Wochenende in Bildern | 05./06.01.2019

Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennung, Verlinkung und sichtbaren Marken unbeauftragte Werbung enthalten

Hallo im neuen Jahr und Hallo zurück!

Ich bin direkt nach dem Neujahrstag mit den beiden Mittelkindern nach Berlin gefahren, wo wir viele spannende Dinge erlebten und ich deswegen ganz schön platt war ;) Gestern fuhren wir wieder zurück und hatten zum Glück eine recht ruhig Zugfahrt ohne Verspätung und mit reservierten Plätzen in einem Waggon, der auch Bestandteil des Zugs war.

SAMSTAG

Wir schlafen leider nicht richtig aus, denn um 6 Uhr ist ein Kind wach und damit auch schnell der ganze Rest. Der Vormittag vergeht mit gemütlichem Frühstück, ein wenig KiKa für die Kinder und Taschen packen. Wir brechen zeitig zum Bahnhof auf, denn der TXLer Bus ist gerne mal sehr voll und mit den Kindern mag ich mich nicht stressen, auch wenn noch eben schnell etwas angeschaut oder das stille Örtchen gesucht werden muss.

Wir besuchen (wie versprochen) den Ampelmännchen- Shop im Berliner Hauptbahnhof und die Kinder bekommen wieder ihre Katzenaugen für die Jacken. Der kleinen Schwester suchen sie eine grünes Ampelmännchen aus. Ausserdem bekommt der Bub eine neue Mütze, seine ging nämlich in einem Cafe verloren.
Wir vertreiben uns die Wartezeit im McDonalds. Der Bub sammelt seit dieser Kurzreise Kronkorken. Und alle so “Hurra!” ;)
Endlich im ICE! Und pünktlich gehts los! Die Kinder fragen mich alle 5 MInuten, ob ich mir nicht mal einen Kaffee holen möchte – sie sind scharf auf den Spielzeug- Zug, den es für sie gratis im Bordbistro gibt. Das Leseheft wird auch ein wenig bearbeitet.
Müde Mutter als Spiegelung. Die 4 Stunden Fahrt ziehen sich; ich bin einfach platt vom tagelangen Fragenbeantworten, Aushalten, Vermitteln und Streitschlichten.
Zuhause müssen direkt die Dinosaurierer- Eier ins Wasser, die die Kinder vor der Abreise geschenkt bekamen. Leider schaffte es die eine Ei- Hülle nicht mehr bis in den Zug und blieb in Berlin (der Bub musste sein Ei wieder und wieder aus meinem Koffer holen und plötzlich fiel es hin).

SONNTAG

Die Mittelkinder haben Kinderpost bekommen und es sind – wie passend – Dinosaurier- Tattoos dabei!
Mit unseren Sesseln wird am Vormittag Zugfahren gespielt.
Währenddessen klebe ich den gebrochenen Kopfhörer der June, der bei einem Treffen mit Andrea Runzelfüßchen plus Familie leider einen Tritt bekam (von der June wohlgemerkt). Mit dem Heißkleber geht das ganz gut und die andere Seite ist ja nach wie vor verstellbar.
Der Mann ist gerade mit den Mittelkindern zu einem Ausflug aufgebrochen, da wird die Älteste gebracht! Nach der langen Zeit bei ihrem Vater kann sie noch einige Weihnachtsgeschenke auspacken.
In einer kurzen Kochpause setze ich mich zu den beiden Mädchen an Tisch; die Jüngste malt und die Älteste schreibt ihr etwas dazu.
Mittagsruhe für uns beide auf dem Sofa.
Zum Kaffee gibt es für mich Schokolade und ein paar Emails auf dem Laptop, während die Mädchen schon wieder malen.
Im Bassin der Dinosaurier geht es spannend weiter, denn die Eierschale ist gebrochen!
Ich mache zum Gulasch noch Rotkohl, Nudeln und Kartoffelknödel und schon sind alle wieder daheim und es gibt ein richtiges Sonntagsessen.
Danach gehen 3 Kinder in die Wanne.
Vor dem InsBettBringen bereiten der Mann und ich die morgige Baustelle vor und weil das Wohnzimmer plötzlich so voll steht, bekomme ich einen Rappel und muss sofort (!) den Baum weg haben.

Gerne hätte ich den Baum erst nächste Woche abgeschmückt; alleine und in Ruhe um noch ein wenig über die letzten weihnachtlichen Wochen nachzudenken, das Jahr zu verabschieden und eine Art Abschluss zu finden.

Doch wie so oft geht es einfach immer weiter, ohne lange Pause, immer weiter im Alltag und im Familienleben und ich muss zusehen, daß ich mir zumindest morgen ein wenig Zeit dafür nehme. Denn dann sind wieder alle außer haus – nur ich werde daheim bleiben und auf die Handwerker warten.


Mehr Wochenenden und noch mehr Bilder ab sofort bei Grossekoepfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!