Wochenende in Bildern | 08./09.02.2020

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten


Ein paar Bilder, etwas Text. Aber es geht mir endlich besser – vielen Dank für die lieben Genesungswünsche!


SAMSTAG:

2 Kinder sind kurz vor 6 wach.

Ich stelle ihnen Frühstück hin, schmeisse mir mein Antibiotikum, schalte KiKa ein und rolle mich nochmal auf dem Sofa zusammen. Irgendwann kommt auch der Mann ins Wohnzimmer – ich schliesse meine Augen wieder und schlafe einfach weiter bis ca. halb 10.

Nach ein bisschen Müsli versuche ich es mal mit einer Tasse Kaffee – die erste seit über 3 Tagen. Schmeckt.

Uns erreicht ein Päckchen von Carola/ Frischebrise, das sie erst gestern aufgab. Das ging flott!

Es muss wohl per Eulenpost gekommen sein ;) Drin ist ein Harry Potter- Kostüm, dass sich die Grosse zu Karneval wünschte und weswegen ich einfach mal auf Twitter herumfragte. Es muss ja nicht immer neu kaufen sein – nun ist es geliehen, was ich wunderbar finde!

Da es mir (noch) ganz gut geht, ich mal vor die Tür möchte und Montag ja wegen Sturmtief Sabine ja Ausnahmezustand herrschen soll, laufe ich – ziemlich langsam wohlgemerkt – mit Ältester und Jüngster zum Supermarkt. Leider geht mein Plan nicht auf, den Kinderwagen nur als Einkaufstrolley zu nutzen – das Kind will auch rein.

Heute kocht Mama Miracoli – die Kinder freut es.

Die Grosse wird zu einem Kindergeburtstag gebracht.

Der Mann nimmt jedoch alle Kinder mit, damit ich mich hinlegen kann. Jedoch schläft der Katzer tiefer als ich. Ich werte es als Genesungsfortschritt.

Am Nachmittag logge ich mich nach 779 Spam- Kommentaren, sprich nach ganzen 4 (!!!) Tagen, mal wieder hier im Blog ein. Momentan ist es sehr krass mit dem Spam. Den letzten Beitrag schrieb ich von der App aus, da sehe ich das nicht.

Später wollen 3 Kinder malen & basteln.

Der Bub malt einen glücklichen Schanzen- Springer.

Am Abend schaffen der Mann und ich noch die letzte Folge von Bad Banks (Staffel 2) und fallen dann ins Bett.


SONNTAG:

2 Kinder sind seit 5:15 Uhr wach – nachdem mich eines davon um Mitternacht aus unklaren, aber tränenreichen Gründen für über eine Stunde wach hielt.

Ich habe immer noch Halsschmerzen und schon wieder Angst, nicht gesund zu werden.

Ich mache es so wie gestern und den wachen Kindern nach dem Müslifrühstück wieder KiKa an. Immerhin bekomme ich so noch etwas Schlaf, wenn auch mehrfach unterbrochen.

Bevor es mich aus den Latschen gehauen hatte, kaufte ich viel Obst für leckeres Frühstück. Endlich ist es soweit – die June will auch.

Der Vormittag vergeht irgendwie, unter anderem räumt der Mann einiges aus dem Garten in die Garage – die Sturmwarnungen werden immer deutlicher.

Mittags gibt es Zwiebel- Sahne- Hähnchen, wobei es heute Putenschnitzel sind, aber das macht gar nichts.

Wer wissen will, wie es geht: Ich habe es in meinen Highlights auf Instagram abgespeichert. Es schmeckt hervorragend :)

Bunten Salat gibt es auch dazu – was habe ich Bock darauf!!!

Der Mann hat für den Buben eine Verabredung ausgemacht und begleitet ihn, ich sortiere die achtzehn Wäschekörbe auf der Kinderetage weg (mit 4 kleinen helfenden Händen).

Danach muss ich unbedingt duschen und mal verschnaufen – Die Sendung mit der Maus passt da super. Ja, es ist was viel Fernehen in diesen Tagen, aber es geht nicht anders.

Für den Nachmittag hatte ich mir überlegt, die Wasserfarben rauszuholen. Doch zuerst buche ich Zugtickets nach Berlin zur Blogfamilia. Ich freu mich schon voll!!!

Ich nenne es “die sonnige Regenbogenstudie” – jeder Bogen hat Postkartenformat.

Während der Tisch noch aufgeräumt wird, wird auf dem Boden schon wieder gebaut.

Ich fühle mich inzwischen schon wieder so viel fitter, merke aber immer noch deutlich meine Hals und ein bisschen Erschöpfung.

Morgen bleiben alle meine Kinder daheim, das wird ein Spaß! Irgendetwas Cooles muss ich mir noch einfallen lassen…

Aber gleich erst einmal Krimi und schlafen…

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche – passt auf Euch in dem Sturm und auf Eure Gesundheit!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.