Wochenende in Bildern | 10./11.08.2019

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten


SAMSTAG:

So langsam klappt das mit dem Ferienmodus: Erst gegen acht Uhr stehen wir auf, wobei ich garantiert noch hätte liegen bleiben können. Doch ich habe Lust auf Kaffee und vor allem auf eine Dusche mit Beauty- Kram (für Pediküre, Haarkur etc… war unter der Woche einfach nie Zeit)

Leider habe ich meine Kaffee nur für die Instastories gefilmt. Deswegen habe ich heute morgen kein Kaffeefoto für Euch!

Ich richte ein Handy für die Älteste ein (Pssst! Überraschung!) und stecke minutenlang in der Warteschleife der Anbieterhotline fest, um die Drittanbietersperre einrichten zu lassen. Wegen der Lautstärke im Wohnzimmer verkrümele ich mich dazu ins Bad im Obergeschoss.
Die June und ich haben viel auf dem Einkaufszettel und nehmen deswegen den Bollerwagen mit.
Apotheke (etwas abholen), Drogerie (2 Gaskartuschen für den Wassersprudler austauschen), kleines Gartencenter (Thymian, Rosmarin und Blumenerde), Supermarkt (Kleinkram, Saft, Pflaumen, Himbeeren, Blaubeeren, Majoran…), Bäcker (10 Brötchen) und zuletzt noch zum Obst- & Gemüsestand (nach Johannisbeeren gefragt – keine verfügbar – stattdessen Kartoffeln und Plattpfirsiche mitgenommen).
Ich habe zum Frühstück so Lust auf Obstquark, der mit weiterem Obst und Müsli garniert wird. Nomnom!
Danach geht es an mein Projekt “Frische Kräuter von der Küchenfensterbank”. Mein Basilikum will nun täglich Wasser und das ist so der Zeitpunkt, wo mir die Töpfchen meistens eingehen. ich möchte das nicht, also soll endlich ein ganzer Kräuterkasten her!
Die June hilft mir tatkräftig dabei
Ich rupfe den Rosmarin auseinander, der sich als Grillkräuter entpuppt und ausserdem noch Olivenkraut und Currykraut enthält (wie mir die Suchmaschine verrät, als ich die lateinischen Namen eingebe). Damit auch die Älteste Kräuter abschneiden kann, beschrifte ich noch ein paar Holzstäbchen.
Nun hoffe ich sehr, dass alles gut angeht und schön wächst!
Ich bleibe im Garten und hole mir noch meinen schicken Utensiliengürtel, da nach Wochen das Unkraut und so einiges bei den Pflanzen geschossen ist. Der Mann gesellt sich dazu und bringt mit einer Heckenschere die Büsche in Form.
Nach anderthalb Stunden sind wir platt. Uff!
Mittagspause entfällt aufgrund von Unlust der Jüngsten. Mhm.
Als sie mit dem Mann und dem Buben spazieren ist und die June weiterhin bei den Nachbarn weilt, widme ich mich dem nächsten Projekt: “Schultüte für die Älteste basteln”.
Den Rohling, das Krepppapier und die Deko hatte ich bereits unter der Woche besorgt – farblich passend zu ihrem Ranzen. Nun will ich alles zusammensetzen.
Dank Heißklebepistole geht das echt gut und echt fix! Yeah!
Okay, doch mal eine kurze Pause auf dem Sofa. Ich entdecke Tom auf der Lehne und darf ihn sogar unter dem Kinn kraulen! Das Vertrauen wächst :)
Am Abend gibt es mal wieder vielerlei zur Auswahl: Kartoffeln und Zwibelen in Knofi vom backblech, Hühnchen aus der Pfanne, Salat und gedämpften Brokkoli. Zum Nachtisch killen wir den restlichen Obstquark und danach bin ich kugelrund gefuttert!

