Wochenende in Bildern | 20./21.03.2021

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten

So, nachdem ich letzte Woche ausgesetzt habe (meine Akkus waren einfach leer), geht es mir dieses Wochenende deultich besser:

Am Freitag Abend habe ich nämlich die Große zu ihrem Vater gebracht und bin anschliessend zu meiner Mutter gefahren. Mit klopfendem Herzen saß ich dann vor meinem allerersten Heimtest, der von meiner Mama lag daneben.

Das ist ja spannender als ein Schwangerschaftstest!!!

TickTackTickTack…

Beide negativ!

Juhu!

So verbrachten wir die Stunden zwar immer noch auf Abstand und mit Restrisiko, aber mit deutlich minimiertem.

Wir überlegten, gegen welche Regeln wir in welcher Heimatstadt gerade verstoßen würden, wenn sie auch zuhause gelten täten, und bekamen es gar nicht zusammen, da sie sich ständig ändern und wir uns sonst mit kaum jemandem treffen (schon gar nicht mit verschiedenen Personen).

Auch sonst sind Corona/ Impfung/ LockDown die großen Themen an diesem Abend. Es gibt ja nicht so viel anderes zu berichten, es hat fast alles zu oder ist verboten.

Es tat so so unfassbar gut, mal in Ruhe zu quatschen, gemeinsam zu essen und zu lachen und zwei Schlucke Wein habe ich nach dem Stillen auch genippt.

Akkus aufladen, zumindest ein bisschen. Vor allem auch in der Nacht, die ich alleine mit der Schneeflocke im Gästezimmer verbringe.


SAMSTAG

Wickeln vor dem Frühstück: Händchen sind gerade bestes Spielzeug
Wir bewundern ihre Speckfüße <3 bei einem letzten Kaffee vor meiner Heimfahrt.
Im Flur hat der Sohn die „Hutablage“ heruntergerissen. Nach seiner herausgebrochenen Schranktür kürzlich (die wir nun ersetzen müssen) kann man das hoffentlich wieder reparieren. Ich bin trotzdem stinkig.
Die Kinder haben einen Friseurtermin und der Mann fährt mit ihnen hin. Ich packe die Kleine ins Tragetuch und laufe zur Drogerie. Überall knospet es!
Mein Leid beim Stillen: Splitternde und mega eingerissene Daumennägel. Ich habe das grundsätzlich in jeder Stillzeit (dabei sind die Nägel sonst NieNieNie am splittern). Es tut weh, weil es immer weiter einreisst, vor allem an den Stellen, die durch abgesplitterte Schichten nur noch ganz dünn sind. Weiss jemand Rat? Folsäure & B- Vitamine nehme ich ja schon seit Ewigkeiten, ebenso Eisen. Ich putze seit Jahren nur mit Spülhandschuhen und trage sogar zum Gemüseschneiden immer Einweghandschuhe.
Da das Baby im Tragetuch so schön schläft und sonst niemand daheim ist, lasse ich mich vorsichtig neben dem Kater aufs Sofa plumpsen. Aaaahhh, tut das gut! Als die restliche Familie wieder da ist, ist es mit der Ruhe nämlichr vorbei. Aber fein sehen die Kinder mit den Haarschnitten aus! So adrett!
Der Mann hatte morgens Gulsch zum Auftauen rausgestellt. Dazu Knödel und Apfelrotkohl.
Den Nachtisch kaufe ich schnell noch ums Eck :)

Am Abend bin ich einfach nur platt. Wir freuen uns, dass Wuppertal das go! für die erneute Schliessung der weiterführenden Schulen bekommen hat, doch meinen Grundschulkindern nützt das gar nichts. Die Momente, in denen mich die Hilflosigkeit angesichts unseres familiären Risikos übermannt, werden immer häufiger. Keine Chance, dieses zu kontrollieren und auch keine Chance auf Impfung.

Um 21:15Uhr mache ich mich auf ins Bett, wo mich eine halbwegs ruhige Nacht erwartet.


SONNTAG

Wieder eingeschlafen auf meinem Arm!
Frisch für den Tag im „Lebkuchen“- Body, den schon die June trug. Danach das Sonnenkind. Die Hose kaufte ich 2012 für den Bub, die hatte jemand extra für uns genäht.
Wir essen früh mittag, weil wir noch raus möchten. Heute Tortellini in Sauce mit Sahne, Gemüse und Parmesan. Ein paar der Schupfnudeln für die Kinder mopse ich mir, die haben außerdem noch Rohkost da stehen.
Doch zunächst müssen wir das Nachmittagssüß in den Backofen bringen:
Zimtschnecken!
Wir fahren zum Arboretum Wuppertal (Burgholz) und laufen in der wahrlich sehr frischen Luft (heute keine 10 Grad plus) ein wenig durch den forstlichen Lehrgarten. Etwas weniger kahl und mehr grün ist es bestimmt noch schöner!

Kurz nach unserer Heimkehr klingelt auch schon die Große an der Tür.

Wir räumen auf, misten dabei mal wieder ein bisschen aus und dann ist auch schon Abendbrot- und Schlafenszeit.

Mal sehen, ob ich den Krimi heute schaffe oder wieder vorher einschlafe…


Mehr Wochenenden in Bildern sammelt der Blog Grosseköpfe

6 Gedanken zu „Wochenende in Bildern | 20./21.03.2021

  1. Jenny Antworten

    Das Problem mit den Nägeln beim Stillen kenne ich auch. Selen, Biotin und Zink haben es besser gemacht aber erst als ich Calcium und Magnesium in Form von Sangomeereskorallenpulver zu mir genommen habe ging es meinen Fingernägeln und meinen Muskeln wieder richtig gut.
    Ich wünsche Euch weiterhin ganz viel Kraft und Geduld.
    Meine Große musste jetzt auch unbedingt noch vor den Osterferien in die Schule gehen. Ich habe so ein sch… Bauchgefühl.
    Die Schnelltests und ausreichend Desinfektionsmittel waren allerdings nicht da.Ohne Worte!

    Lg aus Bayern

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Oh, in den Schulen sieht es hier überall recht mau aus. Gibt es überhaupt welche, an denen schon getestet wird?

      Wegen Deines Tipps schaue ich mal ! Danke!

  2. Suomitany Antworten

    Oder, deine Nägel sehen schlimm aus. Die kleine dafür umso süßer.
    Liebe Grüße, Tanja

    • FrlNullZwo Autor des BeitragsAntworten

      Es sind nur die Daumen und ging vor 3 Wochen links und vor ein paar Tagen rechts los. Auch in den anderen Stillzeiten waren es immer nur die Daumen, keine Ahnung warum?!

  3. Chrissi Antworten

    Vitamin B Komplex von Ratiopharm. Hat n guten Preis, ist auch Biotin mit drin. Hat bei mir Wunder gewirkt.

    Die Kleine ist wirklich süß! Und die Hose erst!!!! Glückwunsch an die Näherin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.