Wochenende in Bildern | 15./16.12.2018

Hui, schon der 3. Advent!

Wenn ich so auf das Wochenende zurückblicke, könnte man es fast flauschig und besinnlich beschreiben: Krippe aufbauen, Kekse backen und den ersten Schnee gabs auch noch dazu!

Aber wie das immer so ist: Es ist alles nur ein Ausschnitt, was ich hier zeige! Zwischen den Bildern gabe es wieder viel Zank und Streit zwischen den Kindern, viele unterschiedliche Bedürfnisse, dünne Nerven und zu wenig Schlaf bei uns Eltern. Volle Pulle Großfamilie eben!


SAMSTAG

Ich hole endlich die Weihnachtskrippe aus dem Keller, die uns nun schon seit mehreren Jahren begleitet und mal durch einen Adventskalender der gleichen Firma erweitert wurde. Die Kinder spielen alle gerne damit!

Ich breche auf zum Wochenendeinkauf – im Hinterkopf immer der Gedanke, wie wir die Einkäufe vor den Feiertage am Besten planen, so dass wir am wenigsten mit den zu erwartenden Menschenmassen in Berührung kommen. Doch so langsam haben wir einen Plan…

Ein großer Karton und mindesten 30 Minuten Beschäftigung sind garantiert!

Nach meinem Mittagsschlaf mit der Jüngsten brechen wir auf in eine kleine Gärtnerei. Kalt ist es, aber die paar Schritte an der Luft tun gut!

Dort gibt es heute ein kleines Adventsspecial, was allerdings durch ziemlich alberne Kinder torpediert wird. Immerhin ein Glas frisch gepresster Apfelsaft schaffen wir jeder, warm vom Ofen und mit Gewürzen versetzt. Wir Eltern geben nach 30 Minuten auf und treten den geordneten Rückzug an, bevor die Kinder noch etwas kaputt machen.

Diese zwei Kleinigkeiten schafften wir einzukaufen: Honig für den Mann und die hippe Bartseife für meinen Schwager in Spe oder so (der Freund meiner Schwester).

Zuhause gibt es Reste meiner Gemüsequiche vom Vortag, dazu frischen Salat – lecker!

Zum Nachmittagskaffee lese ich in der SZ Familie (selbst gekauftes Abo), die heute im Briefkasten lag und genau das Thema beinhaltet, was mich in den vergangenen Wochen massiv beschäftigte. Darüber konnte ich Donnerstag endlich offen schreiben !

Nach ein paar Handgriffen im Haushalt ein wenig Ruhe auf dem Sofa? Denkste! In diesem Bild sind 3 Kinder versteckt ;)

Wieder wird die Krippe bespielt – anstatt ins Bett zu wollen. Doch am längsten wach ist dann doch wieder Bub. Er will weder im eigenen Bett einschlafen noch im Zimmer spielen; er schläft auch nicht auf dem Sitzsack im Mädchenzimmer während der Einschlafbegleitung ein, sondern liegt dann doch wieder mit uns auf dem Sofa und schaut die DVD “Stand by me” mit, die der Mann ausgeliehen hatte. Danach will er mit bei uns im Bett schlafen, doch das geht mir dann zu weit. Der Mann steht also neben seinem Bett und hält so lange seine Hand, bis er eingschlafen ist (ca. 5 Minuten). Gegen 3 Uhr nachts tappt er dann doch zu uns ins Schlafzimmer… Vorschulpubertät… wann ist sie endlich vorbei?!


SONNTAG

Wer früher wach ist, hat länger was von den Adventskerzen ;) Ausserdem knete ich nach dem 1. Kaffee eine Plätzchenteig, der dann im Kühlschrank ruhen muss.

Da der Mann noch schläft, versuche ich es mal mit Yoga bei 3 anwesenden Kindern. Es klappt ganz okay und mit den 30 Minuten fühle ich mich sehr fein! Beim anschliessenden Lüften entdecken wir den ersten Schnee, der in der Nacht gefallen sein muss!

Nach meinem Frühstück ist es dann aber zunächst auf dem Esstisch soweit und es kann losgehen mit dem Plätzchenbacken!

Alle sind mit Feuereifer dabei! (Wenn auch einige nur Teigbrösel kneten…)

Doch leider fängt es dann wieder an zu schneien und die Kinder wollen plötzlich alle sofort raus. Da der Mann nicht alle Schneesachen auf Anhieb findet, muss ich dann doch mithelfen und es verbrennt ein Blech Kekse. Aufräumen und Saubermachen muss ich dann auch ganz alleine. Meh.

Vor dem Mittagsschlaf noch schnell etwas Salat und ein paar Nudeln, die die Kinder gestern übrig liessen.

Nach gut 2 Stunden wecke ich die Jüngste vorsichtig. Der lange Mittagsschlaf rächt sich dann am Abend.

Selbst gebackene Plätzchen zum Kaffee – nomnom! Da es kurzzeitig so aussieht, daß wir die Älteste bei ihrem Vater abholen müssen, streiche ich das Verzieren. Die Mittelkinder sind zudem wieder so mit Qutasch machen beschäftigt, dass ich auch deswegen keine Lust dazu habe.

Wir essen wieder mitten am Nachmittag warm: Heute Gemüsepuffer mit Kräuterquark und Salatreste. Sehr vegetarisch, dieses Wochenende!

Als die Große wieder da ist (sie konnte glücklicherweise doch gebracht werden), nehme ich mir endlich den herumliegenden Pullunder der Jüngsten vor und sticke ihm ebenfalls ein Gesicht auf (der erste Pullunder war so groß ausgefallen, dass ihn die June bekam und die Jüngste nun einen neuen eine Nummer kleiner)

Hach! Das wird morgen niedlich in der KiTa aussehen!

Damit ist der Sonntag nun auch vorbei, die Kinder bekamen noch ein kleines Abendbrot und liegen jetzt alle schlafend im Bett – bis auf den Buben, der wieder nicht einschlafen konnte sondern während meines Tippens hier im Wohnzimmer auf dem Sofa lag und nun endlich auch im Land der Träume ist…


Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden gibt es ab sofort bei Alu von Grossekoepfe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!