Was sich hier ändert & Storchenliste Hopp oder Top?

Wie viele von Euch ja mitbekommen haben, ändert sich heute in puncto Datenschutz etwas. Ich persönlich merke das daran, dass ich in den letzten Tagen und Wochen viele Newsletter oder Anmeldungen bestätigen soll, die schon ewig her sind. Aber auch in der übrigen Onlinewelt, vor allem bei den Blogs ändert sich einiges. Momentan ist mein Internet so voll davon, dass man meinen möge, heute ginge die (Online-) Welt unter! Das erinnert mich arg an die Panikmache damals, kurz vor der Jahrtausendwende, als es hiess, einige PCs könnten den Jahrtausendwechsel nicht umsetzen und würden nicht mehr funktionieren.

Ganz ehrlich: ich bin froh, dass nun endlich der Tag der Tage gekommen ist. Auch ich habe hinter den Kulissen einiges recherchieren und am Blog schrauben müssen. Spaß hat das allerdings nicht gemacht…

Das ist neu bei Nullpunktzwo:

Hier ändert sich vor allem die zusätzliche Checkbox bei den Kommentaren mit 2 Häkchen (das muss leider so), der Wegfall von Gravatar (wer es nutzt, weiss was ich meine und wer es nicht nutzt, hat mit diesen kleinen Icons neben dem Kommentar nix verpasst), das explizite Recht auf Information über die von Euch hier gesammelten Daten und das Recht auf deren Löschung (also der Dinge, die über den Besuch meines Blog gespeichert werden – nicht von mir, ich sammle da eigentlich nix aktiv, sondern durch den die Software mit der ich hier schreibe und durch den Webhoster, der mir diesen Platz im Internet zur Verfügung stellt).

Die Bestimmungen der ab heute gültigen der D*S*G*V*O (man mag das Wort schon gar nicht mehr in den Mund nehmen!) und deren Umsetzung haben teilweise so komplexe Auswüchse, dass sich einige Blogger_innen von der Kommentarfunktion oder sogar ganz von ihren Blogs verabschieden. Das ist verdammt traurig, denn eigentlich soll das Netz ein Ort des Austauschs sein; die Bloggerwelt wird einiges an Vielfalt verlieren und hat dafür viel an Bürokratie hinzubekommen :(

ByeBye Storchenliste?

Ehrlich gesagt, bin ich mir nicht ganz im Klaren, wie ich das mit der Storchenliste korrekt händeln soll. Ich gehe aber auf Nummer sicher, wenn ich sie vorerst herunternehme. Also die von 2015 – 2017 sind schon abgeschaltet, gelöscht und werden es auch bleiben, die Liste von 2018 würde ich gerne weiterführen – also sofern Bedarf besteht. In den letzten Wochen haben sich nicht sehr viele gemeldet, daher hat es sich vielleicht schon überholt? Oder sollten auch Instagram- Accounts aufgenommen werden? Das wäre halt noch eine Spalte… Andererseits finde ich den eigentlichen Geburtstermin gar nicht mehr sooo spannend, der könnte stattdessen einfach raus, oder nicht? Viel wichtiger ist doch der errechnete Termin meiner Meinung nach.

Und da kommt Ihr ins Spiel:

Habt Ihr weiterhin Interesse an der Storchenliste? Fehlt Euch aktuell etwas?

Ich würde Euch ausserdem bitten, mir dann einfach nochmal eine Email zu schreiben (was und an welche Adresse bitte hierlang), dass Ihr darauf stehen möchtet. Eigentlich würde ich Euch ja auch alle anschreiben, aber a) habe ich nicht mehr alle Mailadressen (Datenschutz *haha*) und b) bekam ich viele Zuschriften via Twitter.

Ich glaube, dass es so am sichersten ist.

Und dann bin ich mal gespannt, wie sehr sich die Blogosphäre nun verändert und ob das Internet noch der Ort bleibt, der er einmal war.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Okay!

5 Gedanken zu “Was sich hier ändert & Storchenliste Hopp oder Top?”