Der Mann darf die Kinder ins Bett bringen und geht dann aus – ich bereite diesen Beitrag schonmal vor und schaue dann gemütlich auf dem Sofa 2 Folgen meiner Krankenhausserie, nachdem zuerst der Bub nicht einschlafen wollte und dann die Jüngste schreiend wegen Knieschmerzen (Wachstum?) wach wurde.


SONNTAG:

Uha, die Jüngste will heute schon um 7 Uhr aufstehen. Möp! Alle anderen Kinder ziehen mit! Doppel- Möp!

Heute das obligatorische Bild “Kaffee an Zeitung”. Es ist die Zeit von vorletzter Woche, aber ich habe immer noch nicht alles gelesen.
Während der Mann noch in Morpheus Armen liegt und die Kinder Fernseh schauen dürfen, erstelle ich das inzwischen übliche Fotobuch von unserem Urlaub. 20 x 20cm groß und immer vom selben Anbieter.
Nach Bibi und Tina als Trickfilm wird der Sessel im Wohnzimmer gesattelt. Hüa!
Der Mann liest dem Buben am Vormittag auf eigenen Wunsch wieder Odysseus vor.
Währenddessen hole ich ein ganzes Backblech voll Zimtschnecken aus dem Ofen, die eigentlich für den geplanten Ausflug gedacht sind. Eigentlich. Uneigentlich kommt maximal die Hälfte mit ;)
Wir fahren nach Solingen zu Schloss Burg, wo dieses Wochenende wieder Ritterfestspiele sind.
Schon der erste Innenhof sieht aus wie eine Filmkulisse!
Ich liebe diese kleinen Häuschen und Lädchen im Inneren der ersten Mauer!
Hui! Da fährt sie, die Seilbahn runter zur Unterburg!
Mich erinnert sie immer an einen Ski- Lift aus den 70ern, vor allem die Sicherheitstechnik der Sitze! Da uns das mit den zappeligen Kindern zu gefählrich ist, verzichten wir auf eine Fahrt. Ich hätte allerdings schon ein bisschen Lust auf Nervenkitzel gehabt – der Abhang und auch die Fahrt verlaufen ganz schön steil!
Am 3D- Modell suchen wir unseren Standort und der Bub erklärt uns die Begriffe, die er schon aus seinem TipToi- Buch über die Ritter kennt.
Die eigentlichen Ritterspiele im inneren Mauerring schenken wir uns: 7,50 Euro pro Erwachsener und 4,50 Euro pro Kind bzw. 22 Euro pro Kleingruppe schrecken uns dann doch ab. Wir glauben nicht, daß die Kinder lange “durchhalten” würden, als daß es sich lohne.
Lieber kaufen wir der Jüngsten nun endlich ihr eigenes Schwert und der Bub bekommt noch ein Schild (die June möchte keins), dann laufen wir ein wenig über die frei zugänglichen Teile der Anlage und staunen über die dicken Mauern überall.
2 Schwerter von 2017, ein neues von heute. Alle mit kostenloser Namens- “Gravur” auf der anderen Seite.
Größenvergleich!!! ^^
Diese tolle Aussicht hat man vom Spielplatz direkt gegenüber der Burg, hoch oben in der Kurve, er nennt sich “Schloss Kletter- Burg”!
Hier verbringen wir noch eine gute Stunde, bevor wir uns langsam auf den Heimweg machen. Ich habe ein wenig Kopfweh und ausserdem fängt es kurz darauf an zu regnen.
Kurzfristige Umplanung des Abendessens wegen einer wichtigen fehlenden Zutat und somit ein Freifahrtschein für mich, mir eine türkische Pizza zu holen :) Die Kinder essen TK- Pizza und Brötchen, der Mann vertilgt noch die Reste von gestern.

Wenn die Kinder gleich schlafen, freuen wir uns auf einen frischen Krimi im Ersten!

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden und Bilder findet Ihr bei Grossekoepfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!