Wochenende in Bildern 16./17.12.2017

SAMSTAG

Ich hatte am Vorabend die Älteste zu ihrem Vater gefahren, war auf dem Rückweg noch kurz bei Ikea und erst gegen 22 Uhr wieder zuhause gewesen. Eine Mammuttour, auf der ich viel Blaulicht und so einige Auffahrunfälle sah, zum Glück aber weder Regen und Schnee hatte.

Doch morgens stehe ich früh mit den Kindern auf; ich will möglichst viel jetzt schon besorgen, damit es vor den Feiertagen nicht mehr so viel ist. Beim 1. Kaffee schreibe ich also Einkaufslisten, sehr lange Einkaufslisten zusammen aus den gesammelten Notizzetteln der letzten Tage.


Ich packe auch das am Vorabend gekaufte Gardinenband von Ikea in einen Umschlag; da hatte ich mich verrechnet und meine Mutter braucht noch ein paar Meter, um unsere Vorhänge zuende nähen zu können. Also schicke ich ihr es per Post


Um kurz nach 8 werfe ich den Mann aus den Federn und sitze im Auto. Zuerst halte ich kurz am Baumarkt, um Röllchen für die neuen Gardinen zu kaufen. Danach geht es weiter: zuerst in den großen Supermarkt. Einkaufswagenfuhre Nummer 1 bringe ich gegen 9 Uhr zum Auto


Danach geht es zuerst zur Post und dann noch in die Drogerie, von wo ich einen weiteren Einkaufswagen voll zum Auto bringe. Auf dem Weg zum Parkplatz besuche ich noch einen Klamottenladen und suche Strumpfhosen für die June (“Mama, graue mag ich nicht! Ich ziehe nur pinke an!!!”) – es wurden schlussendlich weisse mit rosa darauf und ich nehme auch noch die zwei Tüllröckchen mit – eines für die June, eines für die Jüngste. Für die Feiertage und so ;)


Nachdem wir zuhause alles irgendwie verstaut haben und einem ordentlichen Frühstück packt der Mann die frisch gebadeten Kinder in die dicken Draussensachen ein und ich packe mich ins Bett. Herrlich!

Nach meinem Mittagsschlaf muss es ja immer etwas Süßes zum Kaffee sein – ich habe sogar noch ein paar Minuten Ruhe, bevor die Rasselbande mit frischem Brot und Getränken wieder auf der Matte steht


Weil alle Hunger haben, koche ich dann auch direkt, obwohl es mitten am Nachmittag ist. Es gibt Spaghetti Carbonara mit Alibisalat *nomnom*


Am weiteren Nachmittag wird ein wenig geschraubt


Und auch ein wenig in Prospekten geblättert


Nach dem Abendbrot und nachdem alle Kinder eingeschlafen sind, stellen der Mann und ich den Tannenbaum auf, der seit Mittwoch in der Garage darauf wartet. Es geht dank hochwertigem Ständer ruck-zuck und das Ding steht wie eine Eins! So muss das sein!


Tja, alle Kinder schlafen doch noch nicht… Der Bub darf mir noch ein wenig Gesellschaft auf dem Sofa leisten, schläft aber binnen 5 Minuten ein. Ich schaue meinen Krimi noch zuende und gehe dann wieder viel zu spät ins Bett…


SONNTAG

Heute darf ich mit Ansage ausschlafen. Um halb acht nimmt der Mann die Kinder mit aus unserem Bett und ich drehe mich mit Ohropax noch einmal um. Erst kurz vor 10 wache ich wieder auf. Das war nötig gewesen!

Beim ersten Kaffee helfe ich dem Buben bei seinem bisher unangetasteten Geburtstagsgeschenk “Der Zahlenroboter” für den TipToiStift. Die June muss auch mitmischen und sowieso ist das Spiel eigentlich noch etwas zu schwer für den Buben


Also wenden wir uns praktischeren Dingen zu: Der Mann verschwindet am Schreibtisch und ich versinke in der gesammelten Weihnachtsdeko


Alle wollen mithelfen, auch die Jüngste!


Mit einer festgelegten Farbauswahl und ein wenig Koordination meinerseits bekommen wir einen richtig schönen Baum hin! Doch als wir fertig sind, gehen alle Lichter wieder aus. Erst am 24.12., wenn die Geschenke darunter liegen, darf der Weihnachtsbaum wieder strahlen.


Als endlch alle Kinder und auch ich aus den Schlafanzügen raus, gewaschen und richtig angezogen sind, gehen wir nach draussen (dann kann der Mann in Ruhe weiterarbeiten)


Schnell ist die Jüngste eingeschlafen. Wir gehen im Cafe einer etwas weiter entfernten Bäckerei so richtig schön Kuchen essen und Kakao gibt es auch für die Kinder. Ich hatte noch schnell ein paar weihnachtliche Pixi- Bücher einpackt, von denen ich sogar eines schaffe vorzulesen, bevor wieder irgendein Streit vom Zaun bricht.


“Mama! Schau mal! Die haben das alles ausgeprikkelt! Wir wir in der KiTa!” stellt die June beim Anblick des Filzsets fest ^^ (Ich lasse sie mal in dem Glauben)


Als wir wieder zuhause sind, ist die Jüngste gerade wieder wach geworden und uns allen ein wenig kalt. Wir sitzen dann doch wieder am Tisch, mümmeln mit dem Mann die eingepackten Reste der Rosinenschnecken und zünden endlich die 3. Kerze an


Der Bub wünscht sich, mit dem Bauernhof für den TipToiStift zu spielen, während die June noch ein wenig Feuerwehrmann Sam schauen darf, aber doch nicht richtig bei der Sache ist. Ich selbst werde in meinem absoluten (Nach)mittagstief ständig von der Jüngsten belagert und andauern ruft ein Kind “Mamaaa!” (“Kannst Du mir helfen? Kannst Du mir ein Getränk machen? Ich will noch was essen! Mein Bruder/ meine Schwester ärgern mich!” etc pp…), so daß ich irgendwann echt genervt bin. Puh.


Als der Mann wieder vom Schreibtisch zurück ist, weil ich das Abendessen vorbereite, wird auch die Älteste wieder zurück gebracht. Kurz danach essen wir zu Abend – ich hatte mal wieder Lust auf mariniertes Hühnchen, Backofenkartoffeln, bunten Salat und Kräuterquark. Einfach nur lecker!

Alle Kinder liegen nun im Bett und schlafen, bzw. die Älteste liest noch ein wenig. Ich schaue jetzt noch zeitverzögert den Tatort und freue mich auf eine letzte Woche hoffentlich ohne Schnee, bevor die Jahresendzeitstimmung beginnt!


Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden gibt es bald hier bei Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Wochenende in Bildern 16./17.12.2017”