Wochenende in Bildern 23./24.06.2018

Puh, was bin ich kaputt! Das gestrige Fußballspiel Deuschland – Schweden war nicht nur verdammt spannend, sondern hat hier auch zeittechnisches einiges durcheinander gebracht! Die Kinder durften nämlich mitschauen und hatten heute deswegen einen kleinen Durchhänger. Und ich bin jetzt davon auch ein wenig durch. Aber seht selbst:

SAMSTAG

Die Kinder entdecken im Prospekt WM- Süßigkeiten (saure Deutschlandflaggen) und sind schon ganz aufgeregt wegen des Spiels am Abend.


Tadaaa! Ich finde mein WM- Shirt großartig!


Doch zunächst habe ich mit der ältesten und jüngsten Tochter noch so einige Erledigungen auf dem Zettel stehen.

Ich hieve das Fahrrad der Großen ins Auto, um es im Fahrradladen zur Reparatur zu geben. Im Grunde ist die zwischen Kettenblättern und Tretlager verkantete Kette kein großes Ding, aber der Umwerfer könnte auch etwas abbekommen haben und die Kette ggf. sogar angerissen sein. DingDong – ich bin mal auf die Rechnung gespannt… Die Jüngste interessiert sich derweil für den Fahrrad- Kindergarten ;)


Danach fahren wir weiter; wir holen Fotos ab, die ich mir dummerweise an das DM am alten Wohnort liefern liess (statt über das Programm hatte ich über die Webseite bestellt, da war die neue Adresse wohl nicht hinterlegt – doof gelaufen) und danach kaufen wir noch ein paar fehlende Lebensmittel ein. Aber auch Chips, Bier und sowas ;)


Nach der ganzen Rumfahrerei brauche ich mal kurz eine Pause – der Mann ist mit den Mittelkindern im Schwimmbad und ich lege mich mit der Jüngsten aufs Ohr. Herrlich!

Nach dem Aufwachen gibt es dann wieder etwas aufs Ohr ;)


Wie letztes Wochenende gibt es mitten am Nachmittag etwas Warmes zu Essen: heute Hackfleisch- Gemüse- Sauce mit Reis oder wahlweise Nudeln.


Zur Freude aller reiche ich Tomaten- Spieße in WM- Farben dazu! OleOle!


Am späten Nachmittag sind wir alle draußen (bis auf den Mann, der muss am Schreibtisch sitzen).

Ich versuche, die vertrockneten Nelken zu retten,

kümmere mich um den Pflanz- Nachwuchs

während der andere Nachwuchs auch einfach mal lesend auf der Wiese sitzt. Der Rest der Bande flitzt in der Nachbarschaft herum.


Nachmittags widme ich mich außerdem einem Teil der abgeholten Fotos und stanze die Gesichter meiner Kinder aus – wir bekommen in der Kita keine Fotomappen und so habe ich bald immer ein Foto zur Hand, falls mal wieder ein Freundebuch hier angeschleppt wird


Gegen 19:30h steigt die Stimmung: die Kinder (schon im Schlafanzug) wollen Fußball- Lieder hören und die frisch gekauften Chips knabbern, beim Anpfiff sitzen wir erstmals vollzählig vor dem Fernsehgerät und bis auf die June halten alle Kinder bis zum Spielende durch!

MannMannMann, was war das spannend! Ich selbst dachte während der Halbzeitpause noch an einen 2:1 Treffer während der 85. Minute und lag damit ja gar nicht sooo falsch – im Büro habe ich beim Tippspiel auf jeden Fall diese Begegnung genau richtig getippt! WhoopWhoop!


SONNTAG

Puh, erst gegen 7:30h wecken mich die ersten Kinder.

Der Vormittag vergeht bei Wäsche (aufsetzen -vor allem die WM-Shirts!- , einräumen, abnehmen, bügeln), bei Kinderfernsehen, bei Trampolinspringen und bei Unkrautrupfen auf dem Balkon. Das stand schon letztes Wochenende auf meiner ToDo- Liste, fiel aber hinten über.


Ein bisschen Zeit für mich im Bad bleibt auch: Haarkur, ein wenig Pediküre und sogar zum Pony- Nachschneiden komme ich!

Dann ist auch schon Zeit fürs Mittagessen, das ich schon am Vorabend zum Durchziehen in den Kühlschrank gestellt hatte. Der Nudelsalat sieht zwar nicht so schick aus, schmeckt aber hervorragend!


Der Mann muss wieder an den Schreibtisch und ich entscheide mich für Bauernhof statt für das laute und bunte Kinderfest in der Stadt. Die Kinder sind ein wenig neben der Spur und meine Nerven heute nicht die allerdicksten. Es wird ein wunderbarer Nachmittag im Grünen, mit komisch hellem Licht trotz Bewölkung und vielen Tieren.

Anfangs haben wir die Aussenterrasse fast für uns alleine :)

Eine Katzenmutter läuft mit ihren beiden Jungtieren immer wieder nah an uns vorbei

Wir essen Kuchen,

die Kinder spielen auf der Wiese

oder füttern die Karnickel,

fahren Fahrrad, Dreirad, Rutscheauto oder Trekker,

laufen begeistert den freilaufenden Hühnern hinterher,

und versuchen sich auf der Slackline.


Auf dem Rückweg kommt es natürlich so, wie es kommen muss: 3 von 4 Kinder übermannt die Müdigkeit.

Ich nutze dann die Gunst der Stunde und kümmere mich endlich ein wenig um den Vorgarten, während 2 Kinder noch im offenen Auto weiterschlafen.

Die bereits erwachte June hilft mir herzallerliebst beim Unkrautrupfen.


Abendbrot! Schnittchen und nochmal Spieße – heute mit Obst.


Der Mann liess die beiden Kinder im Auto leider ein wenig zu lange schlafen und somit haben wir jetzt den Salat: Alle sind noch wach, dabei ist morgen wieder ganz normaler Alltag. Das wird dann wohl ein MimimimimiMontag- werden, denn wir Eltern sind ganz schön platt vom Wochenende…


Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden gibt es hier bei Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Okay!

2 Gedanken zu “Wochenende in Bildern 23./24.06.2018”