Wochenende in Bildern | 05./06.10.2019

Dieser Artikel enthält Werbung aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken | Alle mit * markierten Links sind affiliate- Links, d.h. ich erhalte eine kleine Provision für diese Empfehlung, das Produkt wird aber nicht teurer für Dich


Am Freitag abend brachte ich die Älteste zu ihrem Vater. Auf dem Rückweg dachte ich, ich fahre noch kurz bei Ikea vorbei, vielleicht haben die schon wieder ihre Adventskalender im Verkauf (im dm sah ich nämlich am 02.10., dass ganz viele auf Rollwagen ins Geschäft gefahren wurden).

Leider hatten auch 5.378 andere Leute die Idee, am Brückentag zu Ikea zu fahren. Ich aber war ja alleine und wusste, was ich sonst noch mitnehmen möchte (eine neue Decke fürs Sofa, die üblichen WC- Bürsten und Servietten für anstehende Geburstagsfeiern), also konnte ich mich gut durchwurschteln. Nur zu essen bekam ich nix, weil mir die Schlangen einfach zu lang waren. Aber das erledigte ich dann ganz in der Nähe auf amerikanische Art und Weise :)


SAMSTAG:

Kaffee an Zeitung und Prospekten – wie immer.

Am Vormittag starte ich mit der June eine kleine Tour mit dem Bollerwagen. Zuerst geht es ans Recycling: Altglas und Pappe. Im Supermarkt dann ans Pfandglas. Nun haben wir wieder richtig Platz zuhause!

Nach unserem Einkauf drücke ich der June den Einkaufswagen- Euro in die Hand, den sie aber nicht in Süßigkeiten, sondern in eine Fahrt mit dem Blinkeauto umsetzen möchte.

Zuhause dann Aufräumen mit Musik aus den 90ern (bei der Erscheinung der CD war ich 13!!!). Bei Relight my fire und Dr. Alban muss ich immer lauthals mitsingen ^^

Kurze Pause auf dem Sofa mit der neuen, inzwischen durchgewaschenen und trockenen Decke: “Mama, die hat einen Dinosaurier- Rücken!” konstatiert die Jüngste.

Stimmt! Wie beim Stegosaurus!

Kaum ist die Jüngste davongeeilt, gesellt sich der schnurrende Kater zu mir.

Doch richtig schlafen ist für mich nicht drin; gegen 14 Uhr mache ich mir einen Kaffee und dem Mann einen Tee und denke laut nach, dass es morgen ja wieder den ganzen Tag regnen soll und man ja nur noch heute Krach machen darf und die fast raumhohen Fenster des Mädchen- und des Bubenzimmers unbedingt noch vor dem Winter gestrichen werden müssen und ich doch endlich mal das genau für diesen Anlass angeschaffte und bisher unberührte Schleifgerät (mit Filter)* ausprobieren könnte.

Es ist so viel leiser als gedacht, macht so viel weniger Dreck als beim Schleifen von Hand und ist einfach eine ernorme Erleichterung!

Im Gegensatz zum letzten Mal Fenster Streichen im Mai ist es heute ganz schön frisch und ausserdem habe ich Angst, es fängt jederzeit an zu regnen. Kaffee zum Aufwärmen muss trotzdem sein.

Links erster Anstrich, rechts angeschliffen. Krasser Unterschied, oder?

Nach 2 1/2 Stunden bin ich fertig mit beiden Zimmern, allerdings habe ich nur die Aussenseite der Rahmen zweifach mit Dickschichtlasur gestrichen. Doch das sollte vorerst ein paar Jahre halten! Yay! Fehlen jetzt nur noch 4 quadratische Fenster…dödöm… Aber die sind bei Weitem nicht so groß wie die heutigen.

Kaum aufgeräumt, geht es weiter an den Herd. Heute gibt es Tortellini in cremiger Pilz- Brokkoli- Sauce und dazu eine fette Salat- Bowl.

Moah! Ich war so platt nach dem Essen :)


SONNTAG:

Heute sind die Kinder wieder etwas früher wach; kurz nach sieben ist mein Kaffee schon durchgelaufen.

Der Mann darf ausschlafen, ich habe Langeweile und voll Bock auf den Zupfkuchen von Carola/ Frische Brise zum Kaffee am Nachmittag.

Während der Kuchen bäckt, wird gemalt. Die Jüngste ist seit heute morgen komplett windelfrei und bislang auch unfallfrei (allerdings schicke ich sie auch recht oft aufs Töpfchen, dessen benutzung sie heute begeistert).

Der Kuchen ist aus dem Rohr, das Erdgeschoss wieder halbwegs sauber und um halb 12 dürfen die Kinder die Sendung mit der Maus schauen, während ich diesen Beitrag vorbereite.

Zu MIttag gibt es heute Zwiebel- Sahne- Hähnchen aus dem Ofen, selbstgemachten Kartoffelstampf, den restlichen Salat von gestern Abend und ich wollte noch etwas Krautsalat dazu. Seeeehr lecker!

Bevor ich mich mit der Jüngsten hinlege, schubsen wir noch eben die Wäsche um. Wir tauschen vorsichtshalber ihre bislang trockene Unterhose gegen eine Windel.

Wir schlafen gut 2 Stunden lang *räusper* Aber draussen regnet es Bindfäden… Wir machen es uns gemütlich und schneiden den Kuchen an.

Währenddessen empfange ich Bilder vom Mann, der mit den Mittelkindern in den Wuppertaler Zoo gefahren war. Dort sind sie fast alleine mit den Tieren – wie gesagt, es regnet.

Während ich auf die Rückkehr der hartgesottenen Ausflügler und auch auf die Älteste warte, darf die Jüngste eine DVD schauen, ich bügle und lege Wäsche zusammen. Voll spießig heute! ^^

Nun trocknen die ganzen nassen Klamotten der Kinder, die Älteste bereitet sich auf eine aufregende Schulwoche vor und ich freue mich nur noch aufs Sofa und einen Krimi heute abend.


Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden und Bilder findet Ihr bei Grossekoepfe!

2 Gedanken zu „Wochenende in Bildern | 05./06.10.2019

  • 6. Oktober 2019 um 21:29
    Permalink

    Ich bewundere stets deine handwerklichen Fähigkeiten! Dir eine gute Woche und LG Tanja

    Antwort
    • 8. Oktober 2019 um 7:23
      Permalink

      Hallo Tanja!

      ich hatte das Glück, dass mein Opa immer gerne und vor allem auch für uns Enkelkinder geschreinert hat. Mein Vater hat zudem viel am Haus selbst versucht, zu reparieren und meine Brüder haben mir auch ein paar Kleinigkeiten gezeigt. Vor allem habe ich nie gehört, dass ich etwas nicht könne, weil ich ein Mädchen sei! Es war einfach ganz normal :)

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!