Wochenende in Bildern 25./26.11.2017

Da es mir in den letzten Wochen und vor allen in den letzten Tagen nicht besonders gut ging, heißt es aktuell schonen und wieder auf den Damm kommen. Bei dem waschechten Novemberwetter fällt das ein-igeln allerdings gar nicht schwer :)


SAMSTAG

Mal wieder stehe ich um 6 Uhr mit einem bzw zwei Kindern auf. Der Rest folgt bald und um 8 Uhr sind dann alle wach. Das Geschenk des Buben, die Flughafenfeuerwehr von Playmobil, ist seit seinem Geburtstag am Montag immer mit dabei


Wir frühstücken so wie jeder mag, dann schnappt sich der Mann die beiden Mittelkinder und fährt zu einer Verabredung. Ich bin sehr dankbar; nachmittags kommt seine Familie zum Geburtstagskaffee und ich muss noch ein paar Dinge einkaufen, Wäsche anstellen und soll mich mittags etwas ausruhen – mal sehen wie das klappt…

Ich bin ein Werbeopfer und bekomme die neue Seife, die mir im Newsletter angekündigt wurde *sooohübsch*


Danach setze ich einen neuen Staubsaugerbeutel und vor allem auch mal neue Filter ein; ich habe fachmännische Unterstützung durch die Jüngste ;)


Ich mache ein kleines Dankeschön für die Nachbarin fertig, die uns in der letzten Woche ganz spontan unterstützt hatte. Die Älteste bringt es eben rüber…

…bevor sie von ihrer Freundin zur Übernachtung abgeholt wird; ich selbst kann mich noch kurz zur inzwischen schlafenden Jüngsten dazulegen, doch die Zeit wird knapp. Schnell noch das WC im Erdgeschoss geputzt, Geschirr herausgesucht und schon steht der Mann wieder auf der Matte mit einem Teil des Besuchs, den er direkt eingesammelt hatte. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen von noch mehr Geschenken, leckerem Kuchen, zu viel Schokolade und Kindern auf Zucker, daher hatte ich auch keine Zeit für schöne Fotos


Als alle wieder gegangen sind, bin ich platt und verschnaufe kurz auf dem Sofa – neben mir turnt die Jüngste; also ist doch nix mit groß verschnaufen


Zum Kochen hat hier keiner mehr Lust und ich werfe daher ein paar Toast Hawaii in den Backofen, das habe ich schon länger mal wieder essen wollen

Den Abend verbringen der Mann und ich vor dem Krimi, der uns beiden gut gefällt und gehen verhältnismäßig früh schlafen.


SONNTAG

Nachts um 3 Uhr ist die Jüngste unruhig und schlussendlich wach, doch wir schaffen es weiterhin ohne Milchflasche über die restliche Nacht. Morgens darf ich mit ihr liegen bleiben und stehe erst um 9 Uhr auf. Das erste Mal ausgeschlafen seit gefühlt ewigen Zeiten! Das tut so gut!

Im Wohnzimmer werden derweil neue Geburtstagsgeschenke von Lego zusammengebaut


Zum Kaffee hole ich mir rasch eine Zeitung – ich liebe dieses Zeitunglesen am Wochenende. Das gehört für mich einfach dazu


Der Vormittag ist aufgrund meines Ausschlafens sehr schnell vorbei; als der Mann mit den Kindern draußen eine Runde dreht, schaffe ich es endlich unter die Dusche. Dann aber so richtig: Mit Haarkur und Rasieren und anschliessendem Eincremen von Kopf bis Fuß. Dazu bin ich auch schon schon seit Ewigkeiten nicht mehr gekommen. Herrlich! Die anderen kommen auch ziemlich nass wieder – Regen und Pfützen…

Um 14 Uhr holen die June und ich die Älteste bei ihrer Freundin ab. Wieder zuhause bin ich ziemlich erschöpft, doch Ausruhen klappt nicht so wirklich mit mindestens einem, eher zwei Kindern auf mir drauf


Dem Mann geht es da glücklicherweise ähnlich ;)


Also raffe ich mich auf und koche ein spätes Mittagessen/ frühes Abendessen mitten am Nachmittag: Zucchini mit Hühnchen und getrockneten, eingelegten Tomaten in Sahnesauce – doch das Zucchinidrehen habe ich mir heute gespart; statt Zoodels sind es nur Raspeln, es schmeckt aber genauso lecker!


Danach ruft die Waschmaschine mal wieder; kurze Zeit später hängen wir nochmal auf dem Sofa ab, draußen regnet es erneut (oder immer noch?) und keiner hat so richtig Lust vor die Tür zu gehen. Der Bub bekam ein Rätsel-, Bastel- und Malbuch geschenkt und ich geniesse die paar Minuten mit ihm alleine sehr, in denen wir die richtigen Sticker suchen und kleben


Der Mann plündert mit meiner Erlaubnis meinen Süßigkeitenvorrat, doch alleine ist man hier ja nie und die Jüngste muss das Foto crashen und auch ein paar Krümel abhaben ;)


Vor dem Abendessen bekomme ich noch einen Rappel und muss das Wohnzimmer nicht nur ordentlich, sondern alle Spielzeuge auch nach Sorte aufgeräumt haben. Bei den regenbogenbunten Holzsteinen fehlen schon wieder ganz viele, das ärgert mich ein bisschen (bei den mehrfarbigen Kapla- Steinen fällt es dagegen nicht so auf, daß was fehlt) *grummel* Die Jüngste schiebt sie gerne in irgendwelche Ritzen oder anderen Kisten, da werde ich mal suchen gehen müssen. Demnächst dann. Vielleicht.

Nach dem Abendbrot verschwinden alle Kinder recht schnell in ihren Betten und wir Eltern werden wohl gleich den Tatort schauen. Nächste Woche kann ich mich dann hoffentlich noch etwas erholen; ich merke immer noch sehr, daß ich öfter eine Pause brauche.


Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche! Bleibt gesund, ja?


Mehr Wochenenden gibt es bald hier bei Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: