Wochenende in Bildern | 16.03./17.03.2019


SAMSTAG:

Wir haben mal wieder eine Zeitung bekommen, auch wenn wir gar keine abonniert haben. Der Zusteller vertut sich seit Wochen und ich darf ständig Verlage anrufen.
Die Älteste hat perspektivisches Zeichnen für sich entdeckt und ich suche ihr mein Buch heraus, das ich in diesem Alter aus demselben Grund von meinem Großvater bekam.

Ich nehme die June mit zum Einkaufen und bereue es spätestens an der Kasse, als sie mich in einem einzigen fortlaufenden Satz um Quengelware bittet, während der Kassierer ein irres Tempo vorlegt und ich kaum mit dem Einräumen hinterher komme. Ich bin mega gestresst und beschliesse, vorerst keine Kinder unter 8 Jahren mit zum Großeinkauf zu nehmen. Puh!

Vor dem Kochen und so steht das Aufräumen der Arbeitsplatte.
Vor dem Kochen steht aber auch noch der Obstquark, den es zum Nachtisch geben soll :)
Es gibt heute Lasagne ohne Nudeln; statt Nudelplatten nehme ich Auberginen- & Zucchinischeiben.
Ich schichte Bechamel- Zucchinischeiben – Hackfleischsauce – Auberginenscheiben – Bechamel- Zucchinischeiben – Hackfleischsauce – usw usf.
Nach etwa 40 Minuten ist auch die große Auflaufform fertig (die kleinere konnte schon etwas früher raus). NomNom! Die Kinder lieben es wie wir Erwachsenen!
Nach meinem späten Mittagsschlaf mit der Jüngsten trinke ich den leckeren Kaffee einer Rösterei aus einer Nachbarstadt, den ich letzte Woche nachträglich noch zum Geburtstag bekam.

Zwischendurch schicken oder wollen die Mittelkinder immer wieder raus, wo es meistens regnet. Aber egal wo sie auch sind – drinnen wie draußen: Es gibt ständig Zank und Streit, es wird sich nicht an die Regeln gehalten und laut ist es auch meistens.

Am Nachmittag baue ich (wie seit Tagen geplant) das Gitterbett der Jüngsten zum Juniorbett um. Ich weiss noch ganz genau, wie ich dieses Bett als Alleinerziehende frisch umgezogen bei E*bay sofortkaufte. Es war eigentlich über meinem Budget, aber ich wollte auf gar keinen Fall ein holzfarben- furniertes Umbaubett aus dem Möbelhaus haben, sondern ein weißes. Dafür würde ich lieber auf mehrere Male warmes Mittagessen verzichten!
Und dieses weisse Bett ist zwar nicht mehr überall ganz weiss, wurde jetzt aber schon das 4. Mal vom Gitter- zum Juniorbett umgebaut. DAS hätte ich mir beim Kauf damals nie träumen lassen!
Alles wieder richtig angeordnet, bestätigt auch die Jüngste.
Leider dauert es abends sehr lange, bis die Jüngste in ihrem “neuen” Bett richtig einschläft. Das liegt weniger am Bett, sondern mehr am zu späten Mittagsschlaf. Gnarf.
Nach dem letzten Teil meiner Serie (Dead End von ZDF Neo) lese ich im Bett noch etwas in meinem Krimi. Der Mann wechselt währenddessen vom Schreibtisch an den TV und schaut die HeuteShow nach, womit ich ja so gar nix angefangen kann.

SONNTAG:

Heute keine unbestellte Zeitung, aber eine Vorahnung, daß es später beim Haarekämmen Tränen geben wird.
Wir sind am Nachmittag wieder zum Geburtstagskaffee eingeladen, ich habe wieder zugesagt meinen Schokoladenkuchen zu backen und stehe also früh an Schüssel, Rührer und Backofen.
Ebenfalls schon länger auf meiner Liste: Den Pferdestall der June wieder zusammenzubauen. Und kaum ist er fertig, wird er wieder eifrig bespielt!
Mein Sonntagsfrühstück!
Kuchen dekorieren und einpacken (Klick aufs Bild für das Rezept)
Zu Mittag gibt es die Reste vom Vortag. Und ein Gespräch übers Schnitzen, woraufhin dieser Einkaufszettel geschrieben wird.
Nach dem Mittagsschlaf fahren wir ins Rheinland, wo wir den Geburtstag meiner Schwester nachfeiern. Der Nachmittag geht leider genauso laut und anstrengend weiter wie das ganze Wochenende schon, aber das ist ja zum Glück bald vorbei *räusper*
Meine Mutter hat Friss-Dich-Dumm-Torte gemacht, die bei uns in der Familie auch seeehr gerne gegessen wird. Kennt Ihr die?
Mit ein paar Kleinigkeiten für die Kinder (von meinen Großeltern) und einem verspäteten Geschenk für mich (eine Vogelfutterstation aus altem Berliner Porzellan – selbstgemacht und upgecycelt von meiner Tante) im Gepäck geht es wieder heim – zum Glück kommen wir ganz normal durch und stehen nicht wieder eine Stunde im Stau wie am Sonntag zuvor.

Mehr Wochenenden und Bilder findet Ihr bei Grossekoepfe!

2 Gedanken zu „Wochenende in Bildern | 16.03./17.03.2019

  • 18/03/2019 um 14:50
    Permalink

    Das klingt nach einem schönen Wochenende. Die Lasagne würde ich auch gerne machen. Aber dann kämen Reaktionen….Ehemann: wo sind die Nudeln. Tochter 2: nur Gemüse und dann noch Auberginen…lach. Ich liebe Auberginen. Eine gute Woche wünsche ich dir!

    Antwort
    • 18/03/2019 um 15:13
      Permalink

      Ich finde, Auberginen schmecken nach gar nix. Mein Mann hat sich voll gefreut (lowcarb) und die Kinder haben sich irgendwie gar nicht daran gestört, dass die Nudeln fehlen. Die Hackfleischauce war so lecker, da fiel das wohl gar nicht ins Gewicht. Ich habe es ihnen als “griechische Lasagne” verkauft ;)
      Dir auch eine schöne Woche!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.