12 von 12 im November 2017

„Huch! Schon wieder der 12.!“ dachte ich heute morgen.

Ziemlich angeschlagen und mit einem fetten Schnupfen bin ich gestern mit 2 von 4 Kindern zu meiner Mutter gefahren; ich hoffte auf Schlaf und ein wenig Entlastung.

Ich bekam beides und bin meiner Mutter sooo dankbar dafür! <3

Hier sind also die 12 Fotos vom heutigen Sonntag:

12von12

Noch mehr die mitmachen gibt es hier bei Caro


Die Nacht war super! Nach dem Viertelnachacht- Krimi war ich direkt ins Bett gegangen und löschte um 22:15h das Licht. Ich wurde zwar nachts einmal kurz wach, schlief aber direkt weiter. Von den beiden mitgereisten Mädels hörte ich erst wieder um kurz vor halb sieben etwas. Der Schlaf tat verdammt gut und ich fühle mich ein bisschen besser!

Nachdem ich den Mädels Kinderfernsehen angemacht habe, döse ich noch eine gute Stunde auf dem Sofa vor mich hin. Von gestern Abend stehen noch die Malsachen auf dem Tisch, die Mädels wollen unbedingt weitermachen


Danach frühstücken wir alle richtig, es gibt Aufbackbrötchen, leckeren Aufschnitt und Tomätchen und frisch gekochte Eier. Dieses süße Salz- Madämchen gibt es übrigens in Holland zu kaufen


Im frisch sanierten Badezimmer gehen wir das 1. Mal unter der neuen Rainshower- Dusche duschen. Die June will gar nicht mehr rauskommen!


Danach gehen alle eine Runde durchs Dorf, ich selbst darf wieder ins Bett gehen. Herrlich!

Zum Mittagessen treffen auch der Mann und die anderen beiden Kinder ein; trotz leerer Teller und einem Nachtisch lassen sich die Kinder von der Oma auch noch mit leckerem Joghurt füttern


Wir versuchen, ein Foto von allen Kindern auf dem Kaminsockel zu schiessen. Heraus kommen ein oder zwei halbwegs annehmbare Bilder und ganz viel von dem hier


Da das Wetter nicht so prickelnd ist und eine Spazierrunde buchstäblich ins Wasser fällt, fahren wir kurz danach auch schon wieder heim. Auf der Fahrt kommt die Sonne wieder raus


Und die Kinder staunen über den Regenbogen, der uns ein langes Stück begleitet


Wir halten kurz beim Bäcker an und nehmen ein bisschen Kuchen mit


Die Älteste verschwindet zur Nachbarsfreundin, der Bub spielt ein wenig in seinem Zimmer, nur die June muss die ganze Zeit uns oder ihre kleine Schwester ärgern. Da es noch hell ist, schnappe ich sie mir kurzerhand und bringe die Blumenzwiebeln in die Erde, die mir seit Tagen im Kopf herumgeistern. Die liegen nämlich schon seit Wochen in der Garage und müssen endlich mal unter die Erde. Ich bin schon gespannt, was im Frühling alles im Vorgarten spriesst. Unsere neuen Tulpen und Krokusse und vielleicht auch etwas von den Vorbesitzern? Es wird spannend!

Wir beerdigen ausserdem endlich das verstorbene Eichhörnchen, das letzte Woche urplötzlich neben dem Gartentor lag. Es sah total unverletzt aus, als würde es nur schlafen. Nun ist „das Einhörchen im Himmel“ sagt die June. Ja, sie sagt EiNhörnchen <3


Es wird dann ganz schnell dunkel. Drinnen warten Chaos in Wohnzimmer und Küche auf ihre Beseitigung; außerdem steht das Abendbrot auf dem Programm. Auch hier gibt es heute ein bisschen zur Auswahl


Alle Kinder liegen inzwischen im Bett; ich muss aber noch eben ein paar Batterien ersetzen. Bei den Teelichtern wäre komplett neukaufen eigentlich günstiger, aber in mir sträubt sich alles dagegen. Beim Babyphon funktioniert leider das Stromkabel nicht mehr, aber wir nutzen es eigentlich nur selten.


Ich bin nun doch ziemlich geschafft vom Tag; zwar ist mein Schnupfen viel besser, aber fit ist nach wie vor anders. Mal sehen, wie sehr mich der Tatort fesseln kann.

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die Woche und viele Abwehrkräfte!


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: