Wochenende in Bildern 16./17.11.2019

SAMSTAG:

Ich hatte mich morgens gegen halb 5 in das Bett der Ältesten verkrümelt, die ist nämlich nicht da. Leider bekomme ich trotzdem viel von den Kindern mit, die zunehmend ab 6 (wieder) wach sind. Gegen 9 stehe ich dann gerädert auf, sehe die Kinder am Tisch sitzen und den Inhalt ihrer Spardosen zählen.

Ich gehe mit der Jüngsten einkaufen.

Der Mann und die beiden Mittelkinder wollten Brot holen, nun sitze ich hier und warte hungrig. Berry kommt sehr schnell an und leistet mir Gesellschaft.

Nach meinem Frühstück stelle ich mich auch schon an den Herd und bereite das Mittagessen vor: Curry- Kokos- Pfanne mit Reis und für die Kinder noch eine Platte mit Regenbogengemüse.

Hier findet Ihr mein Rezept für die Curry- Kokos- Pfanne, ich hatte noch eine Hand voll Mungobohnensprossen ergänzt.

Kurze Mittagspause auf dem Sofa; die Jüngste striegelt meine Haare *aua*

Gegen 15 Uhr brechen wir auf; ich gehe mit dem Vorschul- und dem Grundschulkind zum allerersten Mal ins Theater.

Glücklicherweise gibt es Sitzerhöhungen – mehr zur Vorstellung erfahrt Ihr nächste Woche.

Zurück fahren wir endlich (!!!) mal wieder mit der Schwebebahn, die durch die Dunkelheit fliegt.

Abends, als endlich Ruhe eingekehrt ist, kann mich der eingeschaltete Film so gar nicht packen und ich switche auf mein aktuelles Buch um. Zu meinem Frust bleibt das Ende offen… Gnarf! Aber gut war es trotzdem!


SONNTAG:

Kinder waren wieder früh wach, die nacht durchwachsen… ich wiederhole mich :/

Heute bekomme ich nur die Welt am Sonntag, aber die ist mal eine nette Abwechslung.

Am Vormittag geht es los mit 2 pickepackevollen Wäschekörben auf der Kinderetage.

Dann dort alles saugen. Danach das Erdgeschoss saugen. Da sind Bub und Jüngste aber schon fertig mit dem Bemalen der Krone, die der Bub am Mittwoch bei seinem Geburtstag anziehen möchte.

Angewhamt! Naja, andekoriert auf jeden Fall! Neu sind nur die kleine Lichterkette mit Zeitschaltuhr (voll praktisch), das Bäumchen (das mich an eine Flaschenbürste erinnert) und das Reh.

Zweites Frühstück für mich, Obstsalat für die anderen.

Weiter geht es mit ungeliebten Dingen: Der Autositz der Jüngsten bzw. der Sitzbezug war total verschmandet und ich hatte Freitag abend endlich daran gedacht, ihn zum Waschen abzunehmen. Nun ist er trocken, der nackte Autositz ist unten im Fuss von Krümeln befreit und kann wieder schick gemacht werden.

Beim Einbau entferne ich auch ordentlich Müll aus dem Fußraum des Autos und fege zumindest mit dem Handfeger mal eben durch. Staubsaugen ist ja am Sonntag eher nicht so auf der Auffahrt.

Die nächsten Haken auf meiner “Bleibt immer liegen”- Liste: Bei dem Jeanskleid der Jüngsten einen Knopf angenäht, ausserdem ein Namensschild an ihren Schal genäht und ein Haargummi der June repariert. Yay!

Danach gibt es endlich eine Mittagspause – die June ist schon wieder bei den Nachbarn, Jüngster und Bub mache ich eine Kinderserie an. Sofazeit! Der Kater pennt in meinem Arm und schnurrt dabei.

Um 16 Uhr bekomme ich einen Jieper auf Waffeln und setze diese Idee direkt in die Tat um :)

Gleich wird die Älteste aus dem Umgangswochenende wieder gebracht, ich werde noch etwas kochen (Lachs aus dem Ofen, Fischstäbchen für die Kinder, bunten Salat und irgendeine kohlehydrathaltige Beilage) und heute abend soll die Fortsetzung des Tatorts mit Ulrike Folkerts von vor 30 Jahren kommen, den der Mann und ich kürzlich in der Mediathek schauten.

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden und Bilder findet Ihr bei Grossekoepfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.