Ich bin Tante!

Endlich! Der Babyboy des Bruders ist heute morgen geschlüpft!

Seit gestern abend zur Krimizeit saß ich hier wie auf Kohlen, als der Bruder die geplatzte Fruchtblase der Schwägerin bekannt gab. Und dann hörte man erst mal gar nichts mehr. Handy auf dem Nachttisch – aber morgens immer noch kein Ton. Mann, was war ich aufgeregt! Ich kann mir jetzt annähernd vorstellen, wie meine Familie bei meinen Geburten mitgefiebert haben muß ♥

Und dann endlich, endlich die erlösende Mitteilung: Geburt ging am Vormittag wohl rasend schnell, Hebammen waren erstaunt ob der Erstgebärenden, Kind und Mama ziemlich wohlauf. Es erreichten mich ein Foto, die Daten und auch der Name des neuen kleinen Erdenbürgers- und da mußte ich dann doch ein Tränchen auf zwei verdrücken. Nicht nur daß ich etwas wehmütig daran dachte, wie es jetzt wohl ist dieses kleine Bündel Mensch endlich an sich drücken zu können, es nach Monaten gespannter Vorfreude endlich zu sehen, zu riechen und es zu hören – auch beim Zweitnamen mußte ich blinzeln… hatten sie dabei an unseren verstorbenen Bruder gedacht.

Nicht daß mir diese Idee bei meinem Mini-M nicht auch durch den Kopf gegangen wäre… Aber nach einigem Nachdenken empfand es eher als Bürde für meinen kleinen Mann, mit nur einem Wort so viele Erinnerungen bei uns hervorzurufen. Von daher hatte ich es dem Doppel-M niemals erzählt. So freue ich mich nun sehr, daß mein Bruder und seine Frau den gleichen Gedanken hatten und mein Neffe nun einen solch tollen Zweitnamen trägt.

Mein Neffe. Ein kleines Menschlein, das die Welt seiner Eltern von heute an komplett auf den Kopf stellen und in wenigen Monaten so rumglucksen wird wie mein kleines großes Baby jetzt.

Hach ♥!

4 Gedanken zu „Ich bin Tante!

  1. vierachtel Antworten

    Glückwunsch der Tante!
    Ich habe jetzt beim Zweitnamen auch sehr gezögert. Und ich kann nicht mal sagen, warum ich ihr letztendlich nicht den Namen meiner gestorbenen Mutter gab, dabei ist der schön. Die eventuelle Bürde war es gar nicht. Eher so ein Blick nach vorn, nicht zurück.
    Alles gute für den Neffenzwerg!

  2. nullpunktzwo Antworten

    Ja, der Blick nach vorn; stimmt auch irgendwie.
    Wobei es bei meinem Bruder noch so viel “vorne” hätte geben können – und da kann das Mini-M nun gar nichts dafür. Sagte mein Bauch.

  3. Poenktchen Antworten

    Alles Gute der Tante und eurer ganzen Familie! Schön, dass ihr jetzt zwei Miniminimäuse in der Familie habt. <3

    • nullpunktzwo Antworten

      Heute, heute fahren ich hin und kann ihn endlich sehen! :-) Und bin schon gespannt auf das hübsche Bild wenn beide nebeneinander liegen ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.