Mit Kindern zuhause und unterwegs sein – Meine Trends für 2018

Da dieser Beitrag aus komplett freien Stücken enstand und ich weder meinen Messeeintritt, noch eine andere Vergütung dafür erhalte, benötigt er keine Kennzeichnung als Werbung

Vorletzte Woche war ich auf der Messe „Kind und Jugend“ in Köln, der internationalen Leitmesse für Baby- und Kleinkindausstattung. Mit über 1200 Ausstellern aus über 50 Ländern und wahnsinnig vielen Trends und Neuheiten.

Als Mutter von 4 Kindern habe ich schon einiges an praktischen, hübschen und auch unbrauchbaren Dingen gesehen und ausprobiert. Ausserdem haben wir gerade unser Haus bezogen und unsere 3 Kinderzimmer sind zwar fertiggestellt, aber immer noch nicht fertig eingerichtet. Daher war ich besonders gespannt auf die Aussteller im Bereich Accessoires und Möbel, aber auch alles rund um das Leben und das unterwegs-sein mit Kind(ern).


Was kommt, was bleibt?

Die Angaben zu den gezeigten Ausstellern/ Herstellern findest Du ganz unten.

Wie Ihr in meinem ersten Beitrag zur Messe über Kinderzimmerausstattung und Accessoires schon sehen konntet, gibt es einen ganz klaren Trend Richtung Naturmaterialien. Bei den Möbeln macht sich das natürlich vor allem in Form von Holz bemerkbar, aber auch bei den Matratzen aus Stroh, Bast und Wolle sowie Kleinmöbeln/ Accessoires aus Weidengeflecht und Filz. Dabei spielen die ökologische und faire Produktion von Stoffen und Holzprodukten mit Rücksicht auf Ressourcen und Nachhaltigkeit sowie Fertigungsstätten in Deutschland/ Europa und kleine, lokale Labels eine immer größere Rolle, was mich sehr freut.

Natürlichkeit, Funktionalität und zeitloses Design müssen sich dabei ganz und gar nicht ausschliessen!

Mit Kindern zuhause & unterwegs -Trends 2018: Natürliche Materialien und Funktionalität bei Childhome | www.nullpunktzwo.de

Holz und Wohntextilien finden sich vor allem bei den Betten in Hausform und den Tipis wieder, die ich auf der Messe sehr oft gesehen habe und die nun auch bei etlichen größeren Firmen gelistet sind. Ausstaffiert mit Teppichen, Kissen, Decken, meist in Naturtönen oder schwarz/weiss enstehen richtige Rückzugshöhlen für Kinder – doch wie lange wird dieser Trend noch bleiben? Und wie lange ist z.B. ein Hausbett (meist ohne Lattenrost) im Alltag nutzbar?

Besonders spannend finde ich daher auch den Ansatz dieses jungen niederländischen Unternehmens, dessen 2 Gründer mit komplett unterschiedlichem Background sich eines besoderen Problems angenommen haben: Mitwachsende Kinderzimmermöbel, für die allerhöchstens ein Bauteil ergänzt oder augetauscht werden muss und die daher wirklich lange in Gebrauch bleiben. Durch das Stecksystem verwandelt sich die Kinderwiege blitzschnell in eine Sitzbank, die Sitzbank in einen Schreibtisch oder gar in eine Sitzgarnitur mit zwei Bänken und einem Tisch dazwischen. Das Sperrholz (Holz wird in dünnen Lagen um 90Grad versetzt zusammengeleimt und „sperrt sich dadurch ab“ gegen Verformungen und Arbeiten) sorgt dabei nicht nur für größte Stabilität, sondern sieht durch die gestreiften Kanten auch sehr hübsch aus in meinen Augen!

Mit Kindern zuhause & unterwegs -Trends 2018: Natürliche Materialien, Funktionalität und Stecksystem bei Kindermöbeln von Lemodi | www.nullpunktzwo.de

Ebenfalls mitwachsend, aber weit bis über das Kinderalter hinaus nutzbar ist dieser Stuhl: Für Neugeborene mit einem Wippenaufsatz (der komplett flach gestellt werden kann), für Kleinkinder mit Rausfallschutz und für Schulkinder/ Erwachsene nur mit Sitzfläche, Rückenteil und ggf. Fußstütze. Den Designer kennt Ihr alle, der hat nämlich schon den bekannten Treppenstuhl erfunden, der an vielen Esstischen steht! Allerdings wird man bei diesem Stuhl das bekannte „Mamaaaa! Ranschieben!“ nicht hören, denn durch 2 Rollen in den hinteren Füßen kann sich das Kind selbst an den Tisch ranziehen oder davon abdrücken. Ich war überrascht, wie bequem man auch als Erwachsener darauf sitzt – das Rückenteil stützt dabei genau im unteren Rückenbereich und lädt nicht nur die Kinder zum aktiven Sitzen ein. Aus vielen verschiedenen Farben und 2 Holzmaterialien kann man sich seinen Stuhl individuell konfigurieren und diesen wirklich sehr schnell umbauen.

