ich die Türchen an meinen beiden Adventskalendern


Danach kurz kuscheln mit der June vor dem Frühstücksfernsehen. Ich bin krank, also darf ich das!


Dann die lästige Pflicht, die AU vom Arztbesuch am Vortag auseinanderzupflücken und in Briefumschläge einzutüten. Für einen Gang aus dem Haus bin ich allerdings noch zu schlapp


Aber die Flicken auf der Hose des Buben festnähen, das schaffe ich endlich


Nachdem wir schneebedingt kaum Post und Päckchen in den letzten Tagen erhielten, klingelt es heute umso öfter. Insgesamt 3 verschiedene Zusteller wollen etwas loswerden


Auch die normale Post kommt wieder regelmäßig, nachdem wir Freitag und Samstag gar nichts erhielten. Als Überraschung eine wunderhübsche Weihnachtskarte <3


Zwischendurch nickere ich immer wieder weg oder versuche es zumindest


Nachmittags habe ich dann nach etlichen Tassen Fenchel-Kümmel-Anis- Tee sooo Lust auf einen Kaffee und versuche es einfach mal. Dazu ein bisschen leichte Kost (wie auch den ganzen Tag schon über). Alles bleibt zum Glück drin. Die Kopfschmerzen sind endlich auch weg, der Bauch muckt nur noch wenig.


Am späten Nachmittag ist die Hütte wieder voll; als der Mann mit dem Bub kurz in den Supermarkt hüpft und die Älteste meine Briefe einwirft, schaue ich mit der Jüngsten Fotos von uns an


Simples Abendessen, meine erste warme Mahlzeit seit 48 Stunden


Als alle Kinder im Bett liegen, räume ich die KiTa- Rucksäcke aus und anschliessend aus dem Weg


Die Wintersachen müssen auch wieder zum Trocknen auf die Heizung


Jetzt werde ich noch ein wenig TV schauen und früh ins Bett gehen; ich bin immer noch ziemlich platt und überhaupt nicht fit. Was für ein Killervirus, echt jetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!