2 x 24 kleine Überraschungen

Ehrlich gesagt habe ich ganz schön Rücken und überlege, ob ich mir nächstes Jahr die Arbeit noch einmal antue. Aber jetzt, wo das Ergebnis an der Wand hängt, freue ich mich fast noch mehr als die Kinder ;)

Advenstkalender 2014 hängt

Auch dieses Mal habe ich versucht, für die Hälfte der 24 Päckchen etwas zum Spielen bzw. zum Anziehen zu finden. Der restliche Teil ist mit kleinen Süßigkeiten gefüllt. Was ich genau für beide Kinder gekauft habe, habe ich hier notiert:

Beide Kinder gleich:

  • Badebomben von Lush
  • Strumpfhosen mit Nikoläusen
  • Musikinstrument Rassel (Weltladen)
  • Trinkschokolade
Adventskalender 2014

Nur das Tochterkind:

  • Pixi- Buch
  • DVD
  • Stulpen
  • Haargummis
  • Haarspangen
  • Unterhemden

Nur das Mini-M:

  • Badespielzeug
  • Spielzeugautos (Siku/ Matchbox)
  • Kleiner Fussball
  • Hüpffigur
  • Steckauto

Wie ich ja letztes Wochenende schon schrieb mag ich es lieber, wenn die Kinder an den Festtagen nicht auch noch von mir bzw. uns Eltern überschüttet werden. Daher ist der Kalender ein wenig teurer, aber es ist jeden Tag eine Überraschung und Heiligabend gibt es dann nur hier noch Kleinigkeiten. Denn bei den anderen Bescherungen innerhalb der Verwandtschaft wird es noch genug Auszupacken geben. Der Kalender der Tochter hängt unten, damit sie selbst abschneiden kann.

Für den Mann habe ich als Überraschung einen Adventskalender mit Fotos hinter jedem Türchen gestaltet, aber leider machte mich das Gestaltungsprogramm wahnsinnig.Ich konnte meine Fotos nicht auf die Felder ziehen und versuchte es sogar in verschiedenen Browsern :(

Meine Adventskalender der letzen Jahre:

Adventskalender 2013

Kalender von 2013 – da war das Tochterkind gerade 4 Jahre alt

Adventskalender 2012

Kalender 2012 – da war das Tochterkind gerade 3 Jahre alt und kurz vorher das Mini-M geschlüpft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.