Mit Kindern zuhause & unterwegs -Trends 2018: Funktionalität und Individualität beim Stuhl Nomi von Evomove | www.nullpunktzwo.de

Babynester sind kleine, meist kuschelige Umrandungen für die ganz Kleinen. Sie geben dem Neugeborenen eine Begrenzung, schützen es vor Zugluft und definieren einen Raum, der nur dem Baby vorbehalten ist (z.B. auf dem Sofa und abgegrenzt gegenüber den Geschwistern). Anstatt eine solche Umrandung aus einem dicken Stillkissen zu bauen, gibt es immer mehr vorgefertiger Babynester. Dieses hier aus Schweden finde ich bemerkenswert, weil es gleichzeitig als Wickelunterlage, als Spieldecke und sogar als Liegetasche für den Kinderwagen verwendet werden kann. Darüberhinaus gibt es ein Tragegeschirr für Eltern, so daß das Baby im Babynest liegend in den Schlaf geschaukelt werden kann und beim Ablegen die Gefahr des Aufwachens gebannt sein soll. (Der Bub wurde in den ersten Lebenswochen immer vom Papa in der Tasche des Kinderwagens in den Schlaf geschaukelt, daran erinnerte mich dieses System direkt)Mit Kindern zuhause & unterwegs -Trends 2018: Funktionalität und natürliche Materialien beim Babynest von Najell | www.nullpunktzwo.de

Funktionalität ist auch nach wie vor ein ganz großes Thema bei Kinderwagen und Buggys. Sind aus den Babys einmal Laufkinder geworden, zählen oft Leichtigkeit und Wendigkeit bei den fahrbaren Untersätzen. Ist man ausserdem öfters mit dem Auto, dem ÖPNV oder dem Flieger unterwegs, macht sich ein kleines Packmaß mehr als bezahlt. Dieser Kompaktkinderwagen ist ab Geburt nutzbar und überrascht mit Abmessungen, die sich ruckzuck und nur mit einer Hand klein wie Handgepäck machen und über die Schulter hängen lassen. Wir Deutschen vermissen allerhöchstens die klappbare untere Fußstütze für das Kind – im Herkunftsland Frankreich ist ihr Fehlen ganz normal. Der Stauraum unter der Sitzfläche ist mehr als ausreichend und auch sonst vermisse ich kein Detail oder Accessoire.

Mit Kindern zuhause & unterwegs -Trends 2018: Funktionalität bei YoYo+von Babyzen | www.nullpunktzwo.de

Neben ausreichend Staumöglichkeiten am Kinderwagen werden recht schnell auch Rucksäcke, Taschen und Täschchen für die Kinder selbst notwendig – sei es für den Kindersport, die KiTa oder gar eine Reise. Einer der bekannten großen Taschenhersteller, dessen Stoffkörbe viele von uns zum Einkaufen nutzen, launcht nun für die Kinder eine ganz neue Kollektion, die einerseits die Trends Öhrchen und Pastellfarben aufgreift (cats & dogs), andererseits eine tolle Unisex- Linie mit Zirkusmotiven beinhalten wird. Toll finde ich die Motivschachtel bzw. „surprise box“ mit jeweils 2 Taschen und wirklich passenden Accessoires, die man z.B. zum Geburtstag oder zu Weihnachten verschicken kann, wenn man leider verhindert ist. Aber auch die robuste Eltern- Kind- Tasche eigenet sich hervorragend als Mitbringsel!


AUSSTELLER/ HERSTELLER:

Modular aufgebaute Kindermöbelserie zum Stecken von Lemodi aus den Niederlanden

Nomi – der mitwachsende Stuhl für Babys, Kinder & sogar Erwachsene

Schwedische Tragehilfen und das Babynest von Najell

Ultraklein faltbarer Kombikinderwagen YOYO+ von Babyzen

Die neue Kinderkollektion von reisenthel wird bald erscheinen


 

Ein Gedanke zu “Mit Kindern zuhause und unterwegs sein – Meine Trends für 2018”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: