Nie wieder Schuh- Chaos! DIY: Ein Regal für (Kinder-) Stiefel und Schuhe

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Vorwerk Twercs und enthält daher Werbung

Am Anfang war da eine Idee:

Eine ordentliche Aufbewahrung für die ganzen Gummistiefel und (Garten-) Schuhe der Kinder muss endlich her!

Sie sollen selbst ihr Schuhwerk aufräumen können – am Besten ganz ohne Hilfe von uns Eltern und mit der Möglichkeit, im Winter alles einfach in die Garage zu stellen. Diverse Paar Stiefel und Schuhe lagen nämlich immer kreuz und quer vor oder hinter der Terrassentür oder eben im Eingangsbereich herum. Bei 4 Kindern kommt da einiges zusammen und hat großes Potential zur Stolperfalle zu werden.

Also skribbelte ich ein wenig auf meinen Gedanken herum und heraus kam eine erste Skizze

Die Idee zum Stiefelregal

Darauf folgte ein Einkauf im Baumarkt, bei dem ich breite Leisten für die Seitenteile und Regalstufen (eigentlich Fußleisten – wer mag, besorgt sich schönes Brettschichtholz), Rundstäbe für die Stiefelhalter und auch ein paar Metallwaren kaufte (eine ausführliche Aufstellung findet Ihr unter diesem Beitrag).

Insgesamt braucht man folgende Maße für das Stiefelregal:

Einzelteile eines DIY- Stiefelständers

Bauanleitung Stiefelständer:

Die 4 Regalstufen liess ich mir direkt im Baumarkt auf 80cm kürzen; alles andere habe ich mit der Stichsäge selbst abgelängt und es sollte auch einige ganz kurze Halter geben, für die ich Bauklötze verwendete.

Für die unterschiedlich langen Halter aus Rundstäben veranschlagte ich 10 Stück a 20cm und 8 Stück a 25cm Länge – die Rundstäbe sind 1 Meter lang gewesen, dieser liess sich gut aufteilen und die Maße passen super zu den Schaftlängen der Kindergummistiefel.

Bei der Arbeit mit der Stichsäge muss man natürlich vorsichtig agieren und vor allem auch das richtige Sägeblatt auswählen. Toll sind stufenlose Stichsägen mit Akku, damit lässt sich der Schnitt gut führen und das lästige Kabel gibt es einfach nicht

Stichsäge von Vorwerk Twercs


Bei den Rundstäben und auch allen anderen Holzteilen muss man nach dem Sägen noch mit Schmirgelpapier die Kanten brechen, damit sich niemand an etwaigen Holzsplittern verletzt.


Nach dem Anzeichnen der Bohrlöcher auf den Regalstufen (siehe Skizze oben) bohrte ich die Rundstäbe und auch die Bauklötze ein wenig in der Mitte vor, damit die Befestigungsschraube etwas Führung bekommt und alles gerade wird. Dafür spannt man ganz einfach den Bohrer in den Akkuschrauber ein, wählt eine etwas geringere Drehzahl und dosiert Drehzahl und Druck vorsichtig

Akkubohrer von Vorwerk Twercs


Bei den Seitenteilen lohnen sich zwei kleine Schraubzwingen, die die Elemente zusammenhalten, damit die Bohrlöcher für die Befestigung oben genau übereinander liegen. Jedes Seitenteil wird später durch zwei Schrauben mit Muttern zusammengehalten

Seitenteile eines Regals für Gummistiefel


Ausgesteift wird das Ganze aber erst durch die Regalstufen, die ich mit Winkeln befestigte. Ich zeichnete mir die leichte Neigung der Stufen vorher mit Bleistift auf den Seitenteilen an (Maße siehe Skizze oben) und befestigte zuerst die Winkel an den Seitenteilen, dann die fertigen Regalstufen auf den Winkeln. Die Neigung wählte ich, damit die Kinder die Stiefel besser aufstecken können.

Akkuschrauber von Vorwerk Twercs


Der neue Stiefelständer wurde einem ersten Praxistest unterzogen und dabei stellte ich fest, dass einige der Winkelschrauben trotz Unterlegscheiben ein wenig auf der anderen Seite herausstanden. Also gab es kurzerhand noch eine Verzierung der Seitenteile mit Bauklötzen, die ich über den minimal herausstehenden Schraubenspitzen mit Heißkleber befestigte. Das ging ruckzuck und tropfte entgegen meiner Erwartung nur minimal.

Twercs- Koffer mit Heißklebepistole

Die Heißklebepistole ist wie der Akku- Bohrschrauber und die Stichsäge Bestandteil des 4-in1-Koffers von Twercs, der ganz am Anfang ein einziges Mal zum Aufladen am Stromnetz hing und mir den ganzen Bauprozess über wirklich gute Dienste leistete. Ein Akku- Tacker sowie jede Menge Zubehör (diverse Bits und Bohrer, Sägeblätter und auch Heißklebestifte) sind ebenfalls Bestandteil des Koffers, der sich für kleine und größere DIY- Projekte hervorragend eignet – eben auch für meine neue Schuhaufbewahrung!

So sieht das fertige Stiefelregal dann aus:

DIY Stiefelregal von nullpunktzwo.de

Und so in Benutzung:

DIY Stiefelständer für Kinderschuhe

Hach! Die Kinder lieben den Stiefelständer und ich bin total glücklich – vor allem auch über die Ordnung!


Und wer den Twercs- Koffer von Vorwerk genauso cool findet wie ich, der sollte bald wieder hier reinschauen – eine kleine Überraschung kommt nämlich noch ;)


Materialliste:

  • Mindestens 4 Rundstäbe 1,00m lang, Durchmesser Ø18mm (meine sind aus Buche)
  • Gestell aus Rechteckleisten ca. 10 mm dick x 70mm breit (ich fand passendes Holz bei den Fußleisten)
    • 4x Seitenteil a 52cm (mindestens 2,50m insgesamt)
    • 4x Querverbindung je 80cm Länge (die kann man sich direkt zuschneiden lassen)
  • Bauklötze für kurze Halter und ggf. zur Dekoration
  • 8 Winkel
  • 4 Schrauben mit Muttern (ca. 2-3cm lang – je nach Dicke des Holzes)
  • Schrauben 4,0 x 30mm für die Stäbe/ Bauklötze (gleiche Anzahl wie Halter)
  • Schrauben 3,5 x 12mm für die Winkel (Anzahl Winkel x 4 = 32 Stück)
  • Evt. kleine Unterlegscheiben, falls die kurzen Schrauben länger sind als das Holz der Querverbindungen dick ist

Werkzeugliste:

  • Werkbank ist von Vorteil
  • Evt. Lappen zum Schutz beim Einspannen
  • Akkuschrauber/ Akkubohrer
  • Stichsäge
  • Ggf. kleine Handsäge
  • Schmirgelpapier und Schleifklotz
  • Evt. kleine Schraubzwingen
  • Geodreieck
  • Messlatte/ Zollstock

Auf Pinterest merken? Aber gerne doch!

Aufbewahrung für Stiefel und Schuhe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay!

4 Gedanken zu “Nie wieder Schuh- Chaos! DIY: Ein Regal für (Kinder-) Stiefel und Schuhe”