Kind & Jugend 2018 – Mein kleiner Einblick in die Trends

Dieser Artikel enthält unbeauftragte Werbung und spiegelt meine ganz eigene Meinung wieder

Vergangene Woche war wieder die Kind&Jugend, die Messe für alles rund um Baby und Kind. Mehrere Tage lang werden dort jedes Jahr den Fachbesuchern neue Produkte, Trends und Innovationen gezeigt.

Vom Autositz bis zur Tragehilfe, von der Schlafüberwachung bis zum Kinderzimmermobiliar, von reiner Deko bis hin zu praktischen Helfern für das Leben mit Kindern: die Auswahl ist riesig und die Aussteller kommen aus aller Herren Länder.

Dieses Jahr habe ich meine Auswahl der Stände ganz bewusst reduziert; neben einigen fixen Terminen muss ich aber immer auch über die Sonderflächen der Design und Innovation Awards schlendern. Dort werden in verschiedenen Kategorien besondere Neuheiten und auch brandneue Entwürfe gezeigt. Meine ganz persönlichen Favoriten stelle ich Euch nun vor:

Highlights Kids Design Award 2018

Martin Hensel: flexmobil

Das flexmobil ist ein Holzauto, das aus einem Untersatz und einem breiten Gummi besteht. Mit verschieden geformten Bauklötzen kann es immer wieder neu zusammen gesetzt werden: Rennauto oder LKW, ein- oder zweiteiliger Aufbau: für Kinder ab 2 Jahren ist das flexmobil ein phantasievolles und vor allem auch recht natürliches Spielzeug (das Holz ist Ahorn und Nussbaum). Die Bauklötze können ebenso als Straßenumrandung, Hindernisse, Wohnbebauung oder Ampel eingesetzt werden und genau das macht für mich den Reiz dieses Entwurfes aus.

Gintare Cerniauskaite: Upe

Upe besteht ebenfalls aus Holz. Die einzelnen Bauteile – teils gebogen, teils gerade und teils mit Abzweigungen – können zu Buchstaben und Zahlen zusammen gelegt und gestellt werden. Aber auch kleine Bauwerke, Strassen und Figuren können daraus entstehen. Gerade Vorschulkinder oder Grundschüler haben mit Upe bestimmt viel Spass, aber auch Kleinkinder und ältere Kinder können mit den Bausteinen phantasievoll kreativ werden.

Upe ist ausserdem der Gewinner des Kids Design Award, wie ich im Nachhinein erfahren habe!


Highlight Innovation Award 2018

Unter den Nominierten des Innovation Awards fiel mir der Kinderwagen Quinny HUBB
von Dorel Juvenile (Maxi Miliaan B.V., Niederlande) ins Auge.

Ich habe schon einige Konstruktionen für laufende Geschwisterkinder gesehen (vor allem angehängte Plattformen zum Draufstellen mit Rollen drunter oder angehängte Sitze, die ebenfalls auf Rollen mitgezogen werden), aber so ein schönes Sitzbrett ist mir neu. Es verspricht mehr Beinfreiheit für die schiebenden Eltern, dabei bleibt der wirklich grosse Einkaufskorb des Kinderwagens trotzdem gut nutz- und erreichbar.

Bei weiterer Recherche erfuhr ich, dass der Sportwagen mit nur einer Hand zusammenfaltbar ist. Ausserdem kann der Kinderwagen wahlweise für ein Kind genutzt werden (mit Babywanne oder Sportsitz), aber auch die Kombination Sportsitz plus Babywanne (die wird dann unten im Korb montiert) ist möglich. Je nach Bedarf rutscht die Aufnahme für Babywanne oder Sportsitz auf dem Rahmen des Korbes in die Mitte oder nach vorne; so wird auch Platz für das praktische Sitzbrett aus Holz geschaffen.

Der Quinny Hubb scheint also ein wirklich mitwachsender Kinderwagen zu sein, der dabei super wandelbar ist und auch noch einen grossen und vor allem gut erreichbaren Korb hat!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Okay!